Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

92 Resultate gefunden

September 2018

Sa, 1.9.2018 -
Do, 30.4.2020
Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

D

Vaduz

Juristische Spezialausbildung, die an den Bedürfnissen und Anforderungen der Finanzmärkte in der D-A-CH-Region und FL angepasst ist.

 

Erörtert werden das europäische, schweizerische und liechtensteinische Finanzmarktrecht. Regulatorische Entwicklungen werden rechtsvergleichend aufgearbeitet. Ebenso werden neue digitale Geschäftsmodelle, inkl. regulatorischer Herausforderungen, behandelt.

 

Durchführungsort:
Vaduz
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wertpapierrecht
- Europarecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht

Januar 2019

Do, 31.1.2019 -
So, 31.1.2021
CAS Mediation Vertiefung

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Die Weiterbildung CAS Mediation Vertiefung befähigt Sie als Mediatorin / Mediator auch in schwierigen Konfliktsituationen selbständig aktiv zu werden.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

September 2019

Fr, 6.9.2019 -
Do, 18.6.2020
DAS Compliance Management

D

Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Teilnehmenden werden befähigt, Compliance-Aufgaben kompetent und effektiv anzugehen. Die anspruchsvollen und komplexen Zusammenhänge erfordern Kenntnis der rechtlichen Grundlagen und Instrumente.

 

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen des DAS Compliance Management können den DAS-Abschluss ganz oder teilweise an die folgenden Lehrgänge anrechnen lassen: MAS Bank Management, MAS Private Banking & Wealth Management, MAS Economic Crime Investigation und DAS Risk Management.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 26.9.2019 -
Fr, 4.9.2020
CAS Tax Compliance Management for Financial Institutions

D

Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Der Lehrgang wird in Englisch durchgeführt. Dieser Kurs vermittelt den Teilnehmenden spezifisches Wissen über Tax Compliance Management für Banken, Versicherungen, Family Offices, Vermögensverwaltungen und ähnlichen Finanzdienstleistern.

 

Im Kurs werden aktuelle steuerliche und regulatorische Entwicklungen und ihr Einfluss auf das internationale Compliance-System der Finanzinstitute behandelt. Des Weiteren geht es um internationale Konzepte der Steuerkonformität und deren Analyse im Zusammenhang mit den spezifischen Charakteristika der steuerlichen und regulatorischen Situation in der Schweiz.

 

Die Teilnehmenden lernen die Anwendung grundlegender Werkzeuge für den Umgang mit aktuellen Herausforderungen von Finanzinstituten in einem sich ständig verändernden steuerlichen und regulatorischen Umfeld.

Zusätzliche Informationen

Durchführungsort:
Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch

November 2019

Do, 14.11.2019 -
Sa, 4.7.2020
Ausbildung in Konfliktmanagement & Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

Januar 2020

Mi, 1.1.2020 -
Do, 31.12.2020
DRIVE YOUR GROWTH THROUGH EFFECTIVE TRAININGS AND PEOPLE DEVELOPMENT

D

F

E

In-house oder Hotel, Raum Zürich

Need your team to give increased impact?

Need a proper negotiation strategy and technique to boost your revenues?

Need to get the gears going?

 

Jäggi JF Consulting & Training seminars... practise LIVE cases TODAY, put in ACTION TOMORROW!

Durchführungsort:
In-house oder Hotel, Raum Zürich
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch

März 2020

Do, 5.3.2020 -
Sa, 4.7.2020
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08.30 - 17.30

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
08.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

April 2020

Do, 16.4.2020
Betreuung und Kinderunterhalt

8.30 - 16.30

D

Olten

Die Tagung richtet sich an Fachleute von Gerichten, KESB und aus der Advokatur, welche sich in ihrer Praxis mit

Betreuungsregelungen von Eltern in Trennungs- oder Scheidungssituationen befassen. Erfahrene Praktiker/innen

werden aus psychologischer bzw. soziologischer Sicht die Betreuungs- und Besuchsrechtsstreitigkeiten beleuchten

und mögliche Lösungsstrategien darlegen. Weiter erfolgt ein Input zur Berechnung des Kinderunterhalts aus bundesgerichtlicher und anwaltlicher Sicht. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Workshops, in welchen die Teilnehmenden ihre Erkenntnisse vertiefen und Erfahrungen austauschen können.

Durchführungsort:
Olten
Uhrzeit:
8.30 - 16.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Lic.iur. Christine Arndt, Dipl.-Psych. Karin Banholzer, Prof. Dr. Andrea Hauri, PD Dr. Felix Schöbi, Dr. phil. Dipl.-Psych. Joachim Schreiner
Rechtsgebiete:
- Ehe- und Konkubinatsrecht
- Kindsrecht
Mo, 20.4.2020 -
Sa, 20.6.2020
Gewaltfreie lösungsfokussierte Kommunikation mit Kindern

09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Teil 1: Montag 20.04. und Dienstag 21.04.2020

Teil 2: Samstag 20.06.2020

 

Wir sprechen \"giraffisch\" für eine Zukunft mit einfühlsamen,

authentischen und zuversichtlichen Kindern.

 

Sie teilen unsere Vision von Kindern, die bewusst anderen mit Wertschätzung und Wohlwollen begegnen, an ihre eigenen Ressourcen und ihr individuelles Potential glauben und zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Sie sind interessiert daran, dass Ihr Kind gezielt und systematisch lernt, zu sich und anderen Sorge zu tragen und auch Konfliktsituationen konstruktiv anzugehen.

Sie suchen nach bewährten und förderlichen Methoden, Ihren Kindern die Gewaltfreie lösungsfokussierte Kommunikation altersgerecht zu vermitteln.

 

Giraffensprache

Renate Jaggi passt die von Marco Ronzani geschaffene Verbindung der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg und der Lösungsfokussierung nach Steve de Shazer, Insoo Kim Berg u.a. auf die Ebene der Kommunikation mit und unter Kindern an. Sie hat geeignete Unterrichtsmaterialien entwickelt, diese in Schulen und in Familien mit Kleinkindern mehrfach erprobt und kreiert laufend neue Idee.

 

Inhalt

- Sie erhalten Inputs, Demonstrationen und Einblicke in praxiserprobtes Material wie Bilderbuch, Verse, Lieder, Spiele.

- Wir werden vor allem praxisorientiert arbeiten.

- Die Arbeit soll direkt im Alltag mit Kindern umsetzbar sein und weiter entwickelt werden.

- Sie werden in Ihrer Erziehungsarbeit begleitet und unterstützt.

- Sie treffen auf andere an dieser Thematik interessierte Erziehende und können sich mit ihnen austauschen.

 

Ihre neuen Kompetenzen

- Sie verfügen über einen neuen Zugang zu Kindern.

- Sie verfügen über neue Handlungsstrategien und -fähigkeiten im Umgang mit Kindern.

- Sie verfügen über zusätzliche Ausdrucksformen.

- Ihre eigene Haltung im Sinne der Gewaltfreien lösungsfokussierten Kommunikation wirkt sich verstärkt auf die Interaktion mit Kindern aus.

- Sie ermöglichen Kindern neue Kompetenzen im Umgang mit sich und anderen.

- Sie schaffen in Ihrem Erziehungsumfeld geeignete Voraussetzungen für ein Klima gegenseitigen Wohlwollens.

- Sie kreieren neue eigene Ideen.

 

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an Eltern, Grosseltern, Tagesmütter, Kleinkindererziehende, Lehrpersonen oder sonst irgendwie in der Betreuung, Pflege oder Erziehung von Kindern tätige Menschen.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Renate Jaggi
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
Mi, 22.4.2020
Mediative Kompetenz: Umgehen mit Macht und Asymmetrien

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Konflikte haben immer auch mit Macht zu tun. Die (bewussten oder unbewussten) Durchsetzungsformen sozialer Macht bzw. Machtfaktoren können dabei sowohl in familialen als auch organisationalen Konfliktsituationen äusserst vielfältig sein und auf der (glaubhaften) Verfügung über instrumentelle Faktoren basieren (Wissen, Geld, «Beziehungen» u. ä.), aber auch Akte kommunikativer Schmähung und Exklusion, oder solche ostentativer Passivität und Opferhaltung umfassen.

 

Ziel des Kurstages ist es, verschiedene Formen sozialer Macht mit Hilfe eines sozialwissenschaftlichen Instrumentariums von Begriffen und Ansätzen zu erkennen und vor dem Hintergrund verschiedener Konstellationen sozialer Beziehungen, Gebilde und Systeme (deutend) zu verstehen, um damit adäquat umgehen zu können.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Mi, 29.4.2020
Der gerichtliche und aussergerichtliche Vergleich

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortrag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Roman Baechler
Do, 30.4.2020
Datenschutz im Arbeitsrecht – Revision DSG mit Schwerpunkt Arbeitszeiterfassung/ Gesundheitsdaten - Universität St. Gallen

08:00 - 17:15

D

F

E

I

KV Business School Zürich

Durchführungsort:
KV Business School Zürich
Uhrzeit:
08:00 - 17:15
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Arbeitsrecht: 5 Credits

Mai 2020

Di, 5.5.2020
BVG-Tagung 2020

08:30 - 15:45

D

F

E

I

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Uhrzeit:
08:30 - 15:45
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Di, 5.5.2020
Improvisation für Mediator/innen

09:00 - 17:00

D

Ausbildungsinstitut perspectiva

In Konflikten, aber auch ganz normalen Begegnungen, achten wir fast ausschliesslich auf die gesprochenen Worte und deren Wirkung.

