Weiterbildung

Liste per Filter eingrenzen:

21 Resultate gefunden

März 2017

Mi, 8.3.2017 -
Fr, 17.11.2017
CAS Klärungshilfe in Konflikten

08.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Schwierige Gefühle wie Wut, Ärger, Enttäuschung und Kränkung können Mediations- und Beratungsprozesse blockieren und die Erarbeitung von Lösungen erschweren oder gar verunmöglichen. Ausbrechende Emotionen entfalten oft eine destruktive Kraft, der nur schwer zu begegnen ist. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die schwierigen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet. Im CAS Klärungshilfe in Konflikten erhalten sie das notwendige Rüstzeug, um einen Klärungsprozess von der Auftragsklärung bis zur Nachsorge zu moderieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei bei der Anwendung der Klärungshilfe in Organisationen und Teams.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Uhrzeit:
08.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 10.3.2017 -
Sa, 24.6.2017
CAS Inhouse Counsel

08.30 - 17.30

D

Zürich

The participants will learn about legal strategy, compliance and risk management, corporate governance, contract drafting and review, litigation and dispute management, and other key legal topics. Other skills necessary to inhouse success, including personal and leader effectiveness, project management and people management will also be addressed.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Mo, 20.3.2017 -
Mi, 5.7.2017
Fachkurs Mediation

8.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Konflikte gehören zum Zusammenleben von Menschen und Gruppen. Dennoch führen sie nicht selten zu unheilvollen Brüchen in Beziehungen, zu hohen materiellen und immateriellen Kosten und zu langfristig negativen Folgen für alle am Konflikt Beteiligten. Fachpersonen unterschiedlicher Berufe finden in der Mediation Möglichkeiten der konstruktiven Bearbeitung von Konflikten. Mediation bedeutet freiwillige Selbstregulierung von Konflikten mit Unterstützung allparteilicher Dritter ohne Entscheidungsgewalt. Ziel ist die Entwicklung einer tragfähigen Konfliktregelung durch die Beteiligten selbst. Dieser Fachkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Mediation vertraut zu machen und zunehmend eine mediative Herangehensweise in Ihre Arbeit zu integrieren. Zudem ermöglicht er Ihnen, sich über Ihre Eignung und die weiteren Perspektiven als Mediatorin oder als Mediator klar zu werden. Sie haben die Möglichkeit, gemäss Ihren Bedürfnissen die Ausbildung bis zum CAS Grundlagen der Mediation, als vollständige Ausbildung in Mediation bis zur Anerkennung durch den Schweizerischen Dachverband Mediation SDM (CAS Familienmediation, CAS Mediation in Organisationen oder CAS Mediation im öffentlichen Bereich) oder bis zum MAS Mediation weiterzuführen.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

April 2017

Di, 25.4.2017 -
Do, 2.11.2017
CAS Europarecht 2017

Internetbasierter Fernlehrgang

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
Internetbasierter Fernlehrgang
Sprache:
Deutsch

Mai 2017

Fr, 12.5.2017 -
Sa, 8.7.2017
Course: International Legal English for Lawyers

08.30 - 18.00

D

Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich

Durchführungsort:
Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 18.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andreas Kellerhals, Richard Norman, James Bellerjeau

Juni 2017

Do, 1.6.2017
Das indikatorenorientierte Abklärungsverfahren

9.15 - 17.15

D

Luzern

Die diesjährige Tagung befasst sich mit der überaus schwierigen Frage der Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit durch die begutachtenden Ärzte und rechtsanwendenden Organe. Durch die Rechtsprechungsänderung in BGE 141 V 281 wurde nicht nur die Vorgehensweise sondern auch das Abklärungsziel bei Arbeitsunfähigkeit neu definiert. Es muss nun zum einen gemäss einem strukturierten indikatorenorientierten Abklärungsverfahren vorgegangen und zum anderen die noch mögliche Leistung ressourcenorientiert ermittelt werden. Durch diese zweifache Neuorientierung sind nicht nur vertiefte Kenntnisse in Bezug auf die Begrifflichkeiten sondern auch bezüglich der Aussagen in Gutachten von Nöten.

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
9.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. med. Regina Kunz; Prof. Dr. med. Peter Henningsen; lic. iur. Yvonne Bollag; Prof. Dr. iur. Marc Hürzeler; Dr. med. Jörg Jeger; Dr. Urban Schwegler; MLaw Michael Meier; Prof. Dr. iur. Gabriela Riemer-Kafka
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
- Sozialversicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 3 Credits
Do, 1.6.2017 -
Fr, 2.6.2017
Umgang mit Diversity in der Konfliktbearbeitung

8.45 - 16.45

D

Bern

Ein konstruktiver Umgang mit «Diversity» – im Sinne eines Konzepts und als Haltung – kann in der Praxis der Mediation und des Konfliktmanagements helfen, Konflikte besser zu verstehen, ein Bewusstsein für Unterschiedlichkeiten zu schaffen und dennoch Gemeinsamkeiten herzustellen. In diesem Kurs erfahren Sie, wie transkulturelle Kompetenzen in der Mediation genutzt werden können. Darüber hinaus lernen Sie, welche Zugänge bei interkultureller Klärung möglich sind, welche Kraft durch transkulturelle Kompetenzen entwickelt werden kann und welche Potentiale dieser Blickwinkel damit für die Gestaltung von Klärungsprozessen im Allgemeinen öffnet. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-99

