Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

69 Resultate gefunden

März 2018

Fr, 2.3.2018 -
Fr, 31.8.2018
CAS Finanzmarktrecht 2018

D

Zürich

Der Studiengang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen Banken und Versicherungen, die sich über die aktuellen Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen auf dem Laufenden halten möchten.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht

April 2018

Do, 12.4.2018 -
Mo, 28.1.2019
CAS in Arbitration

E

Zürich, Geneva and Neuchâtel

The Swiss Arbitration Academy (SAA) provides postgraduate education on international arbitration for legal practitioners, in-house counsels and other professionals. Every year, we offer a selected group of participants the opportunity to learn first-hand from the practical experience of various renowned arbitration practitioners. During our \'CAS in Arbitration\' Program, organised in association with the Universities of Lucerne and Neuchâtel, participants gain further understanding of the fundamentals of international arbitration and train their practical skills during in-class drafting and pleading exercises. Additional postgraduate degrees are available for professionals with limited time at their disposal.

Durchführungsort:
Zürich, Geneva and Neuchâtel
Sprache:
Englisch
Rechtsgebiete:
- Schiedsgerichtsbarkeit
Di, 24.4.2018 -
Do, 28.2.2019
CAS Europarecht 2018

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU. Ziel des Studiengangs ist es, den Teilnehmenden eine anspruchsvolle und auf wesentliche Fragen konzentrierte Einführung in die für die Praxis wichtigsten Tätigkeitsgebiete der Europäischen Union zu bieten.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Europarecht

Juni 2018

Do, 28.6.2018 -
Sa, 8.12.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

8.30 - 17.00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
8.30 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

August 2018

Mo, 20.8.2018 -
Di, 21.8.2018
Psychodrama in der Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Um schwierige Situationen in der Mediation zu bewältigen, bedienen sich Mediatorinnen und Mediatoren verschiedener Techniken, die ursprünglich therapeutischen Ursprungs sind. Die Erfahrungen zeigen, dass insbesondere psychodramatische Methoden wie Doppeln, Rollentausch, Aufstellungen und Soziometrie helfen, Blockaden zu überwinden und neue Perspektiven in der Konfliktbearbeitung zu entwickeln. Sie bringen ein kreatives Moment in die Konfliktarbeit und helfen, die Parteien aus ihren eingefahrenen Bahnen zu holen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 23.8.2018
Quo Vadis – Finanzplatz Schweiz? 10 Jahre nach der Finanzkrise: Wo stehen die Betroffenen heute?

08.45 - 17.40

D

Universität Zürich-Zentrum

Die 10. Austragung der Tagung «Quo Vadis – Finanzplatz Schweiz?» beabsichtigt als Jubiläumsveranstaltung

eine Standortbestimmung: Sie hinterfragt die Funktionsfähigkeit der Regulierung,

namentlich hinsichtlich «Too big to fail» einerseits und Kundenschutz andererseits. Ein weiteres

Augenmerk richtet sich auf die globale und EU-weite Zusammenarbeit und den Informationsaustausch.

Und im Hinblick auf die rasant wachsende Bedeutung der Digitalisierung wird die

Innovationsfähigkeit künftiger Finanzmarktregulierung ausgeleuchtet.

Durchführungsort:
Universität Zürich-Zentrum
Uhrzeit:
08.45 - 17.40
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Peter Nobel, Prof. Dr. Rolf H. Weber
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wirtschaftsstrafrecht
Di, 28.8.2018 -
Mi, 29.8.2018
Umgang mit Diversity in der Konfliktbearbeitung

8.45 - 16.45

D

Bern

Ein konstruktiver Umgang mit «Diversity» – im Sinne eines Konzepts und als Haltung – kann in der Praxis der Mediation und des Konfliktmanagements helfen, Konflikte besser zu verstehen, ein Bewusstsein für Unterschiedlichkeiten zu schaffen und dennoch Gemeinsamkeiten herzustellen. In diesem Kurs erfahren Sie, wie transkulturelle Kompetenzen in der Mediation genutzt werden können. Darüber hinaus lernen Sie, welche Zugänge bei interkultureller Klärung möglich sind, welche Kraft durch transkulturelle Kompetenzen entwickelt werden kann und welche Potentiale dieser Blickwinkel damit für die Gestaltung von Klärungsprozessen im Allgemeinen öffnet.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 30.8.2018
Cyberkriminalität & Datensicherheit

13.30 - 17.15

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Compliance und Risikomanagement in Unternehmen

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Tobias Baumgartner, Dr. Serge Droz
Rechtsgebiete:
- Datenschutzrecht
Fr, 31.8.2018
LegalTech und Rechtsausübung

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Rolf H. Weber
Fr, 31.8.2018 -
Sa, 1.9.2018
SAV Weiterbildungstage

D

F

E

I

Bern


Melden Sie sich jetzt an zu den:

Weiterbildungstagen des SAV im Stade de Suisse in Bern
vom 31. August und 1. September 2018

Der Schweizerische Anwaltsverband (SAV) führt am 31. August und 1. September 2018 im Stade de Suisse in Bern nun bereits zum dritten Mal die „Weiterbildungstage des Schweizerischen Anwaltsverbandes“ durch.

Im Zentrum stehen halbtägige von Fachanwältinnen und Fachanwälten SAV betreute Veranstaltungen in allen 6 Fachgebieten des Fachanwalts SAV, welche sich an die Gesamtheit der SAV-Mitglieder richten.