 

Mediation ist zudem ein, über verbale Vereinbarungen, strukturiertes Verfahren. Dagegen ist nichts einzuwenden und dies ist auch eine Ressource. Hinzu kommt allerdings die Erfahrung, dass Konflikte über eine unberechenbare innere Dynamik verfügen, die ebenfalls gewürdigt werden will. Für die Konfliktparteien und die MediatiorInnen besteht die besondere Herausforderung darin, über das Gesprochene und damit über Worte wieder in eine konstruktive Verbindung zu kommen.

 

Über verbal formulierte Strukturen versucht die Mediation die wilde und impulsive Seite des Konfliktklärungsprozesses zu lenken. Doch immer wieder entsteht eine Dynamik, die sich dieser Absicht zu entziehen versucht. Die Kunst der Improvisation bietet in diesem Kontext einige inspirierende Ansätze. Sie lädt ein zu einem Ebenenwechsel, der den Zugang zu neuen Ressourcen ermöglicht.

 

Beim Improvisieren fehlt das verbindende Element einer schriftlich oder mündlich verfassten Vorgabe. Die Kunst der Improvisation arbeitet vor allem auf der nonverbalen Ebene. Rund 80 % der Kommunikationswirkung entfaltet sich bekanntlich über das Nonverbale wie das Visuelle von Mimik und Gestik, das Rhythmische durch den Einsatz von Pausen, das Melodiöse über die Tonlage und Lautstärke des Gesprochenen sowie das Räumliche durch die Gestaltung des Raumes bei der direkten Begegnung.

 

Obwohl das Nonverbale unsere Kommunikation sehr prägt und ein wesentlicher Aspekt der zwischenmenschlichen Interaktion ist, blenden wir diesen Teil meist völlig aus.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tobias von Schulthess
Mi, 6.5.2020 -
Fr, 8.5.2020
Sicher und erfolgreich verhandeln mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®

1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhandlungsprozessen und das Zürcher Verhandlungsmodell® als systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Michael Bullinger

 

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger, SAV-anerkannter Trainer
Do, 7.5.2020
Tagung Zukunft Rechtsmarkt

13.30 - 17.30

D

Haus zum Rüden, Limmatquai 42, 8001 Zürich

Juristen im digitalen Zeitalter – Mitarbeiter gewinnen, entwickeln und verlieren.

Es vergeht kein Tag, ohne dass man hört, dass die Digitalisierung die Wirtschaft verändert und man sich deshalb frühzeitig anpassen muss. Das gilt auch für den Rechtsmarkt. Das Schreckgebilde des Robot Lawyers macht die Runde, der die Anwälte ersetzen wird. Juristen sind jedoch der Meinung, dass die Beziehung zu ihnen weiter von Vertrauen geprägt ist und es nie ohne den menschlichen Anwalt gehen wird. Wenn das stimmt, dann ist es an der Zeit, nicht mehr nur immer auf die technische Ressource, sondern endlich auch wieder auf die menschliche zu fokussieren, und dies gerade im Kontext der überall präsenten Digitalisierung.

 

Diese Tagung widmet sich zukünftigen Entwicklungen des Rechtmarktes. Wir freuen uns, mit Ihnen diese Fragen zu diskutieren sowie Impulse und Inspiration für neue und praktische Ideen zu finden. Profitieren und lernen Sie von anderen!

Durchführungsort:
Haus zum Rüden, Limmatquai 42, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Leo Staub, Prof. Dr. Bruno Mascello und weitere erfahrene ReferentInnen aus unterschiedlichen Bereichen des Rechtsmarkts
Fr, 8.5.2020
St.Galler Erbrechtstagung 2020

D

F

E

I

Zürich Marriott Hotel

Durchführungsort:
Zürich Marriott Hotel
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Erbrecht: 8 Credits
Di, 12.5.2020
Interdisziplinäre Supervisionsnachmittage: Für ausgebildete Mediator/innen

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Neu bieten wir für ausgebildete Mediator/innen pro Quartal jeweils einen Interdisziplinären Supervisionsnachmittag an. Die Supervisionsnachmittage werden von den Mediationsanalogen Supervisor/innen Rolf Münch und Dr. Katja Windisch geleitet und von Jenny Bayha-Frobenius (Psychologin) sowie Birgitta Rebsamen (Juristin) begleitet.

 

Ziel

Interdisziplinäre SupervisionstageZiel ist es, in den Fällen aus den verschiedenen Mediationsfeldern jeweils zu nächsten konstruktiven Schritten zu finden, wobei den Fall-Gebenden Hintergrund-Hypothesen aus psychologischer Sicht sowie Einschätzungen zur rechtlichen Situation zur Verfügung stehen.

 

Der mediationsanalogen supervisorischen Bearbeitung offen stehen auch allgemeine mediative Vorgehensfragen oder herausfordernde berufliche wie familiäre Alltagssituationen der Teilnehmenden.

 

Die Interdisziplinären Supervisionstage können von SDM anerkannten Mediator/innen mit jeweils 3 Stunden an die verpflichtende Supervision angerechnet werden.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Katja Windisch
Di, 12.5.2020
2. St.Galler Tagung zum Life Science Recht

09:15 - 16:00

D

F

E

I

Zürich Marriott Hotel

Durchführungsort:
Zürich Marriott Hotel
Uhrzeit:
09:15 - 16:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 1 Credit
Di, 12.5.2020
Chinas Aufstieg zur Supermacht: Konsequenzen für Europa

18:30 - 19:45

D

Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8001 Zürich, Hörsaal KO2-F-180

Öffentlicher Vortrag. Eintritt frei. Platzzahl beschränkt. Keine Anmeldung erforderlich.

Durchführungsort:
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, 8001 Zürich, Hörsaal KO2-F-180
Uhrzeit:
18:30 - 19:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Sebastian Heilmann, Lehrstuhl für Politik und Wirtschaft Chinas, Universität Trier
Mi, 13.5.2020
Express-Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte - Strafprozessrecht (Ass.-Prof. Stefan Maeder) - Universität Luzern

18:30 - 20:00

D

F

E

I

Universität Luzern

Durchführungsort:
Universität Luzern
Uhrzeit:
18:30 - 20:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Strafrecht: 2 Credits
Fr, 15.5.2020 -
Sa, 13.6.2020
Kurzseminar für Juristen: Law Firm Management

D

St. Gallen & Frankfurt

Sie wollen einen Schritt weiterkommen und suchen Lösungsansätze und Kompetenzen in Ihrer täglichen Arbeit? In Frankfurt und in Zusammenarbeit mit der Frankfurt School bieten wir ein 4-tägiges, intensives Kurzseminar für Anwältinnen, Anwälte und Anwaltskanzlei-Partner an. Es gibt Ihnen die Konzepte und Werkzeuge an die Hand, um den wachsenden internen und externen Erwartungen zu entsprechen und erfolgreich Verantwortung zu übernehmen. Das Law Firm Management Kurzseminar ist für Anwaltskanzlei-Partner und Anwältinnen und Anwälte konzipiert, die sich auf die nächsten Karriereschritte bzw. eine wachsende Management-Verantwortung vorbereiten wollen. Bilden Sie sich weiter, als zukünftige Führungskraft im Markt für Rechtsberatung.

Durchführungsort:
St. Gallen & Frankfurt
Sprache:
Deutsch
Mo, 25.5.2020 -
Di, 26.5.2020
Mediation anschaulich – interaktives Mediationstheater

09:00 - 17:00

D

Ausbildungsinstitut perspectiva

Mediation in Szenen auf der Bühne lebendig werden zu lassen, ist eine andere Möglichkeit, Mediation vorzustellen: das Besondere an der Mediation, ihre Wirkung, den Unterschied zu anderen Verfahren. Lisa Waas hat „ihr“ Mediationstheater auf der Grundlage von Augusto Boals Forumtheater entwickelt, mit dem Ziel: - Die Struktur von „Mediationstheater“ kennenlernen und erproben - Sich auseinandersetzen mit einem Anschauungsbeispiel - Spielerische Kreativität entfalten und sich schauspielerisch mit den Methoden vom Forumtheater erproben - Gemeinsam mit anderen TeilnehmerInnen „Stücke“ zu entwickeln, die für die gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zielgruppenorientiert eingesetzt werden können Voraussetzung für die Teilnahme: - Bereitschaft zum Spiel, sich ein- und auszulassen, - bequeme Kleidung

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Lisa Waas
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 26.5.2020
Mediative Kompetenz: Emotionen

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Konflikte rufen als Zustände erlebter subjektiver Beeinträchtigung durch Handlungen (oder Unterlassungen) von Interaktionspartner/innen in besonderem Masse Emotionen hervor, die in ganz unterschiedlichen Facetten und Ausdrucksformen – in Form von Eskalationen – auch immer wieder zu den grossen Herausforderungen gelingender Konfliktbewältigung gehören.