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 13.6.2017 -
Mi, 14.6.2017
Hochstrittige Konflikte im Familienkontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie lernen in diesem Kurs Indikationen und Kontra-Indikationen professioneller Hilfen zu erkennen sowie zu verstehen, wie die Mediation bei Hochstrittigkeit zu gestalten ist. Der Kurs beschäftigt sich mit der Konfliktdynamik von Paar- und Familienkonflikten. Hierzu werden therapeutische und mediative Angebote vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-148

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Heiner Krabbe
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 22.6.2017
Das KESER aufdem Weg zur Konsolidierung

08.45 - 16.50

D

Kongresshaus Zürich

Materiell-rechtliche und verfahrensrechtliche Spezialfragen

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich
Uhrzeit:
08.45 - 16.50
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. em. FH Christoph Häfeli
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Juli 2017

Sa, 8.7.2017
6. Zürcher Praktikertag für Baurecht

D

E

EuropaInstitut

Sprache:
Deutsch, Englisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits

August 2017

Mo, 28.8.2017 -
Mi, 30.8.2017
The Art of Dialogue through Theatre [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Ansatz dieses Kurses gründet auf dem Forumtheater – die zentrale Methode des von Augusto Boal entwickelten Theaters der Unterdrückten. Participants will engage in physical games and Theatre for Living (TfL) exercises that have evolved from Theatre of the Oppressed (TO). The work is serious and at the same time fun. TfL is being used to work with a wide diversity of communities on issues involving violence, addiction, homelessness, mental health, globalization and reconciliation to name just a few. TfL is on the curriculum of UNESCO’s Peace Studies Program. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167
Rechtsgebiete:
- Mediation

September 2017

Mo, 4.9.2017 -
Di, 5.9.2017
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-98

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 5.9.2017 -
Do, 9.11.2017
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation – zentraler Bestandteil der Familienmediation – vorgestellt. Dabei wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-170

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 6.9.2017 -
Fr, 8.9.2017
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sie verhandeln täglich: mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Kollegen, mit Kunden und Lieferanten. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen den unternehmerischen Erfolg entscheidend mit. Durch dieses Training eignen Sie sich die dafür notwendige Verhandlungskompetenz an. Mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® lernen Sie eine systematische und umfassende Vorgehensweise kennen und anwenden. Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen können, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Mo, 18.9.2017 -
Mi, 22.11.2017
Fachkurs Mediation in Organisationen [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs wird das Verständnis für organisationale Zusammenhänge vertieft, deren Auswirkungen auf die Durchführung einer Mediation reflektiert sowie spezifische Methoden und Vorgehensweisen praktisch erprobt. Ein besonderer Fokus wird auf die Teammediation gelegt. Hier geht es darum, die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Teammitglieder zur Geltung kommen zu lassen und eine tragfähige Basis für eine zukünftige, effiziente Zusammenarbeit zu schaffen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-168

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernadette T. Kadishi und Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation

Oktober 2017

Do, 19.10.2017 -
Fr, 20.10.2017
Entwicklungspsychologische Aspekte in der Mediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Fokus dieses Kurses stehen die Bedürfnisse der Kinder. Es geht darum, dass die Teilnehmenden die Lebenswelten von Kindern in getrennt lebenden Familien oder in Patchworkfamilien aus entwicklungspsychologischer Sicht verstehen und in der Mediation oder der Beratung berücksichtigen können. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-173

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Miriam Rosenthal
Rechtsgebiete:
- Mediation

November 2017

Mo, 6.11.2017 -
Di, 7.11.2017
Neurowissen und Hypnosystemik

D

Bern

Alltagsnah und praxisorientiert werden in diesem Workshop Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und der Hypnosystemik präsentiert und auf Handlungsansätze der Mediation übertragen. In der hypnosystemischen Beratung werden Ansätze der modernen Hypnotherapie mit ressourcen- und lösungsorientierten Verfahren der systemischen Therapie kombiniert. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-135

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan, Mediator und Gestalttherapeut
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 14.11.2017 -
Do, 1.2.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie werden vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext, mit den Besonderheiten und mit den Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich. Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-169

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 29.11.2017 -
Fr, 1.12.2017
Erfolgreich und effizient verhandeln

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden darauf vor, auf der Grundlage des Harvard-Konzepts in Verhandlungssituationen kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und dabei die Beziehung zum Verhandlungspartner zu stärken.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation

Dezember 2017

Mo, 11.12.2017 -
Di, 12.12.2017
Eltern-Jugendlichen-Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden gezielt angeleitet, eine Eltern-Jugendlichen-Mediation vorzubereiten und durchzuführen. Sie setzen sich mit typischen Konfliktbereichen, wie dem Machtungleichgewicht zwischen Eltern und Jugendlichen, häufig anzutreffenden Konflikt- und Kommunikationsmustern in der Familie oder mit der Entwicklungsphase der Adoleszenz mit ihren entwicklungspsychologischen und familiendynamischen Implikationen auseinander. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-57

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

Januar 2018

Mi, 24.1.2018 -
Do, 25.1.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefung

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie vertiefen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Im Zentrum dieses Kurses steht die Stärkung des Bewusstseins für die verschiedenen Ebenen des Modells der GfK. Uns wird es so möglich, aus einer wacheren Haltung heraus zu handeln. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist der Besuch des Einführungskurses (oder ein äquivalenter Kurs). Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-100

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
nach oben