Veranstaltungen im Überblick

Freitag, 31. August 2018

  • Veranstaltung "Die digitale Anwaltschaft"
  • Veranstaltung Arbeitsrecht
  • Veranstaltung Bau- und Immobilienrecht
  • Veranstaltung Erbrecht
  • Veranstaltung Familienrecht
  • Veranstaltung Haftpflicht- und Versicherungsrecht
  • Veranstaltung Strafrecht
  • Talk mit Gian Gilli, ehem. Swiss Olympic Sportsdirector und Chef de Mission Kandidatur OS GR 2022


Samstag, 1. September 2018

  • Triathlon über die Rechtsgebiete: Hier können Sie sich in kürzester Zeit konzentriertes Wissen aneignen. Die Referentinnen und Referenten gehen auf bedeutende – publizierte und nicht publizierte – Entscheide in der neueren Rechtsprechung, bedeutsame Änderungen in der Gesetzgebung oder auf wichtigste Publikationen in ihrem Rechtsgebiet ein.


Weitere Informationen finden Sie im detaillierten Programm.
Anmelden können Sie sich bis zum 17. August 2018 online.

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch

September 2018

Sa, 1.9.2018 -
Do, 30.4.2020
Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

D

Vaduz

Juristische Spezialausbildung, die an den Bedürfnissen und Anforderungen der Finanzmärkte in der D-A-CH-Region und FL angepasst ist.

 

Erörtert werden das europäische, schweizerische und liechtensteinische Finanzmarktrecht. Regulatorische Entwicklungen werden rechtsvergleichend aufgearbeitet. Ebenso werden neue digitale Geschäftsmodelle, inkl. regulatorischer Herausforderungen, behandelt.

 

Durchführungsort:
Vaduz
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wertpapierrecht
- Europarecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Di, 4.9.2018
21. Zürcher Konferenz Mergers & Acquisitions

09.15 - 17.15

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Neueste M&A-Entwicklungen – von Fachleuten kommentiert

Die Konferenz hat zum Ziel, die Teilnehmenden mit den neuesten Entwicklungen im M&A Bereich vertraut zu machen und grundsätzlichen Fragestellungen nachzugehen.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Hans-Jakob Diem
Rechtsgebiete:
- Wirtschaftsstrafrecht
Mi, 5.9.2018
Verhaltensregeln für Anwälte im Umgang mit Medien

D

F

E

I

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Do, 6.9.2018
Aktuelle Praxis des Auftragsrechts

13.30 - 17.30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Auch ein alter Kernbestand des Schweizer Obligationenrechts ist in Bewegung geraten: Das Auftragsrecht. Die Tagung zur aktuellen Praxis geht für die wichtigsten Vertragstypen des Auftrags jeweils gesondert den Grundfragen nach, die für beide Seiten bei den nachfolgenden sechs Vertragspflichten konstitutiv sind: Treuepflicht, Informationspflicht, Auskunftspflicht, Rechenschaftsablage, Herausgabepflicht und Geheimnispflicht. Nach diesem Raster untersuchen ausgewiesene Praktiker und Experten den Anwaltsvertrag, Architektenvertrag, Arztvertrag, Treuhand und Revision sowie die Vermögensverwaltung. Die Tagung reflektiert sodann die vom Parlament abgelehnte Änderung des jederzeitigen Widerrufsrechts und seine Konsequenzen für die Praxis.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Alexander Brunner
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
Do, 6.9.2018
Tagung Fachgruppe Reform im Strafwesen: SACKGASSE VERWAHRUNG? WEGE AUS EINEM DILEMMA

09:20 - 18:00

D

Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich

Durchführungsort:
Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:20 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Credits:
Strafrecht: 6 Credits
Do, 6.9.2018
St.Galler Tagung zur Urteilsfähigkeit 2018 (2. Durchführung)

D

F

E

I

Hotel Astoria, Luzern

Durchführungsort:
Hotel Astoria, Luzern
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Erbrecht und Nachlassrecht
Credits:
Erbrecht: 2 Credits
Fr, 7.9.2018 -
Do, 20.6.2019
DAS Compliance Management

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die berufsbegleitende Weiterbildung DAS Compliance Management vermittelt die für die Compliance erforderlichen begrifflichen und rechtlichen Grundlagen. Sie qualifiziert für Compliance-Aufgaben nicht nur in Finanzdienstleistungsunternehmen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Di, 11.9.2018
19. Zürcher Tagung zum Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht

09.15 - 17.15

D

Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 59, 8001 Zürich, Hörsaal RAA-G-01

Das Seminar gibt einerseits einen Überblick über jüngste Entwicklungen im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht. Andererseits möchte es das Verhältnis zwischen beiden Rechtsgebieten, wo aktueller Anlass besteht, ausleuchten. Die Teilnehmenden werden informiert über wesentlichste Entscheide und Entwicklungen seit der letzten Tagung. Es besteht Raum für Fragen und vertiefende Diskussionen.

Durchführungsort:
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 59, 8001 Zürich, Hörsaal RAA-G-01
Uhrzeit:
09.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andreas Heinemann, Dr. Georg Rauber
Rechtsgebiete:
- Immaterialgüterrecht
- Kartell- und Wettbewerbsrecht
Di, 11.9.2018 -
Mi, 12.9.2018
Kurs \"Kommunikation bei Verhandlungen und Befragungen\"

D

Olten

Verhandlungs- und Befragungssituationen sind oft anspruchsvoll, insbesondere dann, wenn Personen aus verschiedenen Kulturkreisen involviert sind. Wir tendieren dazu, Gesprächsinhalte und bestimmte Ziele in den Fokus zu nehmen, wodurch die Art und Weise, wie kommuniziert wird, in den Hintergrund rückt. Dabei kann der aufmerksame und geschickte Einsatz von körperlicher und verbaler Sprache der wichtigste Faktor bei der Zielerreichung sein. Dimensionen der Kultur prägen entscheidend, wie unsere Signale verstanden werden und welche Reaktionen als Konsequenz erfolgen.

