Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

67 Resultate gefunden

März 2017

Mi, 8.3.2017 -
Fr, 17.11.2017
CAS Klärungshilfe in Konflikten

08.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Schwierige Gefühle wie Wut, Ärger, Enttäuschung und Kränkung können Mediations- und Beratungsprozesse blockieren und die Erarbeitung von Lösungen erschweren oder gar verunmöglichen. Ausbrechende Emotionen entfalten oft eine destruktive Kraft, der nur schwer zu begegnen ist. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die schwierigen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet. Im CAS Klärungshilfe in Konflikten erhalten sie das notwendige Rüstzeug, um einen Klärungsprozess von der Auftragsklärung bis zur Nachsorge zu moderieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei bei der Anwendung der Klärungshilfe in Organisationen und Teams.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Uhrzeit:
08.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

April 2017

Di, 25.4.2017 -
Do, 2.11.2017
CAS Europarecht 2017

Internetbasierter Fernlehrgang

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
Internetbasierter Fernlehrgang
Sprache:
Deutsch

August 2017

Mo, 21.8.2017 -
Fr, 25.8.2017
5-tägiges Seminar: Risiko- und Krisenmanagement für Juristen

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Unternehmerische Entscheidungen treffen bedeutet immer auch Risiken

eingehen. Wie lassen sich Risiken erkennen, analysieren, bewerten und

steuern? Und: Gelten die Grundsätze des Risiko Managements auch für den

Umgang mit rechtlichen Risiken? Ausgehend von generellen Risikoüberlegungen

wird die Perspektive erweitert auf die Fragestellung, wie Unternehmen

mit rechtlichen Aspekten ihrer Aktivitäten umgehen sollen und wie

dieses Management von Recht in Unternehmensstrukturen und Prozessen

abgebildet werden kann.

- Einführung in die Grundsätze des Risiko Managements

- Rechtliches Risiko und Einordnung im Unternehmen

- Risikoträger und ihre Schnittstellen

- Prozess: Identifikation, Bewertung, Steuerung und Reporting von Risiken

- Qualitäts- und Innovationsmanagement

- Rolle von Anwaltskanzlei und Rechtsabteilung

- Aktuelle Herausforderungen (z.B. Cyber Risks)

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Bruno Mascello
Di, 22.8.2017
Sozialversicherungsrechtstagung 2017

D

E

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Do, 24.8.2017
Quo Vadis – Finanzplatz Schweiz? Vertrauen im Finanzmarkt – Schlagwort oder reale Grundlage?

08:45 - 16:30

D

Universität Zürich-Zentrum

Vertrauen ist ein zentrales Element der Marktwirtschaft. Das zeigt sich besonders auf den Finanzmärkten. Die Bankkunden bzw. Anleger vertrauen darauf, dass ihr Geld bei den Banken sicher angelegt ist; oder sie vertrauen darauf, dass die Effekten, welche sie am Kapitalmarkt kaufen, auch geliefert werden. Dabei vertrauen sie aber nicht nur auf ihre Geschäftspartner, sondern zum Beispiel auch auf Systeme und Infrastrukturen. Für die Vertrauenswürdigkeit dieser Rahmenbedingungen zeichnen die Regulatoren verantwortlich, etwa der Gesetzgeber, die Aufsichtsbehörde oder die Börse. Wird dem Finanzmarkt das Vertrauen entzogen, bricht er zusammen; dies hat die Finanzkrise deutlich gezeigt. Deshalb ist Vertrauen auch zunehmend zu einem wichtigen Forschungsgegenstand in der Wirtschaftssoziologie geworden.

Durchführungsort:
Universität Zürich-Zentrum
Uhrzeit:
08:45 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Peter Nobel, Prof. Dr. Rolf H. Weber
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Do, 24.8.2017 -
Sa, 2.12.2017
Fachkurs Mediation der Berner Fachhochschule BFH

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Konflikte gehören zum Zusammenleben von Menschen und Gruppen. Dennoch führen sie nicht selten zu unheilvollen Brüchen in Beziehungen, zu hohen materiellen und immateriellen Kosten und zu langfristig negativen Folgen für alle am Konflikt Beteiligten. Fachpersonen unterschiedlicher Berufe finden in der Mediation Möglichkeiten der konstruktiven Bearbeitung von Konflikten. Mediation bedeutet freiwillige Selbstregulierung von Konflikten mit Unterstützung allparteilicher Dritter ohne Entscheidungsgewalt. Ziel ist die Entwicklung einer tragfähigen Konfliktregelung durch die Beteiligten selbst.

