Evénements

Filtrer la liste :

63 résultats trouvés

Septembre 2017

Je, 28.9.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Zürich

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichter.

Lieu d'exécution :
Wädenswil oder Zürich
Heure :
08:30 - 17:00
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Domaines juridiques
- Médiation

Novembre 2017

Lu, 6.11.2017 -
Ve, 22.6.2018
Weiterbildung Verhandlungsführung: Certified Global Negotiator

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Der Kurs „Certified Global Negotiator\" spricht Führungskräfte und Anwältinnen und Anwälte mit internationaler Verhandlungserfahrung an. Der Lehrgang zielt darauf ab, die individuelle Verhandlungskompetenz zu erweitern und zu fördern. Gekonnte Verhandlungsführung bildet den Schlüssel zum Erfolg!

 

Inhalt:

- Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

- Verhandeln im Grenzbereich

- Verhandeln im interkulturellen Kontext

- Systemisch verhandeln

 

In Zusammenarbeit mit dem Schranner Negotiation Institute

4 Module à 5 Tage

Kosten: CHF 18400.-

Lieu d'exécution :
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Langue :
Allemand
Je, 16.11.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator/zur Wirtschaftsmediatorin ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Lieu d'exécution :
Wädenswil oder Winterthur
Heure :
08:30 - 17:00
Langue :
Allemand
Domaines juridiques
- Médiation

Janvier 2018

Ve, 19.1.2018
ZPR! Kosten und Finanzierung des Zivilprozesses und unentgeltliche Rechtspflege

13.30 - 17.30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Prozessieren ist teuer. Die Parteien sehen sich einem hohen Kostenrisiko mit ungewissem Ausgang ausgesetzt. Die Finanzierung des Zivilprozesses ist daher ein vordringliches Thema für sämtliche Rechtssuchenden und deren Rechtsanwälte. Die Tagung behandelt die wichtigsten Themenbereiche im Zusammenhang mit der Kautionierung, der Kosten sowie der Finanzierung des Zivilprozesses und reflektiert die aktuellen Fragen sowie Entwicklungen im Zusammenhang mit der unentgeltlichen Rechtspflege.

Lieu d'exécution :
Pädagogische Hochschule Zürich
Heure :
13.30 - 17.30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Patricia Tschudi (Tagungsleitung)
Domaines juridiques
- Procédure civile
Lu, 22.1.2018
StrafR! Neues Sanktionenrecht

13.30 - 17.15

D

Careum Auditorium 2, Zürich

Die Veranstaltung richtet sich an Strafverteidigerinnen und Strafverteidiger sowie an juristische Mitarbeitende der Rechtspflege und Behörden, die mit der Umsetzung der am 1. Januar 2018 in Kraft tretenden Teilrevision des Strafgesetzbuches (Sanktionenrecht) befasst sind.

Lieu d'exécution :
Careum Auditorium 2, Zürich
Heure :
13.30 - 17.15
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: lic. iur. Beat Gut und Prof. Dr. iur., lic., phil. Martin Killias
Domaines juridiques
- Droit pénal
Ma, 23.1.2018
Psychosoziale Risiken – Präventionsstrategien für Organisationen

8.45 - 16.45

D

Bern

Psychosoziale Risiken wie Stress, Mobbing und Konflikte haben schwerwiegende

Folgen für die betroffenen Menschen, Unternehmen und die Gesellschaft. Arbeitgeber sind gefordert, ihre gesetzliche Verpflichtung zum Schutz der physischen und psychischen Integrität ihrer Mitarbeitenden ernst zu nehmen. Dieser Kurs soll Entscheidungsträgern aufzeigen, welche organisationsinternen Massnahmen zu einem gesunden Arbeitsklima beitragen und sich in der Prävention bewähren.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Ursula Gut-Sulzer
Domaines juridiques
- Médiation
Ma, 23.1.2018
3. Workshop Arbeitsrecht in der Anwaltspraxis (neue Fälle, 3. Durchführung)

11:00 - 17:15

D

Zürich

Gemeinsame Diskussion anspruchsvoller arbeitsrechtlicher Fragestellungen anhand konkreter Fälle aus der Praxis der Seminarleiter und der neueren Rechtsprechung (z.B. Konkurrenzverbot, Realvollstreckung, Massenentlassung, Konsultationsverfahren, Änderungskündigung, interne Untersuchungen, Auskunftsrechte des Arbeitnehmers, sozialversicherungsrechtliche Brennpunkte bei Unfall und Mutterschaft). Gemeinsame Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
11:00 - 17:15
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Adrian von Kaenel, Dr. Roger Rudolph
Domaines juridiques
- Droit du travail
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit du travail: 5 Credits
Me, 24.1.2018 -
Je, 25.1.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefung

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie vertiefen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Im Zentrum dieses Kurses steht die Stärkung des Bewusstseins für die verschiedenen Ebenen des Modells der GfK. Uns wird es so möglich, aus einer wacheren Haltung heraus zu handeln. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist der Besuch des Einführungskurses (oder ein äquivalenter Kurs). Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-100

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Consolata Peyron
Domaines juridiques
- Médiation
Me, 24.1.2018 -
Je, 25.1.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefung

8.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Sie vertiefen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Im Zentrum dieses Kurses steht die Stärkung des Bewusstseins für die verschiedenen Ebenen des Modells der GfK. Uns wird es so möglich, aus einer wachen Haltung heraus zu handeln. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist der Besuch des Einführungskurses (oder ein äquivalenter Kurs).