 

In diesem 1,5-tägigen Kurs lernen Personen, die in stark kommunikativen Arbeitsfeldern, in Befragungen, Anhörungen sowie im Sicherheits- und Migrationsbereich tätig sind, die Makro- und Mikrosignale der Körpersprache, welche Personen besonders in stressigen Situationen aussenden, zu verstehen. So können irreführende Informationen aufgedeckt, Stress und Unwohlsein erkannt und letztendlich Wahrheit von Unwahrheit entschlüsselt werden.

 

Durchführungsort:
Olten
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Mark Moser
Mi, 12.9.2018
Datenschutztagung 2018 (IRP St. Gallen)

D

F

E

I

St. Gallen

Durchführungsort:
St. Gallen
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 1 Credit
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 2 Credits
Mi, 12.9.2018
4. Tagung zum Stockwerkeigentum: Überbauungen im Stockwerkeigentum – Komplexität garantiert

10.30 - 17.15

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Das Seminar befasst sich mit Problemstellungen bei Überbauungen, deren Komplexität über reines Stockwerkeigentum

hinausgeht. In der Praxis spielen sie eine grosse Rolle. Kaum eine Siedlung im Stockwerkeigentum kommt aus ohne Kombinationen mit gewöhnlichem Miteigentum an Autoeinstellhallen oder Erschliessungsparzellen, Verknüpfungen

verschiedener Eigentumseinheiten untereinander, Ober- und Untergemeinschaften, Überlagerungen sachen- und

gesellschaftsrechtlicher Gemeinschaftsformen, Kombinationen mit Dienstbarkeitsrechten und vielem mehr.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
10.30 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. David Dürr
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
- Baurecht
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Do, 13.9.2018 -
Fr, 6.9.2019
CAS Mediation Grundlagen

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Das CAS Mediation Grundlagen befähigt zu konstruktiver Konfliktintervention im beruflichen und privaten Umfeld oder schafft die Voraussetzung, Mediation als Dienstleistung in verschiedenen Anwendungsfeldern erfolgreich anbieten zu können.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 14.9.2018 -
Sa, 28.3.2020
Enfants Victimes, Enfants Témoins: la Parole de l’Enfant en Justice

D

F

E

I

L’Institut international des Droits de l’Enfant (IDE), en étroite collaboration avec le Centre interfacultaire en Droits de l’Enfant de l’UNIGE (CIDE), organise depuis 2009 un Certificat de formation continue (CAS) de niveau universitaire destiné à former les différents acteurs judiciaires impliqués dans la délicate audition des enfants devant les instances judicaires/administratives et dans le contexte global des droits de l'enfant.

Cette formation, dont la brochure de présentation et le formulaire d’inscription sont annexés, s’adresse aux avocat-e-s, avocat-e-s-stagiaires, magistrat-e-s, greffier-ère-s, policier-ère-s, intervenant-e-s en protection de l’enfant, éducateur-trice-s spécialisé-e-s, psychologue-s travaillant dans le domaine de la protection des mineurs et médiateur-trice-s, soit les professionel-le-s amené-e-s à défendre, juger, soutenir, interroger et entendre des enfants .

Les objectifs du CAS sont notamment de mettre en lien des professionnels pour collaborer sur le thème de l’audition de l’enfant, les confronter à l’exercice difficile du recueil de cette parole et leur fournir les outils nécessaires pour comprendre et interpréter la spécificité de la parole de l’enfant du point de vue de son développement psychoaffectif.

Les différents modules s’articulent autour d’apports théoriques, de mises en situations concrètes, sous forme de jeux de rôle, de résolution de cas pratiques, de lectures scientifiques et d’échanges interdisciplinaires.

Les participants sont invités à suivre les 7 modules en vue de l’obtention du certificat (CAS); ils peuvent aussi choisir de suivre l'un ou l'autre module (dans la mesure des places disponibles), en vue de l’obtention d’une attestation de participation au module.

Madame Aline Sermet, Chargée de projet, se tient volontiers à votre disposition pour tout complément d’information souhaitée, par courriel aline.sermet@childsrights.org

La volée 2018-2020 débutera en septembre 2018 et nous vous invitons chaleureusement à nous rejoindre en vous inscrivant sur notre site : http://www.childsrights.org/formations/en-suisse/cpe

Mme Zikreta Ukic (parolenfant@childsrights.org – 027 / 205 73 43) est à votre disposition pour tout complément d’information de nature administrative.