 

Dieser Fachkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Mediation vertraut zu machen und zunehmend eine mediative Herangehensweise in Ihre Arbeit zu integrieren. Zudem ermöglicht er Ihnen, sich über Ihre Eignung und die weiteren Perspektiven als Mediatorin oder als Mediator klar zu werden.

 

Kursdauer: 12 Tage

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 28.8.2017 -
Mi, 30.8.2017
The Art of Dialogue through Theatre [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Ansatz dieses Kurses gründet auf dem Forumtheater – die zentrale Methode des von Augusto Boal entwickelten Theaters der Unterdrückten. Participants will engage in physical games and Theatre for Living (TfL) exercises that have evolved from Theatre of the Oppressed (TO). The work is serious and at the same time fun. TfL is being used to work with a wide diversity of communities on issues involving violence, addiction, homelessness, mental health, globalization and reconciliation to name just a few. TfL is on the curriculum of UNESCO’s Peace Studies Program. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 29.8.2017
9. Zürcher Tagung zur Verantwortlichkeit im Unternehmensrecht

09:15 - 17:15

D

Universität Zürich

Präsentation und Diskussion von aktuellen Rechtsfragen des unternehmerischen Verantwortlichkeitsrechts unter besonderer Berücksichtigung neuester Rechtsentwicklungen

Durchführungsort:
Universität Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 17:15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Rolf Sethe, Dr. Peter R. Isler
Rechtsgebiete:
- Gesellschafts- und Firmenrecht
Do, 31.8.2017
5. St. Galler Gesundheits- und Pflegerechtstagung

D

E

Swissôtel, Zürich

Durchführungsort:
Swissôtel, Zürich
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 3 Credits

September 2017

Mo, 4.9.2017 -
Di, 5.9.2017
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-98

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 5.9.2017
20. Zürcher Konferenz Mergers & Acquisitions

09:15 - 17:00

D

Zürich

Die diesjährige Veranstaltung ist eine Jubiläumsveranstaltung, nachdem die Konferenz zum zwanzigsten Mal stattfindet. Entsprechend sind die Themen ausgewählt, die in globaler Perspektive Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre aufnehmen und einen Ausblick auf künftige Trends geben.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Rudolf Tschäni
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
Di, 5.9.2017 -
Do, 9.11.2017
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation – zentraler Bestandteil der Familienmediation – vorgestellt. Dabei wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-170

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 6.9.2017
Beste Stiftungsratspraxis - Mit kleinen Erträgen Grosses bewirken

10:30 - 16:30

D

Zürich

Die allermeisten gemeinnützigen Stiftungen sind klein. Oder mittelgross. Jedenfalls haben sie nicht ausgesorgt. Sie sind auf Erträge angewiesen. Was aber, wenn diese bescheiden bleiben oder gar ausfallen? Wie strecken sich ihre Stiftungsräte am besten zur Decke? Schon angehende Stifterinnen und Stifter müssen sich fragen, ob das zur Verfügung stehende Vermögen die Errichtung einer selbständigen Stiftung rechtfertigt oder nicht eher eine unselbständige Stiftung im Rahmen einer Dachstiftung sinnvoll wäre.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
10:30 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. iur. et phil. Thomas Sprecher
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Personen-, Vereins- und Stiftungsrecht
Mi, 6.9.2017 -
Fr, 8.9.2017
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sie verhandeln täglich: mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Kollegen, mit Kunden und Lieferanten. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen den unternehmerischen Erfolg entscheidend mit. Durch dieses Training eignen Sie sich die dafür notwendige Verhandlungskompetenz an. Mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® lernen Sie eine systematische und umfassende Vorgehensweise kennen und anwenden. Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen können, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Do, 7.9.2017 -
Fr, 8.9.2017
Tagung Fachgruppe Reform im Strafwesen

09:45 - 12:30

D

Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich

FÜRSORGE ODER PRÄVENTIVHAFT?
ZUM ZUSAMMENWIRKEN VON STRAFRECHTLICHEN
MASSNAHMEN UND ERWACHSENENSCHUTZ

Durchführungsort:
Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:45 - 12:30
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
Do, 7.9.2017 -
Fr, 8.9.2017
Congrès Groupe de travail «Réformes en matière pénale»

09:45 - 12:30

F

Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich

Durchführungsort:
Hotel Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:45 - 12:30
Sprache:
Französisch
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
Fr, 8.9.2017
25 Jahre Opferhilfe in der Schweiz - Rückblick und Ausblick

9.00 - 17.00

D

F

Hotel Bellevue, Bern

Die Schweiz verdankt die Entstehung des Opferhilfegesetzes weitgehend dem Engagement der Zivilgesellschaft. Das Gesetz ist am 1. Januar 1993 in Kraft getreten. Seither erhalten Menschen, die durch eine Straftat in ihrer körperlichen,

psychischen oder sexuellen Unversehrtheit beeinträchtigt wurden, Opferhilfe. Die im Jahr 2015 von der Universität Bern durchgeführte Evaluation stellt dem Opferhilfegesetz ein gutes Zeugnis aus. Verbesserungen, vor allem im Vollzug und im

Strafverfahren, sind aber angezeigt.