Lieu d'exécution :
Berner Fachhochschule, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Consolata Peyron
Domaines juridiques
- Médiation
Je, 25.1.2018
11. Tagung zum Datenschutz – Jüngste Entwicklungen

13:30 - 17:30

D

Zürich

Das revidierte Datenschutzgesetz soll 2018 in Kraft treten und stellt die Compliance von Unternehmen vor grössere Herausforderungen.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
13:30 - 17:30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Martina Arioli
Domaines juridiques
- Protection des données
Je, 25.1.2018
Recht, Religion und Arbeitswelt

09.45 - 17.20

D

Basel

Religiöse Erscheinungsformen wie beispielsweise das religiös motivierte Tragen bestimmter Kleidungsstücke, religiöse Rituale oder Feiertagsregelungen berühren auch die Arbeitswelt und können zu Konfliktsituationen führen. Betroffen sind sowohl privatrechtliche als auch öffentlich-rechtliche Arbeitsverhältnisse. Dabei stellt sich insbesondere die Frage, ob und gegebenenfalls inwieweit sich die Arbeitnehmenden auf die Religionsfreiheit berufen können. Im Bereich der öffentlich-rechtlichen Arbeitsverhältnisse spitzen sich solche Spannungslagen insofern zu, als der öffentlich-rechtliche Arbeitgeber und auch seine Angestellten grundsätzlich zu religiöser Neutralität verpflichtet sind.

Im Rahmen der Tagung soll zunächst anhand von Grundlagenreferaten die rechtliche Ausgangslage vorgestellt werden. Von Interesse ist dabei unter anderem die Frage, wo die Gemeinsamkeiten und Differenzen im Umgang mit religiösen Phänomenen im privaten und im öffentlichen Arbeitsrecht liegen. Zu Diskussionen Anlass gibt häufig auch das Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz, wobei davon vor allem Frauen betroffen sind. Inwieweit ist in diesem Zusammenhang die Gleichstellungsproblematik zu berücksichtigen? Wie gestaltet sich die Rechtslage in der EU? Welche Auswirkungen haben hierbei Gerichtsentscheide, die auf europäischer Ebene ergangen sind, auf das schweizerische Recht?

In drei Workshops, von denen je zwei besucht werden können, werden die erwähnten Fragestellungen für die Bereiche der Unternehmen und Verwaltung, der Schulen sowie der Kirchen und Religionsgemeinschaften speziell thematisiert und vertieft. Abgerundet wird die Tagung durch ein Podiumsgespräch.

Für die Tagung konnten kompetente Referierende und Podiumsteilnehmende gewonnen werden, die nicht nur für eine fachlich hochstehende Weiterbildung, sondern auch für spannende Diskussionen zu hoch aktuellen und kontroversen Themen Gewähr bieten.

Lieu d'exécution :
Basel
Heure :
09.45 - 17.20
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Felix Hafner, Dr. iur. Anne Kühler; Prof. Dr. iur. Andreas Stöckli
Domaines juridiques
- Droit du travail
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit du travail: 5 Credits
Ve, 26.1.2018
Bail-in unter Schweizer Recht – Status und ungelöste Problemfelder

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Yves Mauchle
Ma, 30.1.2018 -
Me, 25.4.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie werden vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext, mit den Besonderheiten und mit den Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich. Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-169

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Domaines juridiques
- Médiation
Ma, 30.1.2018 -
Me, 25.4.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich

8.45 - 16.45

D

Bern

Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Im Zentrum des Fachkurses stehen der politisch-administrative Kontext, die Besonderheiten und die Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Domaines juridiques
- Médiation

Février 2018

Me, 7.2.2018
6. Tagung zu Private Equity: Neue Mitspieler, neue Technologien, neue Themen, neues Recht

09:15 - 17:00

D

Zürich

Das technologische und gesellschaftliche Umfeld für Unternehmertum und dessen Finanzierung ist im Umbruch: Was sind die neuen Herausforderungen für die Private Equity-Praxis und wie werden sie rechtlich bewältigt?