 

Ziel des Kurstages ist es, anhand konkreter Fälle verschiedene Umgangsformen und Steuerungsmöglichkeiten zu diskutieren und zu erproben, die es ermöglichen, konstruktive Konfliktbearbeitung bzw. einen mediativen Interaktionszusammenhang zu erhalten (oder wieder zu erlangen).

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Di, 26.5.2020 -
Mi, 27.5.2020
Intensivseminar Pflegefinanzierung in der Schweiz - Universität St. Gallen

10:00 - 17:00

D

F

E

I

Hotel Römerturm, Filzbach

Durchführungsort:
Hotel Römerturm, Filzbach
Uhrzeit:
10:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 9 Credits
Fr, 29.5.2020
Sein und Schein der strafbaren Vermögensverschiebung

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortrag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
PD Dr. Marc Jean-Richard-dit-Bressel

Juni 2020

Do, 4.6.2020
Analyse et calcul du dommage en cas d’invalidité - Xpert CDC

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1 , CH-1630 Bulle

Durchführungsort:
Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1 , CH-1630 Bulle
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Do, 4.6.2020 -
Sa, 6.6.2020
Familienmediation: Mediation ist in vielen familiären Konflikten anwendbar

09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Die Teilnahme an diesem Zertifizierungsseminar setzt eine abgeschlossene Mediations-Basis-Ausbildung (120 Std.) bei perspectiva oder einem anderen vom SDM anerkannten Ausbildungsinstitut voraus. Es werden, bei vollständiger Teilnahme an diesem Seminar, 20 Stunden für eine Zertifizierung beim Schweizerischen Dachverband für Mediation (SDM) und dem Europäischen Berufsverband für eigenständige Mediation (EBEM) bescheinigt.

 

Inhalte

Mediationen im Bereich «Familie» werden in der Praxis am häufigsten nachgefragt und sind deshalb ein wichtiges, interessantes und vielseitiges Betätigungsfeld für Mediatorinnen und Mediatoren. Bereiche der Familienmediation sind z. B. die Erarbeitung bei Trennungs- und/oder Scheidungsvereinbarung (für das Gericht), Auflösung eines Konkubinats. Ganz allgemein: die Regelung der Folgen (Sorgerecht, Besuchsrecht, Finanzen, Unterhalt, Güterrecht), Organisation der Patchwork-Familie, Partnerschaftskonflikte, Generationenkonflikte, Erbstreitigkeiten usw.

 

Konflikte im Bereich der Familie sind meist geprägt von Emotionen und Verletzungen und sind oft verbunden mit Existenzängsten. Die Eigenverantwortung der Medianden zu stärken, zukunftsorientiertes Denken anzustossen, die Kommunikation wiederzubeleben, gegenseitiges Verständnis zu wecken und somit das Finden guter Lösungen zu unterstützen, sind die Chancen, die durch Mediation möglich werden. Aber auch wir Mediator/innen stehen vor Herausforderungen in der Familienmediation: das Bewahren unserer Neutralität und einer mediativen Haltung ist oft eine Herausforderung.

 

Ziel

Ziel dieses Aufbaumoduls ist es, Sie für Ihre Tätigkeit als Mediator/in in diesem anspruchsvollen Bereich einfühlsam vorzubereiten, Ihnen Handwerkszeug mitzugeben und Ihre Sicherheit im System zu stärken.

 

Methoden

Anhand von Fallbeispielen und aktuellen Praxisfällen werden die Besonderheiten einer Trennungs- und Scheidungsmediation geübt, die Berechnungen des Unterhalts, Budgetberechnungen und eine Kindersitzung. Ausserdem befassen wir uns mit der Rolle des Rechts, von Beratungsanwälten und involvierten Behörden, der Bedeutung von Co-Mediation, unserer Haltung als Mediatoren und den Unterschieden zu gerichtlichen Verfahren und dem anwaltlichen Vorgehen.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michaela Hebsacker
Do, 4.6.2020 -
Sa, 6.6.2020
Wirtschaftsmediation Praxis: Zertifizierungs-Seminar und Weiterbildung

09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Standort Ostschweiz: Hauptstrasse 60, 9052 Niederteufen

Wirtschaftsmediation Praxis: Nach der Theorie, jetzt in die Praxis

- Wo und wie finde ich als ausgebildete MediatorIn den Weg in die Praxis?

- Wie komme ich zu Aufträgen, an Mediationsfälle?

- Welches sind die ersten Schritte, wie gestalte ich eine Offerte?

- Und wenn ich den Auftrag habe, wie gehe ich vor?

- Besonderheiten, Praxis und Stolpersteine in der Wirtschaftsmediation.

 

Angebot

Wirtschaftsmediation Praxis ist ein Angebot zur Gestaltung des Übergangs von der Theorie zur Praxis. Der Fokus liegt auf den konkreten mediativen Anwendungen in der Wirtschaft, z.B. in den Bereichen Finanzwesen, Versicherungen, Bauwesen, Industrie, Politik, Verwaltung etc.

 

Ziele

Die Teilnehmenden gewinnen einen vertieften Einblick in die konkreten Einsatzmöglichkeiten der Mediation und mediativer Prozesse. Sie ergänzen Ihre Methoden-Kompetenz mit ausgewählten Techniken und Tools für die Wirtschaftspraxis. Anhand von Praxisbeispielen der Referenten erhalten Sie detailliert Einblick in die Arbeit und unterschiedlichen Vorgehensweisen und entwickeln Ideen und Schritte für Ihre eigene Mediationspraxis. Für die Umsetzung und Durchführen Ihrer eigenen Fälle erhalten Sie Support und erlangen Sicherheit.

 

Inhalte

- Macht und Hierarchie in der Wirtschaftsmediation

- Emotionale Prozesse im Arbeitsbereich

- Besonderheiten und Stolpersteine in der Wirtschaftsmediation

- Akquisition, Auftragsklärung und Offerten

- Prozess-Design, Rahmenbedingungen, Umsetzung

- Individuelle Anwendungen: Mediation, Mediative Klärung, Kurzmediation, Einzelgespräche

- Detaillierter Werkstattbericht eines Wirtschafts- & Baumediators

- Vorgehen, Erkenntnisse und Resultate anhand von Praxisbeispielen der Referenten

(was hat funktioniert, was nicht?)

- Möglichkeit zur Bearbeitung eigener Fragestellungen, Fälle und Ideen.

 

Zielgruppe

- Das Seminar eignet sich als Zertifizierungs-Seminar für TeilnehmerInnen der Mediations-Basis-Ausbildung bei perspectiva wie auch

- als praxisnahe Weiterbildung für ausgebildete MediatorInnen bei einem vom SDM anerkannten Ausbildungsinstitut.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Standort Ostschweiz: Hauptstrasse 60, 9052 Niederteufen
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Brigitte Vogler-Diggelmann und Jürg Fischer
Fr, 5.6.2020
Job Fair 2020

09.00 - 17.30

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Stehen Sie kurz vor dem Einstieg in den Anwaltsberuf? Suchen Sie ein Anwaltspraktikum in einer Kanzlei? Planen Sie weitere Schritte in Ihrer Karriere? Oder suchen Sie ganz einfach eine neue Herausforderung?

 

Dann ist die Job Fair des Zürcher Anwaltsverbands das Richtige für Sie! Die Job Fair zeigt Ihnen Ihre beruflichen Chancen auf dem Stellenmarkt auf und bringt Sie weiter.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Mo, 8.6.2020
ZPR! Erbrecht: Was jede Juristin und jeder Jurist wissen muss

13:30 - 17:30

D

F

E

I

Pädagogische Hochschule Zürich, Gebäude LAA, beim Hauptbahnhof Zürich, Lagerstrasse 2, 8004 Zürich

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich, Gebäude LAA, beim Hauptbahnhof Zürich, Lagerstrasse 2, 8004 Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Erbrecht: 4 Credits
Mo, 8.6.2020 -
Fr, 12.6.2020
U.S. Law for Leaders

D

E

Universität St.Gallen

Dieses einwöchige Seminar «U.S. Law for Leaders» ist ein einmaliges, umfassendes Intensivprogramm, das Ihnen praktische Kenntnisse darüber vermittelt, wie die USA juristisch «tickt». Die Teilnehmenden erlernen die wesentlichen Punkte der US-amerikanischen Rechtsordnung auf praxisbezogene und zeitsparende Art und Weise. Das Programm hilft Juristen, Führungskräften, Staatsbeamten, Compliance-Verantwortlichen und anderen Akteuren dabei, erfolgreich mit ihren Ansprechpartnern in den USA umzugehen. Dies gilt gleichermassen für Geschäftspartner, Anwälte und Regulierungsbehörden. Das Programm wird einmal jährlich an der Executive School der Universität St.Gallen durchgeführt und von einem hochrangigen Lehrkörper aus führenden Praktikern und Rechtsexperten grosser US-amerikanischer Anwaltskanzleien, Regulierungsbehörden und Universitäten bestritten.