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Mi, 19.9.2018
St. Galler Fachtagung zum Eheschutzrecht

D

Luzern

Durchführungsort:
Luzern
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Ehe- und Konkubinatsrecht
Credits:
Familienrecht: 8 Credits
Do, 20.9.2018
Erste Erfahrungen mit dem Kindesunterhalt

D

F

E

I

Kongresshotel Arte, Olten

Durchführungsort:
Kongresshotel Arte, Olten
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 5 Credits
Do, 20.9.2018 -
Fr, 21.9.2018
Gelingende Zusammenarbeit in Gruppen und Teams

8.45 - 16.45

D

Bern

Teams sind durch kalte Konflikte oder Mobbingsituationen in ihrer Leistungs- und

Entwicklungsfähigkeit häufig langfristig gestört. Mit Hilfe von Instrumenten aus der szenischen Arbeit werden in diesem Kurs herausfordernde Situationen auf konstruktive und destruktive Potenziale hin untersucht. Die Kursteilnehmenden erfahren, wie sie sich als Teammitglieder, Führungspersonen oder Betroffene persönlich stabilisieren und die eigene Handlungsfähigkeit behalten können. Konkrete Handlungsansätze für Gruppen und Einzelpersonen werden eingeübt.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König, Martin Frank
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 21.9.2018 -
Sa, 22.9.2018
7. TAS Seminar

D

F

E

I

Lausanne

Ausgebucht

Programm

 

Durchführungsort:
Lausanne
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Di, 25.9.2018
5. Tagung zu internen und regulatorischen Untersuchungen

12.00 - 17.45

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Untersuchungen 2018: Best Practices von heute und Trends für morgen

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12.00 - 17.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Flavio Romerio, Dr. Claudio Bazzani
Rechtsgebiete:
- Vertragsrecht
- Unternehmenssteuerrecht
Di, 25.9.2018 -
Mi, 26.9.2018
Finanzmarktrecht Forum

8:30 Uhr - 16:00

D

Sorell Hotel Zürichberg

Anlass für das erste Finanzmarktrecht Forum der Law and Economics Foundation St. Gallen bietet das «St. Galler Handbuch zum Schweizer Finanzmarktrecht», welches von Peter Sester, Beat Brändli, Oliver Bartholet und Reto Schiltknecht Ende

2017 herausgegeben wurde. Durch ausgewählte Referate aus dem Kreise der Herausgeber- und Autorschaft des Handbuches und interaktiven Breakout Sessions zu praxisrelevanten Themen, soll das zweitägige Forum den Teilnehmenden einen Eindruck über die neusten Entwicklungen im Schweizer Finanzmarktrecht vermitteln.

Der gemeinsame Apéro bietet Gelegenheit zum informellen Austausch zwischen Teilnehmenden, Referenten, Autorenschaft und Vertretern der Lawand Economics Foundation St. Gallen.

Durchführungsort:
Sorell Hotel Zürichberg
Uhrzeit:
8:30 Uhr - 16:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Oliver Bartholet, Urs Bertschinger, Beat Brändli, Ludovic Duarte, Patrivcia Egli, Oliver Friedmann, Peter Hettich, Patrick Hünerwadel, Sabine Kilgus, Stefan Kramer, Hans Kuhn, Reto Künzi, Nora Markwalder, Benedikt Maurenbrecher, Markus Müller-Chen, Urs Schenker, Reto Schiltknecht, Florian Schönknecht, Peter Sester, Philippe Zimmermann, Oliver Zibung, David Zollinger
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wertpapierrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Mi, 26.9.2018
ICT – RECHT und PRAXIS Artificial Intelligence – Was ist möglich? Wie reagiert das Recht?

13.30 - 19.00

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Was bis vor kurzer Zeit undenkbar gewesen wäre, fasst heute Fuss in verschiedensten Lebens- und Geschäftsbereichen: Systeme, die aus der Nutzung und Analyse riesiger Datenmengen «lernen» und ihre Leistungen stets verbessern. Noch funktioniert «künstliche Intelligenz» bloss innerhalb eines abgesteckten Rahmens, doch lassen sich Erkenntnisse aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen zu eigentlichen kognitiven Systemen verbinden. Fragen nach der Verantwortlichkeit des Herstellers, nach dem Schutz von Erzeugnissen künstlicher Intelligenz, oder auch die Frage nach den Grenzen für die Nutzung von Daten sind erst andiskutiert. Anhand konkreter Fallbeispiele aus der Praxis legen Experten Überlegungen aus ihren Fachbereichen dar und diskutieren rechtliche Anforderungen an kognitive

Systeme und regulatorischen Handlungsbedarf.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 19.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Rolf Auf der Maur, Dr. Peter K. Neuenschwander
Rechtsgebiete:
- Informatikrecht
- Wirtschaftsstrafrecht
- Telekommunikationsrecht
Mi, 26.9.2018 -
Fr, 28.9.2018
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

18:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

 

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhand- lungsprozessen und – mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® – eine systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

 

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Ver- handlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger, SAV-anerkannter Mediationstrainer
Rechtsgebiete:
- Übrige Arbeitsgebiete
Do, 27.9.2018 -
Sa, 13.4.2019
CAS Tax Compliance Management for Financial Institutions

E

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

This course provides participants with specific skills on tax compliance management related to banks, insurance companies, family offices, asset managers, and similar financial service providers.

The course covers current tax and regulatory developments and their impact on the internal compliance system of financial institutions.

The program also addresses international concepts of tax compliance and analyzes them in relation to the specific characteristics of the Swiss tax and regulatory system.

Participants will acquire fundamental tools to deal with the current challenges of financial institutions in today’s increasingly changing tax and regulatory environment.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Englisch
Fr, 28.9.2018
Die Relevanz von EMRK-Urteilen in der Praxis schweizerischer Gerichte

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Stephan Breitenmoser
Fr, 28.9.2018
Erste Erfahrungen mit dem Kindesunterhalt

9.00 - 16.30

D

Olten

Die Tagung befasst sich mit der Umsetzung des neuen Unterhaltsrechts in der Praxis, stellt verschiedene kantonale Berechnungsmodelle vor, beleuchtet die bundesgerichtliche Praxis zum Kindesunterhalt und geht auf verfahrensrechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Revision des Kindesunterhaltsrechts ein. Im Anschluss an die Referate finden Diskussionen mit den Referierenden statt.