 

Die Tagung bietet Anlass, um kurz innezuhalten. Der Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre erlaubt es, sich das Erreichte zu vergegenwärtigen. Vieles ist erreicht worden. Dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Arbeit unzähliger Fachleute, die sich – oft in einem komplexen Umfeld – für die Opfer einsetzen. Es geht aber nicht nur um

einen Rückblick: Wichtig sind auch Impulse für die Weiterentwicklung der Opferhilfe in der Schweiz. Aktuelle und künftige Herausforderungen werden vorgestellt und diskutiert. Dazu gehören beispielsweise die Koordination von grenzüberschreitenden Fällen, die Beratung von Opfern mit prekärem Aufenthaltsstatus und die Opferbetreuung

im Nachgang zu ausserordentlichen Ereignissen wie etwa zu einem Terroranschlag. Zukunftsgerichtete Lösungsansätze sowie andere wichtige Fragestellungen sind Gegenstand der verschiedenen Ateliers. Hinweise zu möglichen

Lösungen ergeben sich dabei insbesondere aus den Good Practices in den Kantonen und in

Europa.

 

Die Opferhilfetagung soll die verschiedenen Akteure und Akteurinnen der Opferhilfe zusammenbringen, um aktuelle Fragen anzusprechen, Ideen auszutauschen und innovative Lösungsansätze zu diskutieren.

Durchführungsort:
Hotel Bellevue, Bern
Uhrzeit:
9.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch, Französisch
Rechtsgebiete:
- Opferhilferecht
Fr, 8.9.2017
25 Ans d\'aide aux victimes en Suisse - Rétrospective et Perspectives

9.00 - 17.00

D

F

Hôtel Bellevue, Bern

L’adoption de la loi sur l’aide aux victimes doit beaucoup à la société civile. Depuis son entrée en vigueur le 1er janvier 1993, elle permet aux personnes ayant subi une atteinte à leur intégrité corporelle, psychique ou sexuelle à la suite d’une infraction de recevoir une aide. L’évaluation effectuée par l’Université de Berne en 2015 montre que la loi a dans l’ensemble fait ses preuves, même si des améliorations sont nécessaires, en particulier dans les domaines de l’exécution et de la procédure pénale.

 

La conférence offre l’occasion de faire le point et de mesurer les progrès réalisés en 25 ans. Cela n’aurait pas été possible sans le travail effectué, souvent dans un contexte difficile, par d’innombrables professionnels au service des

victimes. La conférence n’a pas pour seul but de jeter un regard sur le passé, mais aussi de donner de nouvelles impulsions au développement de l’aide aux victimes. Parmi les défis, actuels et futurs, à relever, nous pouvons citer

la coordination transfrontalière, le soutien aux victimes de catastrophes et d’actes terroristes et l’aide prodiguée aux victimes ayant un statut de résident précaire. Ces questions seront, parmi bien d’autres, traitées dans les différents ateliers. Les bonnes pratiques élaborées au plan cantonal et européen offrent des sources d’inspiration

pour de nouvelles solutions.

 

La conférence vise à réunir les différents acteurs de l’aide aux victimes pour aborder des thèmes actuels, échanger des idées et débattre de solutions innovantes.

Durchführungsort:
Hôtel Bellevue, Bern
Uhrzeit:
9.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch, Französisch
Rechtsgebiete:
- Opferhilferecht
Fr, 8.9.2017
25 Jahre Opferhilfe in der Schweiz - Rückblick und Ausblick

9.00 - 17.00

D

F

Bern

Die Opferhilfetagung soll die verschiedenen Akteure und Akteurinnen der Opferhilfe zusammenbringen, um aktuelle Fragen anzusprechen, Ideen auszutauschen und innovative Lösungsansätze zu diskutieren.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
9.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch, Französisch
Referent/en:
24 verschiedene Referenten
Rechtsgebiete:
- Opferhilferecht
Fr, 8.9.2017
25 ans d\'aide aux victimes en Suisse - rétrospective et perspectives