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
09:15 - 17:00
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Dieter Gericke
Domaines juridiques
- Droit commercial
- Droit boursier et droit des marchés financiers
Je, 8.2.2018
6. Zürcher Tagung zum SchKG

11:00 - 16:00

D

Zürich

Das Seminar befasst sich mit immer wiederkehrenden insolvenzrechtlichen Problemen in der Praxis. Dabei werden Fallstricke bei der Grundpfandverwertung im Konkurs aufgezeigt und praktische Erfahrungen mit Massenentlassungen und Sozialplanpflicht nach neuem Sanierungsrecht erörtert. Es folgt eine Darstellung der Subordination von Darlehen und deren Bedeutung in der Insolvenz der beteiligten Parteien. Weiter werden Down-, Up- und Crossstream-Finanzierungen bei Konzernen und deren Schicksal in der Insolvenz behandelt. Das Seminar wird beendet mit einem Podiumsgespräch über den insolventen Generalunternehmer: die Baustelle in der Baustelle.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
11:00 - 16:00
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Brigitte Umbach-Spahn, Dr. Dominik Vock
Domaines juridiques
- Procédure de sursis concordataire LP
Je, 8.2.2018
Matinées du patrimoine

D

F

E

I

Lausanne

Lieu d'exécution :
Lausanne
Langue :
Allemand, Français, Anglais, Italien
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit des successions: 2 Credits
Ma, 20.2.2018 -
Me, 21.2.2018
Praxistraining «Mediation mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®»

08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, während einer Mediation die einzige Person im Raum zu sein, die ein echtes Interesse am Fortschritt der Verhandlungen hat. Gerade wenn Mediationen nur äusserst zäh vorankommen, kann Ihnen das Zürcher Verhandlungsmodell® zusätzliche Handlungsoptionen bieten, um mit den Parteien in eine konstruktive Vorgehensweise zurückzufinden.

Trainieren Sie in zwei Tagen (2×8 Stunden), wie Sie auch in scheinbar unlösbaren Konfliktsituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

Ich würde mich freuen, Sie in diesem Training begrüssen zu dürfen.

Michael Bullinger
SAV-anerkannter Mediationstrainer

 

Lieu d'exécution :
Hotel Zürichberg, Zürich
Heure :
08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Michael Bullinger
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 23.2.2018
Die EU im Umbruch – Konsequenzen für die Schweiz

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Urs Bucher
Sa, 24.2.2018 -
Sa, 3.3.2018
UIA 13th WINTER SEMINAR - ZERMATT, SWITZERLAND

D

F

E

I

Zermatt

Lieu d'exécution :
Zermatt
Langue :
Allemand, Français, Anglais, Italien
Me, 28.2.2018
IP und IT in M&A Transaktionen

12:30 - 18:00

D

Zürich

Das diesjährige Seminar widmet sich Fragen, welche IP und IT in Unternehmenstransaktionen aufwerfen. Nach einem Überblick über verschiedene Arten von Transaktionen erhalten die Teilnehmer einen Einblick in die Rolle von sog. Freedom-to-operate Analysen mit denen untersucht wird, ob Schutzrechte bestehen, die der Entwicklung, Herstellung und Markteinführung eines Produkts im Weg stehen. Ein weiterer Vortragsblock behandelt die Prüfung eines zu kaufenden Unternehmens und zwar einerseits in der Life Sciences-Industrie, andererseits in Bezug auf IT und Datenschutz. Abschliessend wird auf die Vertragsgestaltung betreffend IP, Lizenzverträge und Know-how in Unternehmenskaufverträgen sowie auf mögliche Streitpunkte eingegangen.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:30 - 18:00
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Philipp Groz
Domaines juridiques
- Propriété intellectuelle
- Protection des données

Mars 2018

Ve, 2.3.2018 -
Ve, 31.8.2018
CAS Finanzmarktrecht 2018

D

Zürich

Der Studiengang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen Banken und Versicherungen, die sich über die aktuellen Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen auf dem Laufenden halten möchten.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Allemand
Domaines juridiques
- Droit commercial
- Droit bancaire
Je, 8.3.2018 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08.30 - 17.00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator/zur Wirtschaftsmediatorin ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Lieu d'exécution :
Wädenswil oder Winterthur
Heure :
08.30 - 17.00
Langue :
Allemand
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 9.3.2018 -
Sa, 30.6.2018
CAS Inhouse Counsel 2018

E

Zürich

The Inhouse Counsel program provides a broad overview of what it means to effectively practice inhouse, with an emphasis on practical advice and tools that can be directly put to use. The program has been developed by senior inhouse counsel and is delivered by leading General Counsels to provide an interesting, entertaining and, ultimately, pragmatic course for new and experienced counsel alike. The participants will learn about legal strategy, compliance and risk management, corporate governance, contract drafting and review, litigation and dispute management, and other key legal topics. Other skills necessary to inhouse success, including personal and leader effectiveness, project management and people management will also be addressed.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Anglais
Domaines juridiques
- Droit des sociétés et des entreprises
Me, 14.3.2018
9. Zürcher Praktikertag für Baurecht

08:45 - 17:15

D

Zürich

Der 9. Baupraktikertag ist wiederum ganz auf die Bedürfnisse juristischer Baupraktiker aus Advokatur, Verwaltung und Architektur ausgerichtet. Anhand von Erfahrungsberichten setzen sich die Referierenden mit dem neuesten Stand der Diskussion in aktuellen Fragen des privaten und öffentlichen Baurechts auseinander und zeigen erfolgversprechende Lösungsansätze auf.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
08:45 - 17:15
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Peter Rütimann, Dr. Richard Calame
Domaines juridiques
- Droit de la construction et de l'aménagement du territoire
- Droit de la construction
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit de la construction et de l'immobilier: 7 Credits
Je, 15.3.2018
FinTech 3.0 – Initial Coin Offerings