Durchführungsort:
Olten
Uhrzeit:
9.00 - 16.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Th. Gabathuler, M. Kaufmann, Ph. Maier, S. Litschi, F. Schöbi, S. Zogg
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
Fr, 28.9.2018
Erste Erfahrungen mit dem Kindesunterhalt

D

F

E

I

Kongresshotel Arte, Olten

Durchführungsort:
Kongresshotel Arte, Olten
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 5 Credits

Oktober 2018

Di, 2.10.2018
Aktuelle Entwicklungen im Bereich Life Sciences

11.00 - 17.15

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Ziel des Seminars ist die Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Life Sciences in der Schweiz und der EU zu informieren.

Das diesjährige Seminar behandelt wiederum eine Vielfalt von aktuellen Themen, mit der Anwälte, die Industrie aber auch Leistungserbringer im Gesundheitswesen regelmässig befasst sind. Einen Schwerpunkt bilden aktuelle Fragen zum Off-Label und No-Label-Use, Kostenerstattungen und damit verbundene Haftungsfragen. Weiter werden die Herausforderungen der Schweiz hinsichtlich der neuen Medizinprodukteverordnungen der EU behandelt und es werden aktuelle Einblicke zu typischen Streitpunkten in Lizenzverträgen gegeben.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
11.00 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Christian Roos
Rechtsgebiete:
- Gesundheitsrecht
Di, 9.10.2018
Geldwäschereigesetz (GwG)

13.30 - 18.00

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Geldwäschereibekämpfung ist ein Teil des Risikomanagements der betroffenen Finanzintermediäre. Internationale Vorgaben spielen dabei eine bedeutende Rolle. Deren Umsetzung im nationalen schweizerischen Recht (StGB und GwG) und in der Praxis der Finanzintermediäre stellt für alle Beteiligten eine grosse Herausforderung dar. Ein Kernproblem ist dabei die Meldepflicht bei Geldwäschereiverdacht.

Deshalb wollen wir ausgehend von internationalen Vorgaben am Beispiel der schwarzen oder grauen Listen der FATF diese Frage ins Zentrum des diesjährigen Seminars stellen. Dabei interessieren uns sowohl die Haltung der internationalen Standardsetter und der nationalen Behörden einerseits als auch die Umsetzung in der Praxis durch die Finanzintermediäre andererseits. Es ist ein Anliegen der Referierenden, Ihnen Antworten auf aktuelle und brennende Fragen im Zusammenhang mit einem wichtigen Element der Geldwäschereibekämpfung zu geben.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 18.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Othmar Strasser, Prof. Dr. Brigitte Tag
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
Fr, 12.10.2018 -
Sa, 24.11.2018
International Legal English for Lawyers I, Fall 2018

E

Zürich

This successful course was developed by international legal practitioners, in conjunction with the Europe Institute at the University of Zurich. It has attracted over 200 legal professionals in the last five years and has now been revised and improved. Each module will have a specific section on «language focus» covering the most relevant Legal English issues in speaking and writing. The focus is on the practical application of Legal English in the work place. The goal is to offer legal professionals the extra competitive advantage of an advanced level of Legal English. In relevant practice areas the participants will have hands-on exposure to contract terminology, statutory language, comparison of concepts in Common and Civil Law jurisdictions, and legal letter (and email) writing.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Englisch
Di, 16.10.2018
BIG DATA AM ARBEITSPLATZ

13:00 - 18:00

D

F

E

I

Restaurant Au Premier, Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich

Big-Data-Analysen in der Personalführung erlauben, die Leistung der Mitarbeiter genauer zu kontrollieren und zu steuern. Die Analysen bergen auch Risiken (Vertrauensverlust der Mitarbeiter, Rechtsverletzungen, Reputationsrisiken). Welche Big-Data-Methoden setzen Schweizer Unternehmen heute im Personalmanagement ein? Big Data, Algorithmen und Machine Learning schaffen Möglichkeiten für neue Formen der Verhaltensüberwachung. Welche Analysen sind zulässig? Das Datenschutzrecht konkretisiert die arbeitsrechtliche Fürsorgepflicht und den Persönlichkeitsschutz. Schweizer Grossunternehmen orientieren sich auch an den europäischen Standards. Was müssen Unternehmen verbessern, um das Vertrauensverhältnis zwischen Mitarbeitern und Unternehmen zu stärken?

Ziel der Tagung ist es, den Teilnehmenden einen Überblick über die aktuelle juristische Praxis und Rechtsprechung rund um Workforce Analytics zu geben.

Durchführungsort:
Restaurant Au Premier, Bahnhofplatz 15, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 4 Credits
Mo, 22.10.2018 -
Di, 23.10.2018
Hochstrittige Konflikte im Familienkontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie lernen in diesem Kurs Indikationen und Kontra-Indikationen professioneller Hilfen zu erkennen sowie zu verstehen, wie die Mediation bei Hochstrittigkeit zu gestalten ist. Der Kurs beschäftigt sich mit der Konfliktdynamik von Paar- und Familienkonflikten. Hierzu werden therapeutische und mediative Angebote vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Heiner Krabbe
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 23.10.2018
4. Tagung zum Strafprozessrecht Fair Trial – Grundpfeiler oder Feigenblatt?