 

Die Veranstaltung findet in Englisch statt.

Durchführungsort:
Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch, Englisch
Mi, 10.6.2020
Haftpflichtprozess 2020

08:30 - 17:00

D

F

E

I

Kultur- und Kongresszentrum Luzern Europaplatz 1, 6005 Luzern

Durchführungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Luzern Europaplatz 1, 6005 Luzern
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 6 Credits
Mi, 10.6.2020 -
Do, 11.6.2020
Intensivseminar Zwischen Wahrheit und Lüge 2020-Universität St. Gallen

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Seehotel Waldstätterhof, Brunnen

Durchführungsort:
Seehotel Waldstätterhof, Brunnen
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Strafrecht: 6 Credits
Di, 16.6.2020
Sozialversicherungsrechtstagung 2020

09:20 - 16:30

D

F

E

I

Grand Casino Luzern, Haldenstrasse 6, 6006 Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern, Haldenstrasse 6, 6006 Luzern
Uhrzeit:
09:20 - 16:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Di, 16.6.2020
Analyse et calcul du dommage en cas de décés - Xpert CDC

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1, ​CH-1630 Bulle

Durchführungsort:
Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1, ​CH-1630 Bulle
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Mi, 17.6.2020 -
Do, 18.6.2020
ERFOLGREICHER VERHANDELN UND KONFLIKTE LÖSEN

09:00 - 18:00

D

E

Hotel, Raum Zürich

Jeder Teilnehmer trainiert im Workshop Techniken, Taktiken, Tipps und Skills, um seinen persönlichen Verhandlungsstil zu optimieren und bessere bzw. schnellere Verhandlungsergebnisse / Konfliktlösungen zu erzielen.

 

- Analyse und Steuerung von Verhandlungssituationen

- Steigerung der Abschlusssicherheit

- Zielorientierte Win-Win Situationen herbeiführen

- Selbstbewusstsein der Mitarbeiter stärken

- Kundenzufriedenheit erzielen

- Verbindlichkeit - sowohl intern unter Kollegen als auch extern mit Kunden

Durchführungsort:
Hotel, Raum Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Do, 18.6.2020 -
Do, 15.10.2020
Fachkurs «kreative Methoden in der Mediation» an der Berner Fachhochschule

D

Berner Fachhochschule, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Auf spielerische und lustvolle Art für eine dynamische und wirksame Mediationspraxis: In diesem Kurs setzen Sie sich mit kreativen Tools wie Bildern, Bewegung, Storytelling oder der Arbeit mit Sprachmustern und Keywords im Mediationsprozess auseinander. Sie entwickeln ein Gespür für die Passung dieser kreativen Zugänge an die spezifische Situation und Ihre persönliche Arbeitsweise als Mediatorin oder Mediator.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan und Dr. Hanna Milling
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 22.6.2020
Mediative Kompetenz: Ambivalenz

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Wenn Menschen zwischen gegensätzlichen Optionen hin und her schwanken und sich nicht entschliessen können, kann dies Konfliktlösungen quälend blockieren. Liegen Ambivalenzen einzelner Beteiligter zugrunde, führen sachliche (Er)Klärungen und/oder Druck oft nur zu grösserer Stagnation und Verweigerung. Ambivalenzen zu erkennen und sich in Methodenwahl und Zeitmanagement darauf einzustellen, kann hingegen Chancen für die Betroffenen und nachhaltige Lösungen im Konfliktfall eröffnen. Als fruchtbar erweist sich hierfür ein Ambivalenzkonzept, das ursprünglich der Psychologie entstammt und im Zentrum des Kurstages steht.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Mo, 22.6.2020 -
Di, 23.6.2020
Klippen, Strömungen und Strudel im Verfahrensrecht der Sozialversicherung - Universität St. Gallen

08:45 - 17:15

D

F

E

I

Seminarhotel Bocken, Horgen

Durchführungsort:
Seminarhotel Bocken, Horgen
Uhrzeit:
08:45 - 17:15
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 9 Credits
Di, 23.6.2020
Seminar Aktuelle Probleme des Arbeitsrecht - EuropaInstitut

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Lake Side, Zürich

Durchführungsort:
Lake Side, Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Arbeitsrecht: 6 Credits
Mi, 24.6.2020
Colloque « Marchés publics » 2020

9:00 - 17:00

F

Fribourg

Depuis 2002, le colloque « Marchés publics » présente à ses participants les nouveautés dans ce domaine juridique et examine les questions importantes, en droit matériel comme en procédure. Le prochain colloque aura lieu le 24 juin 2020 à l\'Université de Fribourg.

 

 

Durchführungsort:
Fribourg
Uhrzeit:
9:00 - 17:00
Sprache:
Französisch
Referent/en:
Jean-Baptiste Zufferey (Prof. à l\'Université de Fribourg); Jacques Dubey (Prof. à l\'Université de Fribourg); Martin Beyeler (Prof. à l\'Université de Fribourg); Daniel Guignard (avocat à Lausanne); Christophe Maillard (avocat à Bulle); Richard Calame (avocat à Neuchâtel); Frédéric Delessert (avocat à Sion); Guillaume Spoorenberg (représentant d’un maître de l’ouvrage); Karen Schaller (représentante d’une entreprise de construction); Christian Fammatter (juge)
Rechtsgebiete:
- Verfahrensrecht
- Bau- und Planungsrecht
- Werkvertrags- und Auftragsrecht
Mi, 24.6.2020
5. Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht, Herausforderungen - heute und morgen - EuropaInstitut

09:15 - 17:00

D

F

E

I

Metropol, Zürich

Durchführungsort:
Metropol, Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 3 Credits
Fr, 26.6.2020
Do‘s and Don‘ts im Scheidungsverfahren

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortrag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Christine Arndt
Fr, 26.6.2020
Vergabetagung 2020

09.:00 - 17:00

D

Zürich

Seit 2002 führen wir Spezialtagungen zum öffentlichen Vergaberecht durch, die relevantes, umsetzbares Know-how vermitteln. Die nächste Vergabetagung findet am 26. Juni 2020 im Volkshaus in Zürich statt. Unsere Tagung richtet sich an alle, die mit dem Vergabewesen zu tun haben, sei dies auf Auftraggeber- oder Anbieterseite, als Anwältin oder Anwalt, Richterin oder Richter.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
09.:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Martin Beyeler, Tagungsleitung (Prof. Dr. iur., Universität Freiburg); Stefan Scherler, Tagungsleitung (Dr. iur., Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Bau- und Immobilienrecht); Julia Bhend (lic. iur., Rechtsanwältin); Nicolas Diebold (Prof. Dr. iur., Universität Luzern); Beda Eugster (lic. iur. utr., Rechtsanwalt, Vizepräsident des Verwaltungsgerichts St. Gallen); Thomas Gächter (Prof. Dr. iur., Universität Zürich); Carole Gehrer Cordey (Dr. iur., Rechtsanwältin); Claudius Gelzer (Dr. iur., Gerichtspräsident Appellationsgericht Basel-Stadt);Christoph Jäger (Dr. iur., Rechtsanwalt); Marcel Winkler (lic. iur., Fürsprecher, Oberrichter am Obergericht des Kantons Aargau)
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
- Submissionsrecht
- Öffentliches Verfahrensrecht
Mo, 29.6.2020 -
Mi, 1.7.2020
Mediation in Organisationen I

09:00 - 17:00

D

Auberg 9

Der Begriff \"Organisation\" soll das ganze Spektrum von Systemen im öffentlichen, wirtschaftlichen und non-profit-Bereich erfassen, in denen zielgerichtet zusammengearbeitet wird – also Institutionen, Behörden, Unternehmen, Vereine, Stiftungen etc.

 

Mediation in Organisationen Konflikte in Organisationen weisen einige Besonderheiten auf: So handelt es sich zumeist um Mehrparteien-Konflikte, oft agieren Stellvertreter, gruppendynamische Prozesse spielen eine verstärkte Rolle. Diese Aspekte sind von Mediatoren ebenso wie die jeweilige Organisationskultur zu berücksichtigen.

 

Entsprechend sollte bei der Konfliktbearbeitung in Organisationen das – natürlich auch hier anwendbare – Grundhandwerkszeug der Mediation (Phasenmodell, Verständnissicherung, etc.) ergänzt werden durch Methoden, die das Arbeiten mit einer größeren Personenzahl sowie die Erfassung und Berücksichtigung organisationsinterner Prozesse ermöglichen.

 

Über die Klärung eines konkreten Konfliktes hinaus kann eine einzelne Mediation in Organisationen auch Impulse für die Entwicklung eines umfassenderen und systematischeren Zugangs zum organisationsinternen Konfliktmanagement geben.

 

Themen

 

- Überblick über die Besonderheiten von Mediation in Organisationen

- Grundlagen der Gruppendynamik

- Konfliktanalyse und Verfahrensdesign

- Vorgespräche und Auftragsklärung

- Arbeit im Phasenmodell – unter Berücksichtigung der Eigenheiten von Gruppenmediationen (Moderationstechniken, Visualisierung etc.)