9.00 - 17.00

D

F

Bern

La conférence vise à réunir les différents acteurs de l’aide aux victimes pour aborder des thèmes actuels, échanger des idées et débattre de solutions innovantes.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
9.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch, Französisch
Rechtsgebiete:
- Opferhilferecht
Mi, 13.9.2017
Neuvième symposium en droit de la famille

F

Site de Miséricorde, Université de Fribourg

Neuvième symposium en droit de la famille – Entretien de l’enfant et prévoyance professionnelle –37 semaines d’expérience avec le nouveau droit

 

Le 9ème Symposium en droit de la famille met l’accent sur les deux révisions du droit de la famille qui sont entrées en vigueur le 1er janvier 2017 : l’entretien de l’enfant et le partage de la prévoyance professionnelle. Les nouvelles règles posent de nombreux défis tant pour les avocats que pour les tribunaux, les APEA et d’autres autorités. Le Symposium permettra d’analyser, apprécier et évaluer les changements législatifs sous forme de conférences et d’ateliers.

Les ateliers donneront l’occasion d’aborder diverses questions à l’aide d’exemples pratiques. Un atelier consacré à la jurisprudence récente en matière de liquidation de régime matrimonial complètera la thématique patrimoniale du droit de la famille. La journée offrira également un atelier sur les questions de l’autorité parentale et de la prise en charge de l’enfant, qui sont étroitement liées à celles de l’entretien de l’enfant.

Durchführungsort:
Site de Miséricorde, Université de Fribourg
Sprache:
Französisch
Referent/en:
Christiana Fountoulakis, Professeure à l’Université de Fribourg (direction de la journée)
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Mi, 13.9.2017
Treuhänder: Haftung und Versicherung

10:00 - 16:15

D

Zürich

Die Konferenz macht (internationale) Haftungsrisiken und Versicherungslösungen für Treuhänder transparent.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
10:00 - 16:15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Helmut Heiss, Dr. Ulrike Mönnich
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Do, 14.9.2017 -
Fr, 15.9.2017
Symposium Familienrecht - Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, Vorsorgeausgleich und weitere Herausforderungen

D

Miséricorde, Universität Freiburg

Die am 1. Januar 2017 in Kraft getretenen Gesetzesnovellen zum Betreuungsunterhalt

und zum Vorsorgeausgleich haben die Praktikerinnen und die Praktiker ebenso wie die

Lehre vor grosse Herausforderungen gestellt. Das Symposium Familienrecht präsentiert

den Stand der Rechtsanwendung in den ersten Monaten der praktischen Umsetzung,

sucht Antworten auf die offenen Fragen und blickt auf die weiteren möglichen

und notwendigen Entwicklungen. Die Gesetzesnovelle zur gemeinsamen elterlichen

Sorge ist zwar bereits am 1. Juli 2014 in Kraft getreten. Dennoch stellen sich dazu viele

Fragen mit neuer Schärfe, namentlich im Zusammenhang mit dem Betreuungsunterhalt.

Daneben werden prozessuale und güterrechtliche Herausforderungen thematisiert.

Durchführungsort:
Miséricorde, Universität Freiburg
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. iur. Alexandra Jungo, ordentliche Professorin, Universität Freiburg (Tagungsleitung)
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Do, 14.9.2017 -
Sa, 16.9.2017
Tagung für Rechtsvergleichung

D

E

Universität Basel

Durchführungsort:
Universität Basel
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 1 Credit
Strafrecht: 6 Credits
Mo, 18.9.2017 -
Mi, 22.11.2017
Fachkurs Mediation in Organisationen [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs wird das Verständnis für organisationale Zusammenhänge vertieft, deren Auswirkungen auf die Durchführung einer Mediation reflektiert sowie spezifische Methoden und Vorgehensweisen praktisch erprobt. Ein besonderer Fokus wird auf die Teammediation gelegt. Hier geht es darum, die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Teammitglieder zur Geltung kommen zu lassen und eine tragfähige Basis für eine zukünftige, effiziente Zusammenarbeit zu schaffen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-168

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernadette T. Kadishi und Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 19.9.2017
3. Tagung zum Stockwerkeigentum

10:30 - 17:15

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Die Gemeinschaft der Stockwerkeigentümer – Fluch oder Segen?