09.15 - 15.30

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Faires Verfahren: Was bedeutet das? Und braucht es das?

Der Anspruch auf ein faires Verfahren und die strafprozessualen Grundsätze sind die Basis des Strafverfahrens und die Grundpfeiler, auf denen die Strafprozessordnung aufgebaut ist. Doch was bedeutet das konkret für das Vor- und Hauptverfahren? Worauf kann sich die beschuldigte Person dabei berufen und wie ist das Verfahren auszugestalten? Wird der Anspruch auf ein faires Verfahren in der Strafprozessordnung umgesetzt und wie sieht die Realität aus?

Die Tagung soll diese Fragen anhand verschiedener Themen wie Verfahrenseinheit und Teilnahmerecht, Fair Trial bei Zwangsmassnahmen oder Fair Trial vor Gericht beantworten. Dazu setzen sich Vertreter der Lehre, der Gerichte, der Staatsanwaltschaft und der Anwaltschaft mit diesen Fragen und Problemen auseinander.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.15 - 15.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tanja Knodel, Dr. Marc Engler
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
- Allgemeines Strafrecht
- Strafprozessrecht
Credits:
Strafrecht: 5 Credits
Mi, 24.10.2018 -
Do, 25.10.2018
Intensivseminar Verfahrensrecht der Sozialversicherung

D

F

E

I

Seminar Hotel am Ägerisee, Unterägeri ZG

Durchführungsort:
Seminar Hotel am Ägerisee, Unterägeri ZG
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 8 Credits
Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
MAS Economic Crime Investigation

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die berufsbegleitende Weiterbildung MAS Economic Crime Investigation macht Teilnehmende zu Expertinnen und Experten im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität. Risikoanalyse und Prävention sowie Untersuchungen und Ermittlungen sind die Schwerpunkte des Kurses.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
DAS Economic Crime Investigation

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Der berufsbegleitende Lehrgang DAS Economic Crime Investigation befähigt die Studierenden in ihrem beruflichen Umfeld Risiken für wirtschaftskriminelle Schädigungen abzuschätzen und in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten mittels Einsatz geeigneter präventiver Massnahmen auf ein verantwortbares Mass zu begrenzen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
CAS Governance, Risk and Compliance

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Mit dem CAS Governance, Risk and Compliance erhält man einen fundierten Überblick über aktuelle Standards für die Corporate Governance, das Risk Management und das Compliance Management. Zudem vermittelt der Kurs einen Einblick in die finanzielle Analyse der Unternehmung, ins Wirtschaftsrecht sowie in Aspekte der Wirtschaftskriminalität. Für den Unterricht werden erfahrene Dozierende aus Forschung, Lehre und Praxis eingesetzt. Im Unterricht wird das interdisziplinäre Denken gefördert und die Studierenden werden befähigt, Probleme im Zusammenhang mit der Corporate Governance und dem Risk Management zu erkennen und zu lösen.

 

Das CAS kann als eigenständiger Kurs besucht werden. Es lässt sich als Grundlagenmodul an die Lehrgänge MAS/DAS Economic Crime Investigation und MAS/DAS Risk Management der Hochschule Luzern anrechnen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Fr, 26.10.2018
Grundrechte ohne Grenzen? Probleme und Perspektiven des Grundrechtsschutzes in Europa

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Matthias Mahlmann
Mi, 31.10.2018
Umgang mit Aggression und herausforderndem Verhalten

8.45 - 16.45

D

Bern

Wenn wir beruflich oder privat Aggressionen ausgesetzt sind, sollten wir uns

mit ihren Mechanismen vertraut machen, um in konstruktiver Weise unsere Souveränität und Handlungsfähigkeit zu erhalten. Durch diesen Kurs fühlen Sie sich bei herausforderndem Verhalten sicherer und gelassener, da Sie Aggressionen

frühzeitig erkennen und Ihnen nun ein erweitertes Handlungsrepertoire zur

Verfügung steht.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 31.10.2018
Erste Erfahrungen mit dem Kindesunterhalt (2. Durchführung)

D

F

E

I

KV Zürich Business School – Bildungszentrum Sihlpost

Durchführungsort:
KV Zürich Business School – Bildungszentrum Sihlpost
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Arbeitsrecht: 6 Credits

November 2018

Do, 1.11.2018
Vermögensverwaltung Xll

13.15 - 18.00

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Das schweizerische Private Banking vor grossen Neuerungen.

Regulatorische und technologische Neuerungen werden wohl bald das schweizerische Vermögensverwaltungsgeschäft für Privatkunden wesentlich beeinflussen und die Auswirkungen dieser Änderungen sind noch von grösseren Unsicherheiten geprägt. Die praxisbezogenen Referate dieser Weiterbildungstagung wollen Juristen, Kundenberatern von Banken und unabhängigen Vermögensverwaltern die aktuellsten Informationen dazu vermitteln.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13.15 - 18.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Peter R. Isler, Dr. Romeo Cerutti
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Verwaltungsrecht
Di, 6.11.2018
Fachtagung Bedrohungsmanagement – Radikalisierung und gewalttätiger Extremismus / Nationaler Aktionsplan

09.00 - 16.30

D

Samsung Hall, Hoffnigstrasse 1, 8600 Dübendorf

Seit Anfang 2015 beeinträchtigen dschihadistisch motivierte Anschläge in den Nachbarländern Europas auch die öffentliche Sicherheit in unserem Land. Im Rahmen der Strategie der Schweiz zur Terrorbekämpfung hat der Bund am 4. Dezember 2017 einen Nationalen Aktionsplan zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem

Extremismus (NAP) verabschiedet. Der NAP empfiehlt eine Reihe von Massnahmen, die

einen breiten, integralen Ansatz verfolgen und über die Sicherheitsbehörden hinaus die Zivilgesellschaft miteinbeziehen. Das Seminar soll Informationen zu den verschiedenen Aspekten und Vorhaben geben sowie der Vernetzung unter Fachpersonen dienen.