- Umgang mit vorgegebenen Entscheidungsstrukturen, Stellvertreterverhältnissen und Hierarchien

- Modelle der Zusammenarbeit in Mediationsteams

- Gestaltung von Hybridverfahren

- Ansätze der Etablierung von Konfliktmanagementsystemen

 

Ziele

Das Seminar vermittelt Kompetenzen für den Aufbau und die Durchführung von Mediationen in Organisationen und gibt zusätzlich Anregungen für über die klassische Mediation hinausgehende mediative Verfahrensgestaltung.

 

Arbeitsweise

Theorieeinheiten, praktische Übungen, Rollenspiele und die Arbeit mit eigenen Fällen und Erfahrungen der Teilnehmer ergänzen sich wechselseitig und sorgen für einen abwechslungsreichen Verlauf.

 

Durchführungsort:
Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Ulla Gläßer
Rechtsgebiete:
- Mediation

August 2020

Mi, 12.8.2020 -
Mo, 29.3.2021
CAS Klärungshilfe in Konflikten

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Im CAS Klärungshilfe in Konflikten erhalten Sie das Rüstzeug, um einen Klärungsprozess von der Auftragsklärung bis zur Nachsorge zu moderieren. Dabei liegt ein Schwerpunkt bei der Klärungshilfe in Organisationen und Teams. Die durch Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe arbeitet gezielt mit schwierigen Gefühlen wie Wut, Ärger, Enttäuschung und Kränkung, welche Mediationen blockieren und den Zugang zu den Bedürfnissen und Lösungen erschweren oder gar verunmöglichen können.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Adrian Kunzmann, Susanne Mouret und Esther Wermuth
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 13.8.2020 -
Sa, 15.8.2020
Wirtschaftsmediation Praxis: Zertifizierungs-Seminar und Weiterbildung

09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Wirtschaftsmediation Praxis: Nach der Theorie, jetzt in die Praxis

- Wo und wie finde ich als ausgebildete MediatorIn den Weg in die Praxis?

- Wie komme ich zu Aufträgen, an Mediationsfälle?

- Welches sind die ersten Schritte, wie gestalte ich eine Offerte?

- Und wenn ich den Auftrag habe, wie gehe ich vor?

- Besonderheiten, Praxis und Stolpersteine in der Wirtschaftsmediation.

 

Angebot

Wirtschaftsmediation Praxis ist ein Angebot zur Gestaltung des Übergangs von der Theorie zur Praxis. Der Fokus liegt auf den konkreten mediativen Anwendungen in der Wirtschaft, z.B. in den Bereichen Finanzwesen, Versicherungen, Bauwesen, Industrie, Politik, Verwaltung etc.

 

Ziele

Die Teilnehmenden gewinnen einen vertieften Einblick in die konkreten Einsatzmöglichkeiten der Mediation und mediativer Prozesse. Sie ergänzen Ihre Methoden-Kompetenz mit ausgewählten Techniken und Tools für die Wirtschaftspraxis. Anhand von Praxisbeispielen der Referenten erhalten Sie detailliert Einblick in die Arbeit und unterschiedlichen Vorgehensweisen und entwickeln Ideen und Schritte für Ihre eigene Mediationspraxis. Für die Umsetzung und Durchführen Ihrer eigenen Fälle erhalten Sie Support und erlangen Sicherheit.

 

Inhalte

- Macht und Hierarchie in der Wirtschaftsmediation

- Emotionale Prozesse im Arbeitsbereich

- Besonderheiten und Stolpersteine in der Wirtschaftsmediation

- Akquisition, Auftragsklärung und Offerten

- Prozess-Design, Rahmenbedingungen, Umsetzung

- Individuelle Anwendungen: Mediation, Mediative Klärung, Kurzmediation, Einzelgespräche

- Detaillierter Werkstattbericht eines Wirtschafts- & Baumediators

- Vorgehen, Erkenntnisse und Resultate anhand von Praxisbeispielen der Referenten

(was hat funktioniert, was nicht?)

- Möglichkeit zur Bearbeitung eigener Fragestellungen, Fälle und Ideen.

 

Zielgruppe

- Das Seminar eignet sich als Zertifizierungs-Seminar für TeilnehmerInnen der Mediations-Basis-Ausbildung bei perspectiva wie auch

- als praxisnahe Weiterbildung für ausgebildete MediatorInnen bei einem vom SDM anerkannten Ausbildungsinstitut.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Brigitte Vogler-Diggelmann und Jürg Fischer
Do, 20.8.2020 -
Fr, 19.8.2022
MAS Economic Crime Investigation

D

Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die Absolvierenden werden in der Lage sein, in ihrem beruflichen Umfeld Risiken für wirtschaftskriminelle Schädigungen realistisch abzuschätzen und durch den Einsatz geeigneter präventiver Massnahmen auf ein verantwortbares Mass zu begrenzen.

 

Der Lehrgang ist zweistufig aufgebaut. In der 12 Monate dauernden Diplomstufe DAS Economic Crime Investigation werden die wichtigsten Grundlagen in der Bekämpfung gegen Wirtschaftskriminalität gelegt. Darauf aufbauend folgt die Master-Stufe, die das Wissen erweitert und vertieft und mit einem Master of Advanced Studies MAS innerhalb von weiteren 12 Monaten abgeschlossen wird.

 

Das erste Modul Governance, Risk and Compliance kann als eigenständiger Kurs besucht werden und mit einem Certificate of Advanced Studies CAS abgeschlossen werden.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern - Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 27.8.2020
Alternierende Obhut - Zauberformel für eine kindsgerechte Betreuungsform? - sjwz

13:15 - 17:30

D

F

E

I

Uhrzeit:
13:15 - 17:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 4 Credits
Do, 27.8.2020
15. Schweizerischer Erbrechtstag-Verein Successio

08:40 - 17:00

D

F

E

I

Universität Luzern Frohburgstrasse 3 (Hörsaal 1)

Durchführungsort:
Universität Luzern Frohburgstrasse 3 (Hörsaal 1)
Uhrzeit:
08:40 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Erbrecht: 8 Credits
Fr, 28.8.2020
Sustainable Finance – Das Thema unserer Zeit

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortrag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Stephan Geiger, Christian Röthlin
Mo, 31.8.2020 -
Mi, 21.10.2020
Fachkurs Mediation in Teams und grossen Gruppen

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

In Gruppen entwickeln sich eigene Dynamiken, welche in Prozessen konstruktiv genutzt werden können. Dieser Fachkurs befasst sich mit den spezifischen Anforderungen, um Mediationen in Teams und grossen Gruppen mit ihren anspruchsvollen Beteiligungsprozesse zu gestalten.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel und Dr. Ursula König
Rechtsgebiete:
- Mediation

September 2020

Mi, 2.9.2020 -
Fr, 4.9.2020
Sicher und erfolgreich verhandeln mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®

1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr

D

Parkhotel Wylihof, Luterbach

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhandlungsprozessen und das Zürcher Verhandlungsmodell® als systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Stefan Zweifel

 

Durchführungsort:
Parkhotel Wylihof, Luterbach
Uhrzeit:
1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Stefan Zweifel, Standortleiter Bullinger Bern
Rechtsgebiete:
- Übrige Arbeitsgebiete
Do, 3.9.2020 -
Sa, 5.9.2020
Interkulturelle Mediation

09:00 - 17:00

D

Auberg 9

Ziele

 

- Kulturalistische und systemtheoretische Kommunikationsmodelle kennen

- Mediation und mediative Kompetenzen in transnationalisierten Kontexten kennen

- Menschen in ihrer vielfältigen sozialen Identität wahrnehmen sowie Fremd- und Selbstethnisierungstendenzen, diskriminierende Haltungen, Einstellungen, Vorurteile und Stereotypen erkennen können

- Möglichkeiten, schwierige Gesprächssituationen

- im transnationalisierten Kontext zu analysieren und

- Interventionsstrategien für Folgegespräche ableiten können.

 

Leitthemen

 

- Kommunikationskompetenz statt Kulturkompetenz:

- kulturalistisch-kontrastive vs. systemtheoretische Ansätze interkultureller Kommunikation

- Reflexion über Identität und Kultur

- Bewusstsein und Haltung zu eigenen und anderen Wert- und Normvorstellungen

- Mediative Kompetenzen in transnationalisierten gesellschaftlichen Kontexten

- Sozialer Konflikt, kulturübergreifende Konfliktursachen und mögliche Interventionen

- Einfluss von Normalitätsvorstellungen, Generalisierungen und Stereotypisierungen auf Konfliktdynamiken

 

Arbeitsweise

 

- Theoretische Kurzinputs, Einzel- und Gruppenübungen

- Analyse, Reflexion und Interventionsmöglichkeiten eigener Praxiserfahrungen

 

mehr Infos hier: https://www.perspectiva.ch/ausbildung-mediation/weiterbildung/interkulturelle-mediation.html

 

Durchführungsort:
Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. phil. Karma Lobsang
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 4.9.2020 -
Sa, 5.9.2020
Zehnte Schweizer Familienrechtstage

09:15 - 13:00

D

F

E

I

Universität Zürich, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

Durchführungsort:
Universität Zürich, Hauptgebäude, Rämistrasse 71, 8006 Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 13:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 8 Credits
Mo, 7.9.2020
Interdisziplinäre Supervisionsnachmittage: Für ausgebildete Mediator/innen

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Neu bieten wir für ausgebildete Mediator/innen pro Quartal jeweils einen Interdisziplinären Supervisionsnachmittag an. Die Supervisionsnachmittage werden von den Mediationsanalogen Supervisor/innen Rolf Münch und Dr. Katja Windisch geleitet und von Jenny Bayha-Frobenius (Psychologin) sowie Birgitta Rebsamen (Juristin) begleitet.