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
10:30 - 17:15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. David Dürr
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Di, 19.9.2017
3. Tagung zum Stockwerkeigentum

D

F

Zürich

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch, Französisch
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Mi, 20.9.2017
Fachtagung 2017 zu den Revisionen des ZGB

09:20 - 17:00

D

E

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Uhrzeit:
09:20 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
Credits:
Familienrecht: 8 Credits
Mi, 20.9.2017
6. Zürcher Tagung zum Strassenverkehrsrecht

09:15 - 16:30

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Neueste Entwicklungen und aktuelle Fragen im Strassenverkehrsrecht

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Hardy Landolt
Rechtsgebiete:
- Strassenverkehrsrecht
Di, 26.9.2017
ICT – RECHT und PRAXIS

13:30 - 19:00

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Internet of Things – Vertragsgestaltung, Haftungsfragen und Umgang mit Daten

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 19:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Rolf Auf der Maur, Dr. Peter K. Neuenschwander
Rechtsgebiete:
- Vertragsrecht
- Informatikrecht
- Datenschutzrecht
Mi, 27.9.2017
Arbeitsrecht und Versicherungsrecht / Entlastung- Ein Blick auf das Arbeitsrecht und das Versicherungsrecht

D

E

Zentrum Paul Klee

Durchführungsort:
Zentrum Paul Klee
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 4 Credits
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 1 Credit
Do, 28.9.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Zürich

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichter.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

Oktober 2017

Mo, 2.10.2017
Urteile über Mittag. Straf- und Strafprozessrecht

12:00 - 13:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Das Referat behandelt eine Auswahl aktueller straf- und strafprozessrechtlicher Entscheide verschiedener Gerichte. Anschliessend besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Tanja Knodel und Lorenz Erni
Rechtsgebiete:
- Strafprozessrecht
Di, 3.10.2017
Aktuelle Entwicklungen im Bereich Life Sciences

10:30 - 17:30

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Ziel des Seminars ist die Teilnehmer über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Life Sciences in der Schweiz und der EU zu informieren. Das diesjährige Seminar befasst sich schwergewichtig mit rechtlichen Aspekten zu den neuen EU Medizinprodukteverordnungen, den neuen Bestimmungen zur Preisfestsetzung von SL Arzneimitteln. Ebenso wird den Teilnehmern der aktuelle Stand zum Verbot des Versprechens und Annehmens geldwerter Vorteile im revidierten HMG vermittelt. Der diesjährige Roundtable widmet sich dem heiklen Thema Datenschutz und Gesundheitsdaten.

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
10:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Christian Roos
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
- Arztrecht
Mi, 4.10.2017
Datenschutz: Was jeder Jurist wissen muss

14:00 - 18:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Mit der Digitalisierung unserer Gesellschaft hat das Datenschutzrecht enorm an Bedeutung gewonnen. Bei seinem Erlass vor 25 Jahren war das DSG noch eine Materie für Spezialisten, heute ist fast jeder Jurist mit Datenschutz konfrontiert. Grundkenntnisse der Materie sind deshalb unabdingbar. Ziel der Tagung ist es, Anwältinnen und Anwälten sowie an Gerichten und in Behörden tätigen Juristinnen und Juristen die Grundzüge des Datenschutzrechts zu vermitteln. In zwei weiterführenden Referaten wird ein Überblick über die Revision des DSG und die Datenschutz-Grundverordnung der EU gegeben, deren Vorgaben ab Mai 2018 auch von vielen Schweizer Unternehmen einzuhalten sein werden.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
14:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. iur. Florent Thouvenin (Tagungsleitung)
Do, 5.10.2017
Fachtagung Bedrohungsmanagement – Häusliche Gewalt

09:00 - 16:30

D

Samsung Hall Hoff nigstrasse 1, 8600 Dübendorf

Ziel der Tagung ist, Fachpersonen aus den Bereichen Justiz und Polizei, der Kantonalen Verwaltung und Gemeinden sowie von Opferhilfe-/Beratungsstellen und weiteren Institutionen über die Entwicklungen zur Bekämpfung von Häuslicher Gewalt zu informieren. Erläuterungen zu neuen Instrumenten sowie Inputs zu verschiedenen Aspekten der interdisziplinären Zusammenarbeit sollen die Teilnehmenden zu Diskussionen anregen, die Kompetenzen stärken und die Vernetzung weiter fördern.