Durchführungsort:
Samsung Hall, Hoffnigstrasse 1, 8600 Dübendorf
Uhrzeit:
09.00 - 16.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Christian Schwarzenegger, Hauptmann Reinhard Brunner
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
- Allgemeines Strafrecht
- Strafprozessrecht
Mi, 7.11.2018
The 15th Zurich Annual Conference on International Trust and Inheritance Law Practise

12.15 - 17.30

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Ausgewählte Aspekte der nationalen und internationalen Güterrechts- und Nachlassplanung

Das diesjährige Seminar widmet sich ausgewählten Themen im Bereich des nationalen und internationalen Erbrechts, Güterrechts und Stiftungsrechts und erörtert dabei relevante Fragen aus der Sicht der Praktiker. Neben den neuesten Entwicklungen wird zudem die laufende Erbrechtsrevision thematisiert und auf die Besteuerung von Trusts sowie die Aufwandbesteuerung eingegangen.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12.15 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tina Wüstemann
Rechtsgebiete:
- Internationales Recht
- Erbrecht und Nachlassrecht
- Personen-, Vereins- und Stiftungsrecht
Credits:
Erbrecht: 6 Credits
Fr, 9.11.2018 -
Sa, 10.11.2018
Weiterbildungsveranstaltung 2018

09:30 - 20:45

D

F

E

I

Hôtel Aquatis, Lausanne

Durchführungsort:
Hôtel Aquatis, Lausanne
Uhrzeit:
09:30 - 20:45
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 9 Credits
Di, 13.11.2018
Herbsttagung zum Thema Verjährung im Haftpflicht- und Versicherungsrecht

D

F

E

I

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 5 Credits
Di, 13.11.2018
5. Tagung zur Compliance im Finanzdienstleistungsbereich: Neue Compliance-Herausforderungen im Finanzsektor

09.00 - 17.00

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Die Tagung, welche wiederum auf international ausgewiesene Experten als Referierende zählen kann, setzt sich in diesem Jahr mit verschiedenen Entwicklungen auseinander, welche den «Compliance»-Ansatz für schweizerische Finanzmarktteilnehmende nachhaltig herausfordern. Im Rahmen verschiedener Präsentationen und Panelgespräche wird mitunter der Versuch unternommen, den Teilnehmenden Handlungsoptionen und Lösungsansätze in Bezug auf diese

Entwicklungen aufzuzeigen.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Oliver Bartholet
Rechtsgebiete:
- Internationales Recht
- Wertpapierrecht
- Wirtschaftsstrafrecht
Mi, 14.11.2018 -
Fr, 16.11.2018
Einführung in die Klärungshilfe

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Grundlagen und Grundtechniken der Klärungshilfe praxisnah vermittelt. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die negativen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher und sorgfältig durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Adrian Kunzmann und Susanne Mouret, zusätzlich Inputreferate von Thomas Flucher, Dr. Christoph Thomann und Esther Wermuth
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 15.11.2018 -
Fr, 16.11.2018
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 16.11.2018 -
Sa, 26.1.2019
Weiterbildung Handwerk der Anwältinnen und Anwälte

D

Zürich

Der Zürcher Anwaltsverband (ZAV) bietet seit 2004 in Zusammenarbeit mit dem Europa Institut an der Universität Zürich (EIZ) einen Kurs zu praktischen Fragen der Anwaltstätigkeit an. Damit trägt er der Tatsache Rechnung, dass eine systematische Anwaltsausbildung in unserer Region fehlt und Juristinnen und Juristen weder an der Universität noch am Gericht das gesamte Rüstzeug für die praktische Tätigkeit als Anwältin oder Anwalt erhalten. Ziel dieses in zwei Modulen angebotenen Handwerkkurses ist eine praxisbezogene Aus- und Weiterbildung für Personen, die in den Anwaltsberuf einsteigen oder wiedereinsteigen. Erweitert werden soll das berufliche Wissen und Können.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Katja Lerch
Di, 20.11.2018
Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2018

09.50 - 16.30

D

Luzern

Die Tagung präsentiert dieses Jahr eine breite Palette an interessanten Themen.

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
09.50 - 16.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Amédéo Wermelinger, Prof. Jörg Schwarz, Dr. iur. Raphaël Hass, Prof. David Dürr
Rechtsgebiete:
- Sachenrecht
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Di, 20.11.2018
Vertriebsvertragsrecht in der Praxis

13.00 - 17.45

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Aktuelle Rechtsprobleme und Evergreens bei Vertriebsverträgen – dargestellt für Praktiker.