 

Ziel

Interdisziplinäre SupervisionstageZiel ist es, in den Fällen aus den verschiedenen Mediationsfeldern jeweils zu nächsten konstruktiven Schritten zu finden, wobei den Fall-Gebenden Hintergrund-Hypothesen aus psychologischer Sicht sowie Einschätzungen zur rechtlichen Situation zur Verfügung stehen.

 

Der mediationsanalogen supervisorischen Bearbeitung offen stehen auch allgemeine mediative Vorgehensfragen oder herausfordernde berufliche wie familiäre Alltagssituationen der Teilnehmenden.

 

Die Interdisziplinären Supervisionstage können von SDM anerkannten Mediator/innen mit jeweils 3 Stunden an die verpflichtende Supervision angerechnet werden.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Katja Windisch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 8.9.2020
Umgang mit Aggression und herausforderndem Verhalten

8.45 - 16.45

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Wenn wir beruflich oder privat Aggressionen ausgesetzt sind, sollten wir uns mit ihren Mechanismen vertraut machen, um in konstruktiver Weise unsere Souveränität und Handlungsfähigkeit zu erhalten. Durch diesen Kurs fühlen Sie sich bei herausforderndem Verhalten sicherer und gelassener, da Sie Aggressionen frühzeitig erkennen und Ihnen nun ein erweitertes Handlungsrepertoire zur Verfügung steht.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan, Sulzburg-Laufen (D), dipl. Sozialarbeiter, Gestalttherapeut, Gruppentrainer, Supervisor und Mediator. milan trainierte während über 10 Jahren die japanische Kampfkunst Aikido.
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 9.9.2020 -
Mi, 11.11.2020
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Lernen, wie man gemeinsam getrennte Wege geht: In diesem Fachkurs setzen Sie sich intensiv mit Struktur, Prozess, Inhalten und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation auseinander. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation geschenkt. Gleichzeitig stehen die Trennung der Sach- und Beziehungsebene sowie der Paar- und Elternebene im Zentrum.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
RA Sepp Habermacher (in Co mit Maria Marshall ab 16 Teilnehmende)
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 10.9.2020
Recht aktuell BRUSH UP: Praxis im Baurecht - Juristischen Fakultät Basel

12:45 - 17:00

D

F

E

I

Juristische Fakultät Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, 4002 Basel, Pro Iure Auditorium

Durchführungsort:
Juristische Fakultät Universität Basel, Peter Merian-Weg 8, 4002 Basel, Pro Iure Auditorium
Uhrzeit:
12:45 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 3 Credits
Do, 10.9.2020
St. Galler Tagung zum Arbeitsrecht 2020-IRP-HSG

08:45 - 17:10

D

F

E

I

Grand Casino Luzern, Haldenstrasse 6, 6006 Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern, Haldenstrasse 6, 6006 Luzern
Uhrzeit:
08:45 - 17:10
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Arbeitsrecht: 6 Credits
Mo, 14.9.2020
Mediative Kompetenz: Grundlagen und Techniken mediativen Handelns

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Der Kurstag führt in die Grundprinzipien und Techniken mediativen Handelns ein. Ausgehend von einem Überblick über Konfliktdynamiken und Eskalationsstufen wird die institutionalisierte Mediation als strukturiertes Verfahren konstruktiver Konfliktbearbeitung vorgestellt. Im Vordergrund stehen Schritte und Techniken mediativen Handelns, die in eigenen Situationen sowohl präventiv als auch deeskalierend eingesetzt werden können.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Di, 15.9.2020
Mediative Kompetenz: Hierarchien und komplexe Organisations-Strukturen

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Komplexe Organisationsstrukturen stellen aufgrund ihrer fachlichen und administrativen Heterogenität sowie vielfältigen Interaktions- und Ansprechpartner/innen hohe Anforderungen an die Kommunikations- und Koordinationskompetenzen von Koordinations- und Leitungspersonen.

 

Der Kurstag widmet sich ausgehend von systemischen Überlegungen zu den spezifischen Team- und Arbeitskontexten in Organisationen und Unternehmen angepassten Formen der Konfliktprävention (insbesondere Modellen zu konstruktivem Führungsverhalten und Interaktionsqualität), sowie situativen Deeskalationsmöglichkeiten und Formen nachhaltiger, konstruktiver Konfliktbearbeitung.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Mi, 16.9.2020
Forum 2020: Arbeitsrecht und berufliche Vorsorge - Querbezüge, Auswirkungen und Nebeneffekte

13:15 - 17:00

D

F

E

I

Zürich, Marriott Hotel

Durchführungsort:
Zürich, Marriott Hotel
Uhrzeit:
13:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 2 Credits
Arbeitsrecht: 3 Credits
Mo, 21.9.2020 -
Fr, 25.9.2020
5-tägiges Modul für Juristen: Zurück zur Übersicht Kundenorientierung & Business Development

D

Executive School er Universität St.Gallen (ES-HSG)

Wieso ist eine Kundenorientierung bzw. –zentrierung relevant? Wie kann ein Dienstleister konsequent auf die Bedürfnisse des Marktes und der Kunden ausgerichtet werden? Welche Spezialitäten sind für Rechtsdienstleister zu beachten? Im Rahmen des Moduls lernen die Teilnehmenden, wie Rahmenbedingungen in das Design der Dienstleistungen übernommen werden können. Sie lernen neue Mandanten von sich und ihren Leistungen zu überzeugen – und bestehende dauerhaft zufriedenzustellen.

Durchführungsort:
Executive School er Universität St.Gallen (ES-HSG)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Marcus Schögel
Di, 22.9.2020
Sozialversicherungsrechtstagung 2020

09:20 - 16:30

D

F

E

I

Grand Casino Luzern Haldenstrasse 6, 6006 Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern Haldenstrasse 6, 6006 Luzern
Uhrzeit:
09:20 - 16:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Mi, 23.9.2020 -
Fr, 25.9.2020
Sicher und erfolgreich verhandeln mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®

1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhandlungsprozessen und das Zürcher Verhandlungsmodell® als systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen

 

Michael Bullinger

 

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr | 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr | 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger, SAV-anerkannter Trainer
Rechtsgebiete:
- Übrige Arbeitsgebiete
Do, 24.9.2020
Analyse et calcul du dommage en cas d’invalidité - Xpert CDC

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1, ​CH-1630 Bulle

Durchführungsort:
Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1, ​CH-1630 Bulle
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Fr, 25.9.2020
Compliance Untersuchungen 2.0: Von der akuten Bewältigung zu einem vorausblickenden Modell

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Massimo Chiasera, Raimund Röhrich

Oktober 2020

Di, 6.10.2020
Analyse et calcul du dommage en cas de décés - Xpert CDC

09:00 - 17:00

D

F

E

I

Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1 , CH-1630 Bulle

Durchführungsort:
Xpert CDC, Ruelle du Lion d'Or 1 , CH-1630 Bulle
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Do, 8.10.2020 -
Fr, 29.1.2021
Fachkurs Gewaltfreie Kommunikation (GfK) intensiv und nachhaltig

D

BFH, Schwarztorstrasse 48 / Hallerstrasse 8 + 10

Mit der Gewaltfreien Kommunikation kommunizieren Sie in angespannten Situationen klar, pragmatisch und prägnant. Sie stellen Bedürfnisse statt Probleme ins Zentrum. Der Fachkurs umfasst sechs Tage und ermöglicht eine vertiefte und nachhaltige Auseinandersetzung mit der Haltung und Methode der GfK. Der Kurs umfasst eine persönliche Standortbestimmung, Anwendung der GfK in Ihrer angestammten beruflichen Rolle, Reflexion des Praxistransfers in Kleingruppen sowie Anwendung der GfK in schwierigen Gesprächssituationen. Der Kurs eignet sich für Fachpersonen aller Berufsgattungen mit und ohne Vorwissen in GfK, Konfliktarbeit oder Mediation.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48 / Hallerstrasse 8 + 10
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron, CNVC-zertifizierte GFK-Trainerin nach M. Rosenberg
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 12.10.2020 -
Di, 13.10.2020
Präsenztraining: Auftrittskompetenz in schwierigen Situationen

8.45 - 16.45

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Präsenz drückt sich in der Körperhaltung, durch Augen, Stimme und Sprache, im Hauttonus und Bewegungsverhalten aus. Präsenzsteigerung ist lernbar. Menschen, die in einer Begegnung hohe Präsenz ausstrahlen, bewirken bei ihrem Gegenüber ein hohes Mass an Aufmerksamkeit und motivieren somit Gesprächspartnerinnen und -partner mit Engagement auf das aktuelle Anliegen einzugehen. Um dies zu erreichen, arbeiten die Kursleitenden mit Instrumenten aus der Konfliktbearbeitung und der Schauspielausbildung.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Martin Frank
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 19.10.2020
Mediative Kompetenz: Umgehen mit Macht und Asymmetrien

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Konflikte haben immer auch mit Macht zu tun. Die (bewussten oder unbewussten) Durchsetzungsformen sozialer Macht bzw. Machtfaktoren können dabei sowohl in familialen als auch organisationalen Konfliktsituationen äusserst vielfältig sein und auf der (glaubhaften) Verfügung über instrumentelle Faktoren basieren (Wissen, Geld, «Beziehungen» u. ä.), aber auch Akte kommunikativer Schmähung und Exklusion, oder solche ostentativer Passivität und Opferhaltung umfassen.