Durchführungsort:
Samsung Hall Hoff nigstrasse 1, 8600 Dübendorf
Uhrzeit:
09:00 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Christian Schwarzenegger, Hauptmann Reinhard Brunner
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Strafrecht
Fr, 6.10.2017 -
Sa, 7.10.2017
3. Symposium für Europäisches Erbrecht- Testamentvollstreckung in Europa

09:15 - 13:00

D

E

Universität Regensburg, Deutschland

Durchführungsort:
Universität Regensburg, Deutschland
Uhrzeit:
09:15 - 13:00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Erbrecht und Nachlassrecht
Credits:
Erbrecht: 5 Credits
Do, 12.10.2017
Geldwäschereigesetz (GwG)

13:30 - 17:30

D

Lake Side Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Mit welchen Herausforderungen ist ein global agierender Bankkonzern im Bereich der Geldwäschereibekämpfung konfrontiert. Welche Vorkehren sind zu treffen, um Geldwäschereirisiken weltweit wirksam zu begegnen.

Durchführungsort:
Lake Side Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Othmar Strasser, Prof. Dr. Brigitte Tag
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Do, 19.10.2017
CFAC Forum Risk, Safety and LIability in Aviation

09:00 - 17:00

D

Radisson Blu Hotel Flughafen Zürich

Ziel des CFAC-Forum Risk, Safety and Liability in Aviation 2017 ist es, anhand aktueller Problembereiche die Ansichten und Erfahrungen aus Praxis, Forschung, Legislative und Judikative zu den Bereichen Safety, Security, Risk Management und Haftung in der Luftfahrt darzustellen. Die thematisierten Problembereiche werden jeweils mit einem Input-Referat erörtert und anschliessend mit einer Diskussionsrunde im Plenum fortgesetzt, sodass ein Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmenden möglich ist.

Durchführungsort:
Radisson Blu Hotel Flughafen Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Philipp Bärtschi, Heinz Wipf, Christian Müller, Michael Guillaume, Gianni Gabathuler, Roland Müller, Andreas Wittmer
Rechtsgebiete:
- Luftfahrtrecht
Do, 19.10.2017 -
Fr, 20.10.2017
Entwicklungspsychologische Aspekte in der Mediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Fokus dieses Kurses stehen die Bedürfnisse der Kinder. Es geht darum, dass die Teilnehmenden die Lebenswelten von Kindern in getrennt lebenden Familien oder in Patchworkfamilien aus entwicklungspsychologischer Sicht verstehen und in der Mediation oder der Beratung berücksichtigen können. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-173

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Miriam Rosenthal
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 24.10.2017
Versicherungsvertragsgesetz, Big Data- Small Reforms

09:45 - 17:00

D

E

Uhrzeit:
09:45 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 2 Credits
Di, 24.10.2017
Versicherungsrecht: Big Data – Small Reforms

09:50 - 17:00

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Wird das Versicherungsrecht dem technologischen Fortschritt gerecht?

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:50 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Helmut Heiss
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 2 Credits
Mi, 25.10.2017
Aktuelle Probleme des Koordinationsrechts II

D

E

Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 5 Credits
Mi, 25.10.2017
Aktuelle Probleme des Koordinationsrechts II

08:30 - 16:30

D

KKL Luzern

Noch immer sind viele Fragen im Koordinationsrecht ungeklärt und neue sind dazu gekommen. Die Neuauflage der Tagung behandelt die Koordination von Haftpflichtleistungen mit der ALV und dem ELG, beleuchtet, wie der mutmasslich entgangene Verdienst in der beruflichen Vorsorge zu bestimmen ist, und ganz elementar, ob die Kongruenzgrundsätze neu zu definieren sind. Das Regressprivileg stört nach dem Bundesgericht die Solidarität, und die Bindungswirkung der Invaliditätsbemessung und der Einfluss der Direktschadenerledigung auf den Regress sind weitere Brennpunkte. Der revisionsbedürftige Privatversicherungsregress sowie die 1. ATSG-Revision und die Digitalisierung der Regressabwicklung sind weitere Themen dieser Veranstaltung, die für Anwältinnen und Anwälte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Versicherungen sowie Richterinnen und Richter konzipiert ist.

Durchführungsort:
KKL Luzern
Uhrzeit:
08:30 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
- Sozialversicherungsrecht
Fr, 27.10.2017
St. Galler Tagung zum Arbeitsrecht 2017

09:20 - 17:20

D

E

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Uhrzeit:
09:20 - 17:20
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 8 Credits

November 2017

Mi, 1.11.2017
Conference on International Trust and Inheritance Law Practise

12:15 - 17:45

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Ausgewählte Aspekte der nationalen und internationalen Nachlassplanung und -abwicklung

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:15 - 17:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tina Wüstemann
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Erbrecht und Nachlassrecht
Credits:
Erbrecht: 6 Credits
Do, 2.11.2017
Das HWS-Schleudertrauma und weitere unklare Beschwerdebilder aus haftpflichtrechtlicher Sicht