13:30 - 17:30

D

Zürich

Raising Millions in Seconds: Das diesjährige FinTech Seminar widmet sich den Initial Coin Offerings (ICO), auch Token Generation Events oder Token Crowdsales genannt. Während China die kollektive Mittelaufnahme über ICOs untersagt und die US Securities and Exchange Commission ICOs über weite Strecken den Regeln des Kapitalmarktrechts unterstellt hat, mauserte sich die Schweiz zum populären Standort für ICOs. Mittlerweile ist allerdings auch die Schweizerische Finanzmarktaufsicht aktiv geworden. Anlass genug, die Aspekte von ICOs aus rechtlicher Sicht auszuleuchten.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
13:30 - 17:30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Thomas Müller, Dr. Michael Isler
Domaines juridiques
- Droit commercial
- Droit boursier et droit des marchés financiers
Je, 15.3.2018 -
Sa, 17.3.2018
Basisausbildung Collaborative Law & Practice (CLP)

8.45 - 16.45

D

Bern

Collaborative Law and Practice (CLP) ist ein alternatives aussergerichtliches Streitbeilegungsmodell (ADR-Modell), bei dem die Konfliktparteien sowohl rechtlich als auch emotional unterstützt werden. Die unterstützenden Personen können Anwältinnen und Anwälte, Coaches, Kinderspezialistinnen und -spezialisten und/oder Finanzspezialistinnen und -spezialisten sein. Wer wann am Verfahren mitwirkt, entscheiden die Konfliktparteien selbst. In dieser Basisausbildung eignen Sie sich die wichtigsten Grundlagen für die parteiliche Arbeit in einem interdisziplinären Team an.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Patrick Schaerz, Matthias Reetz, Katja Ziehe
Domaines juridiques
- Médiation
Ma, 20.3.2018
3. Workshop Arbeitsrecht in der Anwaltspraxis (neue Fälle, 4. Durchführung)

11:00 - 17:15

D

Zürich

Gemeinsame Diskussion anspruchsvoller arbeitsrechtlicher Fragestellungen anhand konkreter Fälle aus der Praxis der Seminarleiter und der neueren Rechtsprechung (z.B. Konkurrenzverbot, Realvollstreckung, Massenentlassung, Konsultationsverfahren, Änderungskündigung, interne Untersuchungen, Auskunftsrechte des Arbeitnehmers, sozialversicherungsrechtliche Brennpunkte bei Unfall und Mutterschaft). Gemeinsame Erarbeitung von Lösungsmöglichkeiten.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
11:00 - 17:15
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Adrian von Kaenel, Dr. Roger Rudolph
Domaines juridiques
- Droit du travail
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit du travail: 5 Credits
Me, 21.3.2018 -
Je, 22.3.2018
Einbezug von Kindern in die Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Gerade in Trennungs- und Scheidungssituationen, aber auch in anderen familiären Situationen sind Kinder häufig in besonderer Weise betroffen. Wie können Kinder und Jugendliche einbezogen werden? Diese und weitere Fragen werden in diesem Kurs bearbeitet.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Maria Marshall
Domaines juridiques
- Médiation
Je, 22.3.2018
Umsetzung und Finanzierung von Kindesschutzmassnahmen

13.30 - 17.30

D

Hochschule für Wirtschaft Zürich

Nicht nur die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden haben sich mit Kindesschutzmass-nahmen zu befassen. Immer wieder stellt sich im Rahmen von familienrechtlichen Prozessen auch für Richter und involvierte Partei- und Kindesverfahrensvertreter die Frage nach geeigneten Kindesschutzmassnahmen, wenn das Wohl von betroffenen Kindern gefährdet erscheint. Nicht selten stellt sich in der Praxis jedoch heraus, dass die angeordneten Massnahmen aus verschiedenen Gründen, wie mangelnder Finanzen oder personeller Ressourcen, gar nicht oder nicht im angedachten Rahmen umgesetzt werden können oder dringliche Massnahmen während eines Rechtsmittelverfahrens zum Stillstand kommen. Anwälte stellen Anträge, Richter und KESB ordnen an, Beistände sind für die Umsetzung besorgt. Nebst der Kenntnis der rechtlichen Grundlagen sind v.a. ein gegenseitiges Grundverständnis für die Tätigkeit der anderen “Teamplayer“ unabdingbare Voraussetzungen für gutes Gelingen des Kindesschutzes. Die Veranstaltung beinhaltet daher nebst den Inputreferaten drei Workshops, in welchen aktive Beteiligung und reger Austausch der Teilnehmenden aus Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, Gerichten, Anwaltschaft und Mandatsführungen ausdrücklich erwünscht ist.