 

Ziel des Kurstages ist es, verschiedene Formen sozialer Macht mit Hilfe eines sozialwissenschaftlichen Instrumentariums von Begriffen und Ansätzen zu erkennen und vor dem Hintergrund verschiedener Konstellationen sozialer Beziehungen, Gebilde und Systeme (deutend) zu verstehen, um damit adäquat umgehen zu können.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Di, 20.10.2020 -
Mi, 21.10.2020
Mediative Teamentwicklung: Fortbildungs-Workshop für MediatorInnen (2 x 2 Tage)

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva

Mediative Teamentwicklung wird angewandt, um aus einer Gruppe von Menschen ein »Team« zu formen.

 

Aber auch bei bestehenden Teams wird Teamentwicklung angefragt, weil Rollen und Zuständigkeiten nicht ausreichend geklärt sind oder weil sich Rahmenbedingungen verändert haben. Zunehmend werden Aufträge zur Teamentwicklung dann erteilt, wenn es aktuelle Spannungen in oder zwischen Teams gibt. Gefragt ist also ein mediativer Zugang – auch wenn das Wort „Mediation“ nicht im Auftrag erscheint.

 

Mediative Teamentwicklung unterstützt die Teammitglieder gesichtswahrend, aber dennoch offen und transparent dabei, die gemeinsame Arbeit konstruktiv auszurichten. Das bewirkt außerdem, dass ein Team noch enger zusammenwächst.

 

Wie können wir mit Teammitgliedern neue Möglichkeiten des Umgangs miteinander und effiziente Kommunikationswege erarbeiten, die die gemeinsame Zielerreichung nachhaltig unterstützen?

 

Zielgruppe

Angehende und ausgebildete MediatorInnen – AbsolventInnen und Fortgeschrittene

(Max. Teilnehmeranzahl: 18)

 

Methoden

Lisa Waas hat aus den Ergebnissen ihrer angewandten Sozialforschung einen dialogischen und systemischen Ansatz entwickelt, der in einer „Meta-Mediation“ entsprechend der jeweiligen individuellen Organisations- oder Unternehmenskultur die Beteiligten als ExpertInnen für die gegenwärtige Teamsituation und deren Anforderungen ernst nimmt. So werden Arbeitsabläufe harmonisiert und damit die Effizienz des Teams erhöht. Dieser Prozess verläuft in mehreren Schritten und Stufen (Foci), die sich in der Praxis sehr bewährt haben. Zusätzlich wird ein Teambuilding-Prozess unterstützt, der die Beteiligten in die Lage versetzt, Reibungsverluste frühzeitig wahrzunehmen und mit geeigneten kommunikationsunterstützenden Maßnahmen den kooperativen Umgang miteinander herzustellen.

 

Mit konsequent angewandten Methoden aus der Aktionsforschung werden auf mediativem Wege sowohl Teams als auch ganze Unternehmen(-sbereiche) auf dem Weg zu ihrer spezifischen Kooperationskultur begleitet.

 

Lisa Waas vermittelt ihr Konzept auf lebendige Weise mit den Erkenntnissen aus eigenen Projekten. Damit es richtig praxisnah wird, arbeitet sie sehr gerne mit aktuellen Beispielen der TeilnehmerInnen.

 

Darüber hinaus unterstützt sie die TeilnehmerInnen auf Anfrage als externe Prozessbegleiterin bei deren unternehmensinternen Entwicklungs- und Veränderungsprojekten.

 

Inhalte Modul 1

- Konzept der mediativen Teamentwicklung

- Stufenplan (Foci) der mediativen Teamentwicklung

- Rollenklärung: MediatorIn und ProzessbegleiterIn

 

Inhalte Modul 2

- Stufenplan (Foci) der mediativen Teamentwicklung – Teil 2

- Methodenkoffer der mediativen Teamentwicklung

- Umgang mit Rollen und Entwicklungsstadien von Teams

- Mediative Teamentwicklung als Bestandteil von Konfliktklärungssystemen

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Lisa Waas
Mi, 21.10.2020
Express-Fortbildung für Anwältinnen und Anwälte - Strafrecht (Ass. -Prof. Anna Coninx) - Universität Luzern

18:30 - 20:00

D

F

E

I

Universität Luzern

Durchführungsort:
Universität Luzern
Uhrzeit:
18:30 - 20:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Strafrecht: 2 Credits
Do, 22.10.2020
Compliance Management Day

08.15 - 17.30

D

Zürich

Der Compliance Management Day ist eine branchenübergreifende Veranstaltung und richtet sich an Compliance- und Risikobeauftragte, interne und externe Berater, Wirtschaftsprüfer, Kultur- und Ethikspezialisten, Vorstandsmitglieder, Führungskräfte und Aufsichtsbehörden. Die Tagung startet um 8.15 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Sie findet in Englisch statt.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
08.15 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
M.A., Juris Doctor Gabe Shawn Varges
Do, 22.10.2020 -
Fr, 23.10.2020
Gelingende Zusammenarbeit in Gruppen und Teams

8.45 - 16.45

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Teams sind durch kalte Konflikte oder Mobbingsituationen in ihrer Leistungs- und Entwicklungsfähigkeit häufig langfristig gestört. Mit Hilfe von Instrumenten aus der szenischen Arbeit werden in diesem Kurs herausfordernde Situationen auf konstruktive und destruktive Potenziale hin untersucht. Die Kursteilnehmenden erfahren, wie sie sich als Teammitglieder, Führungspersonen oder Betroffene persönlich stabilisieren und die eigene Handlungsfähigkeit behalten können. Konkrete Handlungsansätze für Gruppen und Einzelpersonen werden eingeübt.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König, Schmitten, Mediatorin (SDM/BJM), Ausbildnerin für Mediation, selbstständige Prozessbegleiterin und -beraterin in der Schweiz und international; Martin Frank, Theater Basel, Theaterpädagoge, Sozialpädagoge, Regisseur und Generative Coach, sowie Schauspieltrainer, Sprech- und Präsenztrainer
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 23.10.2020
Die Bundesanwaltschaft – Aufgaben und Herausforderungen

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Lauber

November 2020

Mi, 4.11.2020 -
Do, 5.11.2020
ERFOLGREICHER VERHANDELN UND KONFLIKTE LÖSEN

09:00 - 18.00

D

E

Hotel, Raum Zürich

Jeder Teilnehmer trainiert im Workshop Techniken, Taktiken, Tipps und Skills, um seinen persönlichen Verhandlungsstil zu optimieren und bessere bzw. schnellere Verhandlungsergebnisse / Konfliktlösungen zu erzielen.

 

- Analyse und Steuerung von Verhandlungssituationen

- Steigerung der Abschlusssicherheit

- Zielorientierte Win-Win Situationen herbeiführen

- Selbstbewusstsein der Mitarbeiter stärken

- Kundenzufriedenheit erzielen

- Verbindlichkeit - sowohl intern unter Kollegen als auch extern mit Kunden

Durchführungsort:
Hotel, Raum Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 18.00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Do, 5.11.2020 -
Fr, 6.11.2020
Grundlagen des Konfliktmanagements

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Soziale Konflikte (d.h. zwischen Individuen, in Gruppen, zwischen Gruppen, in Organisationen und grösseren Systemen) sind für die Betroffenen immer besondere, einmalige Situationen. Deshalb ist für eine professionelle Bearbeitung von sozialen Konflikten, die den Besonderheiten der konkreten Situation gerecht werden soll, eine Diagnose notwendig. Dazu bietet dieser Kurs die wichtigsten Grundlagen.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Friedrich Glasl
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 11.11.2020
Mediative Kompetenz: Emotionen

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Konflikte rufen als Zustände erlebter subjektiver Beeinträchtigung durch Handlungen (oder Unterlassungen) von Interaktionspartner/innen in besonderem Masse Emotionen hervor, die in ganz unterschiedlichen Facetten und Ausdrucksformen – in Form von Eskalationen – auch immer wieder zu den grossen Herausforderungen gelingender Konfliktbewältigung gehören.