18:00 - 20:00

D

Hotel Schweizerhof

Das Thema «HWS-Schleudertrauma und weitere unklare Beschwerdebilder» polarisiert seit über 30 Jahren in juristischen und medizinischen Fachkreisen. Die Referentin analysiert im Vortrag den Status quo der haftpflichtrechtlichen Rechtsprechung zum HWS-Schleudertrauma und weiteren unklaren Beschwerdebildern. Unbestritten ist der sozialversicherungsrechtlichen Rechtsprechung eine Rechtsentwicklung immanent. Ist im Haftpflichtrecht hingegen nach wie vor BGE 123 III 110 das richtungsweisende Urteil? Hat die sozialversicherungsrechtliche Rechtsprechung – wie zum Beispiel das kürzlich ergangene Urteil BGE 141 V 281 – Einfluss auf das Haftpflichtrecht? Im Referat wird diesen Fragen nachgegangen und die neuralgischen Punkte werden aus haftpflichtrechtlicher Sicht erörtert.

Durchführungsort:
Hotel Schweizerhof
Uhrzeit:
18:00 - 20:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. iur. Iris Herzog-Zwitter / Prof. Dr. iur. et Dr. phil I Hans Giger
Rechtsgebiete:
- Strassenverkehrsrecht
Mo, 6.11.2017 -
Di, 7.11.2017
Neurowissen und Hypnosystemik

D

Bern

Alltagsnah und praxisorientiert werden in diesem Workshop Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und der Hypnosystemik präsentiert und auf Handlungsansätze der Mediation übertragen. In der hypnosystemischen Beratung werden Ansätze der modernen Hypnotherapie mit ressourcen- und lösungsorientierten Verfahren der systemischen Therapie kombiniert. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-135

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan, Mediator und Gestalttherapeut
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 6.11.2017 -
Fr, 22.6.2018
Weiterbildung Verhandlungsführung: Certified Global Negotiator

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Der Kurs „Certified Global Negotiator\" spricht Führungskräfte und Anwältinnen und Anwälte mit internationaler Verhandlungserfahrung an. Der Lehrgang zielt darauf ab, die individuelle Verhandlungskompetenz zu erweitern und zu fördern. Gekonnte Verhandlungsführung bildet den Schlüssel zum Erfolg!

 

Inhalt:

- Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

- Verhandeln im Grenzbereich

- Verhandeln im interkulturellen Kontext

- Systemisch verhandeln

 

In Zusammenarbeit mit dem Schranner Negotiation Institute

4 Module à 5 Tage

Kosten: CHF 18400.-

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch
Mi, 8.11.2017
Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

D

E

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Credits:
Familienrecht: 8 Credits
Mi, 8.11.2017
4. Tagung zu internen und regulatorischen Untersuchungen

12:15 - 17:45

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Anti-Bribery & Corruption Investigations and Compliance

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
12:15 - 17:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Flavio Romerio, Dr. Claudio Bazzani
Rechtsgebiete:
- Gesellschafts- und Firmenrecht
Do, 9.11.2017
Urteile über Mittag. Familienrecht

12:00 - 13:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Die Referierenden, welche die Fachgruppe Familienrecht des Zürcher Anwaltsverbands leiten, vermitteln eine Übersicht über aktuelle wichtige Entscheide. Anschliessend steht Zeit für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Elisabeth Schönbucher Adjani und Kai Burkart
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
Credits:
Mediator/in: 1 Credit
Do, 9.11.2017
Vermögensverwaltung XI

13:15 - 18:00

D

SIX ConventionPoint, Zürich

Die Chancen und Risiken in der schweizerischen Vermögensverwaltung müssen ständig neu beurteilt werden, sowohl hinsichtlich der regulatorisch konformen Geschäftsmöglichkeiten wie auch in Bezug auf heikle Fragen aus dem Zivil- und Steuerrecht. Die praxisbezogenen Referate dieser Weiterbildungstagung wollen Juristen, Kundenberatern von Banken und unabhängigen Vermögensverwaltern die aktuellsten Informationen dazu vermitteln.

Durchführungsort:
SIX ConventionPoint, Zürich
Uhrzeit:
13:15 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Peter R. Isler, Dr. Romeo Cerutti
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Di, 14.11.2017
Trends im öffentlichen Beschaffungswesen

13:30 - 17:30

D

Lake Side Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Was ist in den letzten zwei Jahren in der Rechtsprechung im öffentlichen Beschaffungswesen gelaufen? Was bringt die Revision des schweizerischen Beschaffungsrechts bezüglich Wettbewerben und Studienaufträgen? Kartell- und Beschaffungsrecht: Was hat das eine mit dem andern zu tun?