 

 

 

 

Lieu d'exécution :
Hochschule für Wirtschaft Zürich
Heure :
13.30 - 17.30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: lic. iur. Katja Lerch
Domaines juridiques
- Droit civil
Ve, 23.3.2018
Corporate Governance – Integration von Compliance in das operationelle Risk Framework

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Stephan Geiger
Ve, 23.3.2018
2. Basler Tagung zum Arbeitsrecht - Umstrukturierung, Kündigungs- und Datenschutz, interne Untersuchungen: Was Arbeitsrechtler/innen wissen müssen

13:15 - 17.30

D

Basel

Nach der erfolgreichen ersten Tagung vom 7. April 2017 wird die Reihe im gleichen Format und Stil fortgesetzt. Wiederum werden aktuelle arbeitsrechtliche Fragen aufgeworfen und von fachkundigen und redegewandten Referierenden erläutert.

In politisch und wirtschaftlich bewegten Zeiten sind Betriebe aller Grössen immer wieder gefordert, ihre Strukturen den sich wandelnden Gegebenheiten anzupassen. Solche Veränderungen berühren Fragen des Betriebsübergangs und der Fusion. Kommt es zu Entlassungen im grösseren Stil, gilt es, auch die Vorschriften über die Massen­entlassung zu berücksichtigen. Dr. iur. Roger Rudolph wird die jüngere bundes­gerichtliche Rechtsprechung analysieren und auch auf im Rahmen des autonomen Nachvollzuges relevante EuGH-Urteile eingehen.

Compliance-Anforderungen, aber auch Vorschriften zum Schutz gegen sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Mobbing erfordern von den Arbeitgebern, im Verdachtsfall gegen Mitarbeitende zu ermitteln. Solche internen Untersuchungen sind ausserordentlich anspruchsvoll. Prof. Dr. Roland Müller wird einleitend die Problematik vorstellen und anhand konkreter Beispiele auf die Compliance-Anforderungen eingehen. Besondere Beachtung muss ein Betrieb heute auch den Vorschriften des Datenschutzes schenken. Prof. Dr. Kurt Pärli wird die bundesgerichtliche Recht­sprechung und ausgewählte Fälle des Gerichtshofes in Strassburg analysieren und auch auf die geplante Revision des Datenschutzgesetzes eingehen und ihre Auswirkungen auf das Arbeitsverhältnis darstellen.Im letzten Referat des Nachmittags behandelt Dr. iur. Regula Hinderling ausgewählte Fragen des Kündigungsrechts und geht dabei insbesondere auf die aktuelle bundesgerichtliche Rechtsprechung zur missbräuchlichen Kündigung und zur Kündigung zur Unzeit ein.

Lieu d'exécution :
Basel
Heure :
13:15 - 17.30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Kurt Pärli
Domaines juridiques
- Droit du travail
Credits:
Avocat/Avocate spécialiste FSA droit du travail: 4 Credits
Lu, 26.3.2018 -
Ma, 27.3.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Einführung

8.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Sie erlernen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Die GfK ist weniger als eine Technik zu verstehen, sondern vielmehr als eine Bewusstwerdung über die Art und die Wirkung unserer Kommunikation. In diesem Kurs werden Sie üben, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wie auch die Ihres Gegenübers wahrzunehmen und prägnant zu erfassen. GfK unterstützt uns, unsere Automatismen zu verändern und in der Bearbeitung kritischer Situationen kreativer zu sein.

Lieu d'exécution :
Berner Fachhochschule, Weiterbildung, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Consolata Peyron
Domaines juridiques
- Médiation

Avril 2018

Ve, 6.4.2018 -
Sa, 21.4.2018
Legal English for Lawyers II

E

Zürich

This new course has been developed for legal practitioners who have attended either the EIZ course «International Legal English for Lawyers» or have taken the University of Zurich LL.M. in International Business Law. This short refresher course (6 sessions over 3 weeks) is designed for busy practitioners to meet their demand for highly practical legal English skills, namely clear, concise writing and speaking in the legal context.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Anglais
Lu, 9.4.2018
ZPR! Gesellschaften und Unternehmen im Zivilprozess

13.30 - 17.30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Gesellschaften und Unternehmen führen Prozesse; sie klagen andere Parteien ein oder werden von Dritten ins Recht gefasst. Für sie stellen sich im Zivilprozess spezielle prozessrechtliche sowie prozesstaktische Fragen.

Die Tagung behandelt die wichtigsten Themenbereiche, mit welchen sich Gesellschaften und Unternehmen im Zivilprozess konfrontiert sehen. Zudem werden die aktuellen Entwicklungen der Rechtsprechung zum Gesellschafts- bzw. Unternehmensrecht sowie zur Schweizerischen Zivilprozessordnung dokumentiert und reflektiert.

 

Lieu d'exécution :
Pädagogische Hochschule Zürich
Heure :
13.30 - 17.30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: lic. iur. Patricia Tschudi
Domaines juridiques
- Procédure civile
Je, 12.4.2018
10. Schweizerische Tagung zum Wirtschaftsstrafrecht

09:15 - 17:15

D

Zürich

Das Opportunitätsprinzip greift um sich und rückt in unerwartete Felder vor – so eine Vermutung. «Deals» zwischen Strafverfolgung und beschuldigter Person führen zu «kurzen Prozessen»: Von «Eröffnungs-Deals», «Wiedergutmachungs-Deals», «Vergleichs-Deals», «Strafbefehls-Deals» und «Abkürzungs-Deals» ist die Rede. Diese «(zu) kurzen Prozesse» stehen immer dann in negativem Licht, wenn sie rechtsstaatliche Garantien, insbesondere die Verteidigungsrechte oder die gerichtlichen Kontrollen, unzulässig verkürzen oder gar verunmöglichen, unfair und damit – schlagwortartig – ungerecht sind. Die Tagung will zeigen, wie die Strafverfolgung, Verteidigung, Privatklägerschaft und andere Verfahrensbeteiligte sowie Gerichte dieser Gefahr klug begegnen können.

