Fachausbildung Mediation

Der Schweizerische Anwaltsverband bietet in Zusammenarbeit mit Corina Bölsterli (Kursleitung) die erste deutschsprachige Fachausbildung Mediation SAV als Kompaktausbildung im Zeitraum März 2023 bis November 2023 an (120 Stunden zuzüglich notwendige Vorbereitung und Nachbearbeitung). Die Ausschreibung mit Anmeldemöglichkeit erfolgt demnächst.

Der SAV offeriert hiermit eine umfassende Fachausbildung in Mediation und ADR-Methoden (Alternative/Amicable/Adequate Dispute Resolution), in welcher nicht nur die Grundlagen der Mediation behandelt werden, sondern ebenfalls die Zusammenhänge zwischen Mediation und aussergerichtlicher Schlichtung, Mediation und weiterer Verfahren aus dem Gebiet der ADR inkl. Schiedsverfahren (Arb-Med-Arb) und der Einbezug dieser Mechanismen in Dispute Boards, die der Streitvermeidung dienen.

Für die Mitglieder des SAV stellt die erfolgreiche Absolvierung dieser Fachausbildung (Schriftliche Facharbeit gemäss Reglement Mediation SAV § 13), eine der Voraussetzungen dar, um den Titel Mediatorin SAV, Mediator SAV zu erlangen. Um den Mediationstitel SAV führen zu können, muss darüber hinaus das Fachgespräch bestanden werden.

Dieser Kurs richtet sich an praktizierende Anwältinnen und Anwälte, die Erfahrung im Bereich der alternativen Streitbeilegung (vgl. Ausführungsreglement, Ziff. 1. lit. C) mitbringen bzw. diese vertiefen möchten und gemäss Reglement Mediator, Mediatorin SAV (§§ 9, 10) mindestens 4 Jahre hauptberuflich als Anwältinnen oder Anwälte unmittelbar vor Kursbeginn tätig waren. Bitte beachten Sie das Reglement Mediator SAV, Mediatorin SAV sowie das Ausführungsreglement für alle Zulassungskriterien. Die Zulassungskriterien sind absichtlich sehr weit und offen formuliert und die Fachkommission hat einen grossen Ermessensspielraum bei der Prüfung von KandidatInnen. Es werden keine spezifischen Mediationserfahrungen vorausgesetzt, diese sind aber willkommen.  Die Fachkommission Mediation nimmt Fragen zu den Zulassungskriterien gerne via mediation@sav.ch entgegen.

Zugelassen sind auch Dritte (sofern sie eine gleichwertige Qualifikation nachweisen können), welche eine Partei anlässlich eines Mediationsverfahrens beraten, sie zu einer Mediation begleiten und ihr in strategischen und verhandlungstechnischen Fragen beistehen möchten oder etwa effiziente Streitbeilegungsklauseln in statutarischen, vertraglichen oder testamentarischen Verfügungen aufnehmen möchten.

Bei erfolgreichem Absolvieren des Lehrgangs (schriftliche Facharbeit) wird allen Kandidaten und Kandidatinnen ein Zertifikat des Schweizerischen Anwaltsverbandes ausgestellt. Dritte erhalten indessen keinen Titel Mediator/Mediatorin SAV. Dieser kann auch bei nachträglich erworbener Mitgliedschaft nicht ausgestellt werden.

 

Präsident

  • von Ins Peter, Mediator SAV, Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht, Bern

Mitglieder

  • Jung Julia, Rechtsanwältin, Mediatorin SAV, Zürich
  • Blattmann Andreas, Rechtsanwalt, Mediator SAV, Zürich
  • Duerst-Zimmermann Jennifer, Rechtsanwältin, Mediatorin SAV, Zürich
  • Girsberger Daniel, Rechtsanwalt, Mediator SAV, Zürich

 

Die Kurskosten in Höhe von CHF 13'500.-- decken die Auslagen für die Kursadministration, Referenten, Kursunterlagen, Pausenverpflegung und Prüfung. Die Kosten für Hauptmahlzeiten, Reise und Hotel sind von den Teilnehmenden zu tragen.

Für SAV-Aktivmitglieder, die den Titel „Mediatorin SAV, Mediator SAV“ erwerben wollen, kommt zusätzlich eine Titelgebühr von CHF 1'300.-- (inklusive Fachgespräch) dazu.