Das Seminar gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über aktuelle Rechtsprobleme und Evergreens beim Waren- und Dienstleistungsvertrieb. Es werden Wege aufgezeigt, identifizierte Herausforderungen nachhaltig und pragmatisch anzugehen.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13.00 - 17.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andreas Kellerhals, Mario Strebel
Rechtsgebiete:
- Agentur-, Franchise- und Vertriebsvertragsrecht
Mo, 26.11.2018 -
Di, 27.11.2018
Mediation im Behörden- und Gerichtskontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Mit Inkrafttreten der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) am 1. Januar 2011 wurde die Mediation als eigenständige Möglichkeit der Konfliktlösung im Rahmen eines Zivilverfahrens gesetzlich verankert. Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (in Kraft seit 1. Januar 2013) weitet die Möglichkeit der Mediation auf die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) aus. Welche Besonderheiten sind aus Sicht der Mediatorin oder des Mediators, der Behörde und des Gerichts sowie weiterer Verfahrensbeteiligten zu beachten, wenn die Mediation in einem gerichtlichen oder behördlichen Kontext stattfindet? Dieser Kurs liefert Antworten auf diese Frage.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Andrea Staubli
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 27.11.2018
Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XIV

09.00 - 17.00

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Aktuelle Rechtsfragen im Zusammenhang mit IPO‘s und Going Public von Unternehmen

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Thomas U. Reutter, PD Dr. Thomas Werlen
Rechtsgebiete:
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Fr, 30.11.2018
Kollektiver Rechtsschutz – Aktuelle Fragen

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Tanja Domej
Fr, 30.11.2018
ZPR! Kosten und Finanzierung des Zivilprozesses sowie unentgeltliche Rechtspflege

13:30 - 17:30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Prozessieren ist teuer. Die Parteien sehen sich einem hohen Kostenrisiko mit ungewissem Ausgang ausgesetzt. Die Finanzierung des Zivilprozesses ist daher ein vordringliches Thema für sämtliche Rechtssuchenden und deren Rechtsanwälte.

 

Die Tagung behandelt die wichtigsten Themenbereiche im Zusammenhang mit der Kautionierung, der Kosten sowie der Finanzierung des Zivilprozesses und reflektiert die aktuellen Fragen sowie Entwicklungen im Zusammenhang mit der unentgeltlichen Rechtspflege.

 

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: lic. iur. Patricia Tschudi
Rechtsgebiete:
- Zivilprozessrecht

Januar 2019

Mo, 28.1.2019 -
Di, 29.1.2019
Shuttle Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen. Dabei werden Einzelgespräche mit den Mediandinnen und Medianden durchgeführt und die Ergebnisse der Gespräche an die jeweils andere Partei berichtet. Sie setzen sich im Kurs u.a. mit Regeln und Ablauf einer Shuttle-Mediation sowie mit Methoden für Einzelgespräche auseinander. Sie reflektieren Chancen und Risiken der Shuttle-Mediation. Insbesondere wird dabei auf die Frage der Wahrung der Allparteilichkeit eingegangen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 29.1.2019 -
Di, 26.3.2019
Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre 2019

D

Bern

Die bwd Weiterbildung bietet mit dem Träger der Ausbildung, dem Bernischen Anwaltsverband (BAV), den Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre an.

Sekretärinnen/Sekretäre sind tragende Säulen eines Advokaturbüros. Sie unterstützen den Anwalt/die Anwältin nicht nur bei den anfallenden administrativen Arbeiten, sondern prägen auch das Erscheinungsbild der Kanzlei gegenüber Klienten, Gerichten und Behörden. Sie sind damit ein entscheidender Erfolgsfaktor für jedes Anwaltsbüro. Das Erzielen optimaler Arbeitsergebnisse setzt Grundkenntnisseder anwaltlichen Tätigkeit, der Arbeitsabläufe und der Bedürfnisse der Klienten voraus.

Zielgruppe:

Personen mit Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann oder gleichwertige Ausbildung, die ihre Lehre nicht in einem Anwaltsbüro absolviert haben und noch nicht länger als 2-3 Jahre als Anwaltssekretärinnen/-sekretäre tätig sind.

Lehrgangsdaten:

29. Januar 2019 bis 26. März 2019 (jeweils Dienstag Nachmittag)
Total 31 Lektionen (9 Kursabende à 3 bzw. 4 Lektionen Unterricht)
16.00 – 18.40 Uhr (3 Lektionen) oder 16.00 – 19.30 Uhr (4 Lektionen)

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Do, 31.1.2019 -
So, 31.1.2021
CAS Mediation Vertiefung

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Die Weiterbildung CAS Mediation Vertiefung befähigt Sie als Mediatorin / Mediator auch in schwierigen Konfliktsituationen selbständig aktiv zu werden.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

März 2019

Di, 19.3.2019 -
Do, 23.5.2019
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation als zentrale Bestandteile der Familienmediation vorgestellt. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation

April 2019

Fr, 5.4.2019
3. Basler Arbeitsrechtstagung: Alles hat seine Zeit – Arbeitszeit, Ferien und Freizeit im Arbeitsrecht

D

F

E

I

Radisson Blu Hotel, Basel Steinentorstrasse 25 CH-4001 Basel

Durchführungsort:
Radisson Blu Hotel, Basel Steinentorstrasse 25 CH-4001 Basel
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 4 Credits

Mai 2019

Fr, 10.5.2019 -
Sa, 16.11.2019
CAS Finanz- und Rechnungswesen für Juristen

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Sie sind Jurist/Juristin und im Berufsalltag hin und wieder mit finanzwirtschaftlichen Problemstellungen konfrontiert, z.B. bei Nachfolgeregelungen, komplexen Erbschaftsteilungen, Umwandlungen der Rechtsform oder Unternehmenskäufen. Deshalb wollen Sie zielgerichtet und praxisorientiert mehr über das Finanz- und Rechnungswesen erfahren.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
nach oben