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
09:15 - 17:15
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Jürg-Beat Ackermann, Prof. Dr. Marianne Johanna Hilf
Domaines juridiques
- Droit pénal économique
Ma, 24.4.2018 -
Je, 28.2.2019
CAS Europarecht 2018

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU. Ziel des Studiengangs ist es, den Teilnehmenden eine anspruchsvolle und auf wesentliche Fragen konzentrierte Einführung in die für die Praxis wichtigsten Tätigkeitsgebiete der Europäischen Union zu bieten.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Allemand
Domaines juridiques
- Droit européen
Ve, 27.4.2018
White Collar Crime – Schweizer Lösungen in einem internationalen Kontext

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Olivier Thormann

Mai 2018

Ma, 1.5.2018 -
Me, 2.5.2018
Moderation von Grossgruppen

8.45 - 16.45

D

Bern

Voraussetzungen für die erfolgreiche Moderation von Grossgruppen sind v.a.

eine zielgruppenorientierte und kontextspezifische Vorbereitung sowie der

adäquate Einsatz von geeigneten Prozessdesigns und Methoden. In diesem

Kurs beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Design von Grossgruppenveranstaltungen, Prozessgestaltung und Gesprächsführung in Grossgruppen sowie Ihrer eigenen Rolle und Haltung in der Moderation.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Ursula König, Stefan Kessen
Domaines juridiques
- Médiation
Lu, 7.5.2018 -
Ma, 8.5.2018
Auftritt und Wirkung: Gestaltung von Präsenz

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Kurs werden theoretische Grundlagen erläutert und körperliche Haltungswechsel vermittelt. Die Kursleitenden arbeiten mit Tools aus der Konfliktbearbeitung und den Grundlagen der Schauspielausbildung. Präsenz drückt sich in der Körperhaltung, durch Augen, Stimme und Sprache, im Hauttonus und Bewegungsverhalten aus. Präsenzsteigerung ist lernbar. Menschen, die in einer Begegnung hohe Präsenz ausstrahlen, bewirken bei ihrem Gegenüber ein hohes Mass an Aufmerksamkeit und motivieren somit Gesprächspartnerinnen und -partner mit Engagement auf das aktuelle Anliegen einzugehen.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Ursula König und Martin Frank
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 25.5.2018
Wirksame Wettbewerbspolitik

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Walter A. Stoffel
Ve, 25.5.2018 -
Sa, 7.7.2018
International Legal English for Lawyers I, Spring 2018

E

Zürich

This successful course was developed by international legal practitioners, in conjunction with the Europe Institute at the University of Zurich. It has attracted over 200 legal professionals in the last five years and has now been revised and improved. Each module will have a specific section on «language focus» covering the most relevant Legal English issues in speaking and writing. The focus is on the practical application of Legal English in the work place. The goal is to offer legal professionals the extra competitive advantage of an advanced level of Legal English. In relevant practice areas the participants will have hands-on exposure to contract terminology, statutory language, comparison of concepts in Common and Civil Law jurisdictions, and legal letter (and email) writing.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Anglais
Lu, 28.5.2018 -
Ma, 29.5.2018
Paarkonflikte und gelingende Beziehungen

8.45 - 16.45

D

Bern

In Krisenzeiten sind jeweils beide Seiten einer Paarbeziehung betroffen: die Partnerschaft und die Liebe. Es geht um die Liebesbeziehung, um Emotionalität und es geht um das Gestalten des Alltags, die Akrobatik des Verhandelns. In diesem Kurs sollen daher die Sichtweisen der Therapie bzw. der Beratung auf der einen Seite und der Mediation auf der anderen Seite zusammengebracht werden: Welche Kombinationen der beiden Sicht- oder Arbeitsweisen sind möglich? Wie können sie bei der Bearbeitung von Paarkonflikten voneinander profitieren?