 

Ziel des Kurstages ist es, anhand konkreter Fälle verschiedene Umgangsformen und Steuerungsmöglichkeiten zu diskutieren und zu erproben, die es ermöglichen, konstruktive Konfliktbearbeitung bzw. einen mediativen Interaktionszusammenhang zu erhalten (oder wieder zu erlangen).

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch
Di, 17.11.2020
St.Galler Tagung zur Finanzmarktregulierung

08.40 - 16.10

D

Widder Hotel, Rennweg 7, 8001 Zürich

Die Tagung zur Finanzmarktregulierung wird jährlich durchgeführt und befasst sich mit den aktuellen Themen der Finanzmarktregulierung. Der Tagungsleiter Prof. Dr. Urs Bertschinger führt Sie neben anderen erfahrenen Referenten aus Advokatur, Rechtsabteilungen. Verwaltungen, Aufsichtsbehörden und Wissenschaft durch die aktuellen Rechtsprobleme im Finanzmarkt.

Durchführungsort:
Widder Hotel, Rennweg 7, 8001 Zürich
Uhrzeit:
08.40 - 16.10
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Urs Bertschinger
Di, 17.11.2020
Entscheidungsfindung bei Kindesanliegen - IRP-HSG

08:15 - 17:00

D

F

E

I

Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, 8006 Zürich

Durchführungsort:
Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, 8006 Zürich
Uhrzeit:
08:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Familienrecht: 7 Credits
Do, 19.11.2020 -
Sa, 21.11.2020
Interkulturelle Mediation: Identität, Kultur, Konflikt, Kommunikation

09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Ziele

- Kulturalistische und systemtheoretische Kommunikationsmodelle kennen

- Mediation und mediative Kompetenzen in transnationalisierten Kontexten kennen

- Menschen in ihrer vielfältigen sozialen Identität wahrnehmen sowie Fremd- und Selbstethnisierungstendenzen, diskriminierende Haltungen, Einstellungen, Vorurteile und Stereotypen erkennen können

- Möglichkeiten, schwierige Gesprächssituationen im transnationalisierten Kontext zu analysieren und

Interventionsstrategien für Folgegespräche ableiten können.

 

Leitthemen

- Kommunikationskompetenz statt Kulturkompetenz: kulturalistisch-kontrastive vs. systemtheoretische Ansätze interkultureller Kommunikation

- Reflexion über Identität und Kultur

- Bewusstsein und Haltung zu eigenen und anderen Wert- und Normvorstellungen

- Mediative Kompetenzen in transnationalisierten gesellschaftlichen Kontexten

- Sozialer Konflikt, kulturübergreifende Konfliktursachen und mögliche Interventionen

- Einfluss von Normalitätsvorstellungen, Generalisierungen und Stereotypisierungen auf Konfliktdynamiken

 

Arbeitsweise

- Theoretische Kurzinputs, Einzel- und Gruppenübungen

- Analyse, Reflexion und Interventionsmöglichkeiten eigener Praxiserfahrungen

 

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr (Samstag bis 16:00 Uhr)
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Karma Lobsang
Mi, 25.11.2020 -
Fr, 27.11.2020
Erfolgreich und effizient verhandeln

8.45 - 16.45

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden darauf vor, auf der Grundlage des Harvard-Konzepts in Verhandlungssituationen kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und dabei die Beziehung zum Verhandlungspartner zu stärken.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 26.11.2020
Interdisziplinäre Supervisionsnachmittage: Für ausgebildete Mediator/innen

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Neu bieten wir für ausgebildete Mediator/innen pro Quartal jeweils einen Interdisziplinären Supervisionsnachmittag an. Die Supervisionsnachmittage werden von den Mediationsanalogen Supervisor/innen Rolf Münch und Dr. Katja Windisch geleitet und von Jenny Bayha-Frobenius (Psychologin) sowie Birgitta Rebsamen (Juristin) begleitet.

 

Ziel

Interdisziplinäre SupervisionstageZiel ist es, in den Fällen aus den verschiedenen Mediationsfeldern jeweils zu nächsten konstruktiven Schritten zu finden, wobei den Fall-Gebenden Hintergrund-Hypothesen aus psychologischer Sicht sowie Einschätzungen zur rechtlichen Situation zur Verfügung stehen.

 

Der mediationsanalogen supervisorischen Bearbeitung offen stehen auch allgemeine mediative Vorgehensfragen oder herausfordernde berufliche wie familiäre Alltagssituationen der Teilnehmenden.

 

Die Interdisziplinären Supervisionstage können von SDM anerkannten Mediator/innen mit jeweils 3 Stunden an die verpflichtende Supervision angerechnet werden.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Katja Windisch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 27.11.2020
Europäischer Datenschutz und die erwachsene Auseinandersetzung um Datenrechte

12:00 - 13:45

D

CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich

Vortrag am Mittag

Durchführungsort:
CS Forum St. Peter, St. Peterstrasse 19, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Thomas Hoeren

Dezember 2020

Fr, 4.12.2020
Recht Aktuell: 4. Basler Sozialversicherungsrechtstagung "Mitwirkungs- und Schadenminderungspflichten" - Universität Basel

08:50 - 17:05

D

F

E

I

Congress Center Basel

Durchführungsort:
Congress Center Basel
Uhrzeit:
08:50 - 17:05
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 6 Credits
Di, 15.12.2020
Mediative Kompetenz: Ambivalenz

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Wenn Menschen zwischen gegensätzlichen Optionen hin und her schwanken und sich nicht entschliessen können, kann dies Konfliktlösungen quälend blockieren. Liegen Ambivalenzen einzelner Beteiligter zugrunde, führen sachliche (Er)Klärungen und/oder Druck oft nur zu grösserer Stagnation und Verweigerung. Ambivalenzen zu erkennen und sich in Methodenwahl und Zeitmanagement darauf einzustellen, kann hingegen Chancen für die Betroffenen und nachhaltige Lösungen im Konfliktfall eröffnen. Als fruchtbar erweist sich hierfür ein Ambivalenzkonzept, das ursprünglich der Psychologie entstammt und im Zentrum des Kurstages steht.

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
09:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Katja Windisch

Februar 2021

Do, 4.2.2021
Interdisziplinäre Supervisionsnachmittage: Für ausgebildete Mediator/innen

14:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9

Neu bieten wir für ausgebildete Mediator/innen pro Quartal jeweils einen Interdisziplinären Supervisionsnachmittag an. Die Supervisionsnachmittage werden von den Mediationsanalogen Supervisor/innen Rolf Münch und Dr. Katja Windisch geleitet und von Jenny Bayha-Frobenius (Psychologin) sowie Birgitta Rebsamen (Juristin) begleitet.

 

Ziel

Interdisziplinäre SupervisionstageZiel ist es, in den Fällen aus den verschiedenen Mediationsfeldern jeweils zu nächsten konstruktiven Schritten zu finden, wobei den Fall-Gebenden Hintergrund-Hypothesen aus psychologischer Sicht sowie Einschätzungen zur rechtlichen Situation zur Verfügung stehen.

 

Der mediationsanalogen supervisorischen Bearbeitung offen stehen auch allgemeine mediative Vorgehensfragen oder herausfordernde berufliche wie familiäre Alltagssituationen der Teilnehmenden.

 

Die Interdisziplinären Supervisionstage können von SDM anerkannten Mediator/innen mit jeweils 3 Stunden an die verpflichtende Supervision angerechnet werden

Durchführungsort:
Ausbildungsinstitut perspectiva, Auberg 9
Uhrzeit:
14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Katja Windisch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 9.2.2021 -
Mi, 10.2.2021
PRAXIS-TRAINING «Mediation mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®»

08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sehr geehrte Mediatorin SAV

Sehr geehrter Mediator SAV

 

Auf welche Werkzeuge greifen Sie zurück, wenn eine Ihrer Mediationen oder Verhandlungen zu scheitern droht?

Das Zürcher Verhandlungsmodell® stellt Ihnen konkrete Handlungsoptionen zur Verfügung, um in solchen Situationen in eine konstruktive Vorgehensweise zurückzufinden.

 

Trainieren Sie in diesem zweitägigen Seminar, wie Sie auch mit scheinbar unlösbaren Konflikten konstruktiv umgehen können und gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen, die für alle Beteiligten einen Mehrwehrt darstellen.

 

Dieses Seminar beinhaltet 16 Arbeitsstunden und wird vom SAV im Rahmen der im Dreijahresrhythmus zu absolvierenden Weiterbildung anerkannt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung oder unserer Webseite.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie anlässlich Ihrer Weiterbildung 2021 in diesem Seminar persönlich begrüssen zu dürfen.

 

Mit besten Grüssen

 

Michael Bullinger

SAV-anerkannter Mediator

 

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger, SAV-anerkannter Trainer
Rechtsgebiete:
- Mediation

September 2021

Mo, 6.9.2021 -
Fr, 5.11.2021
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern

Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Im Zentrum des Fachkurses stehen der politisch-administrative Kontext, die Besonderheiten und die Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich.

Durchführungsort:
BFH, Schwarztorstrasse 48, Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
nach oben