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Heiner Krabbe
Domaines juridiques
- Médiation

Juin 2018

Je, 14.6.2018 -
Ve, 15.6.2018
Systemische Konfliktanalyse in Organisationen und im öffentlichen Bereich

8.45 - 16.45

D

Bern

Eine systemische Konfliktanalyse bietet sich insbesondere in komplexen Situationen an, die sich zumeist durch eine grössere Anzahl beteiligter Personen und/oder Gruppen und Institutionen, vielschichtige Themen und dynamische Prozesse auszeichnen. Mit einer systemischen Konfliktanalyse werden mehrere Ziele verfolgt: Es geht darum, herauszuarbeiten wer wie und wann in die Klärungsarbeit eingebunden werden sollte, die Dynamiken eines Konfliktes zu erfassen und alle Beteiligte frühzeitig auf die Reise zur Bearbeitung des Konflikts mitzunehmen.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Stefan Kessen
Domaines juridiques
- Médiation
Je, 21.6.2018
VerwR! Verwaltungsrecht aktuell

17.00 - 19.00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Themen:

• Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht

• Harmonisierung der Baubegriffe – ein Schlag ins Wasser

 

Lieu d'exécution :
Pädagogische Hochschule Zürich
Heure :
17.00 - 19.00
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Konzept: Prof. Dr. iur. Alain Griffel, Dr. iur. Siviane Sobotich, Dr. iur. Marion Völger
Domaines juridiques
- Droit administratif
Ve, 29.6.2018
Managing Cyber Risks

12:00 - 13:45

E

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Anglais
Orateur(s) :
Alain Beuchat

Août 2018

Lu, 20.8.2018 -
Ma, 21.8.2018
Psychodrama in der Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Um schwierige Situationen in der Mediation zu bewältigen, bedienen sich Mediatorinnen und Mediatoren verschiedener Techniken, die ursprünglich therapeutischen Ursprungs sind. Die Erfahrungen zeigen, dass insbesondere psychodramatische Methoden wie Doppeln, Rollentausch, Aufstellungen und Soziometrie helfen, Blockaden zu überwinden und neue Perspektiven in der Konfliktbearbeitung zu entwickeln. Sie bringen ein kreatives Moment in die Konfliktarbeit und helfen, die Parteien aus ihren eingefahrenen Bahnen zu holen.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Birgit Keydel
Domaines juridiques
- Médiation
Ma, 28.8.2018 -
Me, 29.8.2018
Umgang mit Diversity in der Konfliktbearbeitung

8.45 - 16.45

D

Bern

Ein konstruktiver Umgang mit «Diversity» – im Sinne eines Konzepts und als Haltung – kann in der Praxis der Mediation und des Konfliktmanagements helfen, Konflikte besser zu verstehen, ein Bewusstsein für Unterschiedlichkeiten zu schaffen und dennoch Gemeinsamkeiten herzustellen. In diesem Kurs erfahren Sie, wie transkulturelle Kompetenzen in der Mediation genutzt werden können. Darüber hinaus lernen Sie, welche Zugänge bei interkultureller Klärung möglich sind, welche Kraft durch transkulturelle Kompetenzen entwickelt werden kann und welche Potentiale dieser Blickwinkel damit für die Gestaltung von Klärungsprozessen im Allgemeinen öffnet.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Consolata Peyron
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 31.8.2018
LegalTech und Rechtsausübung

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Rolf H. Weber

Septembre 2018

Sa, 1.9.2018 -
Je, 30.4.2020
Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

D

Vaduz

Juristische Spezialausbildung, die an den Bedürfnissen und Anforderungen der Finanzmärkte in der D-A-CH-Region und FL angepasst ist.

 

Erörtert werden das europäische, schweizerische und liechtensteinische Finanzmarktrecht. Regulatorische Entwicklungen werden rechtsvergleichend aufgearbeitet. Ebenso werden neue digitale Geschäftsmodelle, inkl. regulatorischer Herausforderungen, behandelt.

 

Lieu d'exécution :
Vaduz
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis
Domaines juridiques
- Droit bancaire
- Papier-valeurs
- Droit européen
- Droit boursier et droit des marchés financiers
Je, 6.9.2018
Aktuelle Praxis des Auftragsrechts

13.30 - 17.30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Auch ein alter Kernbestand des Schweizer Obligationenrechts ist in Bewegung geraten: Das Auftragsrecht. Die Tagung zur aktuellen Praxis geht für die wichtigsten Vertragstypen des Auftrags jeweils gesondert den Grundfragen nach, die für beide Seiten bei den nachfolgenden sechs Vertragspflichten konstitutiv sind: Treuepflicht, Informationspflicht, Auskunftspflicht, Rechenschaftsablage, Herausgabepflicht und Geheimnispflicht. Nach diesem Raster untersuchen ausgewiesene Praktiker und Experten den Anwaltsvertrag, Architektenvertrag, Arztvertrag, Treuhand und Revision sowie die Vermögensverwaltung. Die Tagung reflektiert sodann die vom Parlament abgelehnte Änderung des jederzeitigen Widerrufsrechts und seine Konsequenzen für die Praxis.

Lieu d'exécution :
Pädagogische Hochschule Zürich
Heure :
13.30 - 17.30
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Alexander Brunner
Domaines juridiques
- Droit civil
Je, 20.9.2018 -
Ve, 21.9.2018
Gelingende Zusammenarbeit in Gruppen und Teams

8.45 - 16.45

D

Bern

Teams sind durch kalte Konflikte oder Mobbingsituationen in ihrer Leistungs- und

Entwicklungsfähigkeit häufig langfristig gestört. Mit Hilfe von Instrumenten aus der szenischen Arbeit werden in diesem Kurs herausfordernde Situationen auf konstruktive und destruktive Potenziale hin untersucht. Die Kursteilnehmenden erfahren, wie sie sich als Teammitglieder, Führungspersonen oder Betroffene persönlich stabilisieren und die eigene Handlungsfähigkeit behalten können. Konkrete Handlungsansätze für Gruppen und Einzelpersonen werden eingeübt.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Ursula König, Martin Frank
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 28.9.2018
Die Relevanz von EMRK-Urteilen in der Praxis schweizerischer Gerichte

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Stephan Breitenmoser

Octobre 2018

Ve, 12.10.2018 -
Sa, 24.11.2018
International Legal English for Lawyers I, Fall 2018

E

Zürich

This successful course was developed by international legal practitioners, in conjunction with the Europe Institute at the University of Zurich. It has attracted over 200 legal professionals in the last five years and has now been revised and improved. Each module will have a specific section on «language focus» covering the most relevant Legal English issues in speaking and writing. The focus is on the practical application of Legal English in the work place. The goal is to offer legal professionals the extra competitive advantage of an advanced level of Legal English. In relevant practice areas the participants will have hands-on exposure to contract terminology, statutory language, comparison of concepts in Common and Civil Law jurisdictions, and legal letter (and email) writing.

Lieu d'exécution :
Zürich
Langue :
Anglais
Lu, 22.10.2018 -
Ma, 23.10.2018
Hochstrittige Konflikte im Familienkontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie lernen in diesem Kurs Indikationen und Kontra-Indikationen professioneller Hilfen zu erkennen sowie zu verstehen, wie die Mediation bei Hochstrittigkeit zu gestalten ist. Der Kurs beschäftigt sich mit der Konfliktdynamik von Paar- und Familienkonflikten. Hierzu werden therapeutische und mediative Angebote vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Heiner Krabbe
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 26.10.2018
Grundrechte ohne Grenzen? Probleme und Perspektiven des Grundrechtsschutzes in Europa

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Matthias Mahlmann
Me, 31.10.2018
Umgang mit Aggression und herausforderndem Verhalten

8.45 - 16.45

D

Bern

Wenn wir beruflich oder privat Aggressionen ausgesetzt sind, sollten wir uns

mit ihren Mechanismen vertraut machen, um in konstruktiver Weise unsere Souveränität und Handlungsfähigkeit zu erhalten. Durch diesen Kurs fühlen Sie sich bei herausforderndem Verhalten sicherer und gelassener, da Sie Aggressionen

frühzeitig erkennen und Ihnen nun ein erweitertes Handlungsrepertoire zur

Verfügung steht.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
milan
Domaines juridiques
- Médiation

Novembre 2018

Me, 14.11.2018 -
Ve, 16.11.2018
Einführung in die Klärungshilfe

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Grundlagen und Grundtechniken der Klärungshilfe praxisnah vermittelt. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die negativen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher und sorgfältig durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Adrian Kunzmann und Susanne Mouret, zusätzlich Inputreferate von Thomas Flucher, Dr. Christoph Thomann und Esther Wermuth
Domaines juridiques
- Médiation
Je, 15.11.2018 -
Ve, 16.11.2018
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Bernd Fechler
Domaines juridiques
- Médiation
Lu, 26.11.2018 -
Ma, 27.11.2018
Mediation im Behörden- und Gerichtskontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Mit Inkrafttreten der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) am 1. Januar 2011 wurde die Mediation als eigenständige Möglichkeit der Konfliktlösung im Rahmen eines Zivilverfahrens gesetzlich verankert. Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (in Kraft seit 1. Januar 2013) weitet die Möglichkeit der Mediation auf die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) aus. Welche Besonderheiten sind aus Sicht der Mediatorin oder des Mediators, der Behörde und des Gerichts sowie weiterer Verfahrensbeteiligten zu beachten, wenn die Mediation in einem gerichtlichen oder behördlichen Kontext stattfindet? Dieser Kurs liefert Antworten auf diese Frage.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Andrea Staubli
Domaines juridiques
- Médiation
Ve, 30.11.2018
Kollektiver Rechtsschutz – Aktuelle Fragen

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Lieu d'exécution :
Zürich
Heure :
12:00 - 13:45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Prof. Dr. Tanja Domej

Janvier 2019

Lu, 28.1.2019 -
Ma, 29.1.2019
Shuttle Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen. Dabei werden Einzelgespräche mit den Mediandinnen und Medianden durchgeführt und die Ergebnisse der Gespräche an die jeweils andere Partei berichtet. Sie setzen sich im Kurs u.a. mit Regeln und Ablauf einer Shuttle-Mediation sowie mit Methoden für Einzelgespräche auseinander. Sie reflektieren Chancen und Risiken der Shuttle-Mediation. Insbesondere wird dabei auf die Frage der Wahrung der Allparteilichkeit eingegangen.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Dr. Birgit Keydel
Domaines juridiques
- Médiation

Mars 2019

Ma, 19.3.2019 -
Je, 23.5.2019
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation als zentrale Bestandteile der Familienmediation vorgestellt. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung.

Lieu d'exécution :
Bern
Heure :
8.45 - 16.45
Langue :
Allemand
Orateur(s) :
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Domaines juridiques
- Médiation
vers le haut