Durchführungsort:
Lake Side Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Rechsteiner
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Kartell- und Wettbewerbsrecht
Di, 14.11.2017 -
Do, 1.2.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie werden vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext, mit den Besonderheiten und mit den Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich. Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-169

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 16.11.2017
Vertriebsvertragsrecht in der Praxis

13:15 - 17:45

D

Careum Auditorium Pestalozzistrasse 11, 8032 Zürich

Das Seminar gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über bestehende Fallstricke und heikle Klauseln beim Waren- und Dienstleistungsvertrieb. Es werden Wege aufgezeigt, identifizierte Probleme pragmatisch zu entschärfen.

Durchführungsort:
Careum Auditorium Pestalozzistrasse 11, 8032 Zürich
Uhrzeit:
13:15 - 17:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andreas Kellerhals, Mario Strebel
Rechtsgebiete:
- Vertragsrecht
- Kartell- und Wettbewerbsrecht
Do, 16.11.2017
VerwR! Verwaltungsrecht aktuell. Das neue Gemeindegesetz

13:45 - 17:45

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Am 1. Januar 2018 wird im Kanton Zürich – nach mehrjährigen Gesetzgebungs-

arbeiten – das neue Gemeindegesetz vom 20. April 2015 in Kraft treten und das geltende Gesetz aus dem Jahr 1926 ablösen. Mit dem neuen GG sind zahlreiche und zum Teil weitreichende Änderungen verbunden, die im Rahmen dieser halbtägigen Veranstaltung beleuchtet werden. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe VerwR! Verwaltungsrecht aktuell, die zweimal jährlich stattfindet. Nach den Referaten bleibt ausgiebig Zeit für Fragen.

 

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13:45 - 17:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Alain Griffel / Viviane Sobotich / Marion Völger (Konzept)
Rechtsgebiete:
- Verwaltungsrecht (allgemein)
Di, 21.11.2017
November-Tagung zum Sozialversicherungsrecht

D

F

E

I

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 3 Credits
Mi, 22.11.2017
4. Tagung zur Compliance im Finanzdienstleistungsbereich

10:00 - 17:30

D

Lake Side Bellerivestr. 170, 8008 Zürich

Compliance Funktion vor einem Paradigmenwechsel?

Durchführungsort:
Lake Side Bellerivestr. 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
10:00 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Oliver Bartholet
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht
Do, 23.11.2017
Aktuelle Rechtsfragen im Bau-, Planungs-, und Umweltrecht

09:15 - 16:50

D

E

Grand Casino Luzern

Durchführungsort:
Grand Casino Luzern
Uhrzeit:
09:15 - 16:50
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
- Baurecht
- Umweltrecht
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Di, 28.11.2017
Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2017

09:50 - 16:30

D

E

Verkehrshaus Luzern

Durchführungsort:
Verkehrshaus Luzern
Uhrzeit:
09:50 - 16:30
Sprache:
Deutsch, Englisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 5 Credits
Di, 28.11.2017
Kapitalmarkt – Recht und Transaktionen XIII

09:15 - 16:30

D

Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Die Tagung befasst sich mit neuen Entwicklungen im europäischen Kapitalmarktrecht und beleuchtet dabei entsprechende Auswirkungen auf die Schweiz. Im Vordergrund stehen die europäische Kapitalmarktunion und deren Auswirkungen auf das Prospektrecht sowie Fragen rund um die Entwicklung im Bereich der Marktverhaltensregeln, insbesondere im Zusammenhang mit der Verfolgung von Insiderdelikten.

Durchführungsort:
Metropol Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
09:15 - 16:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Thomas U. Reutter, PD Dr. Thomas Werlen
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Mi, 29.11.2017 -
Fr, 1.12.2017
Erfolgreich und effizient verhandeln

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden darauf vor, auf der Grundlage des Harvard-Konzepts in Verhandlungssituationen kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und dabei die Beziehung zum Verhandlungspartner zu stärken.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation

Dezember 2017

Fr, 1.12.2017
Überwachen, aber richtig

09:15 - 17:30

D

E

Juristische Fakultät Universität Basel

Durchführungsort:
Juristische Fakultät Universität Basel
Uhrzeit:
09:15 - 17:30
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 3 Credits
Mo, 11.12.2017 -
Di, 12.12.2017
Eltern-Jugendlichen-Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden gezielt angeleitet, eine Eltern-Jugendlichen-Mediation vorzubereiten und durchzuführen. Sie setzen sich mit typischen Konfliktbereichen, wie dem Machtungleichgewicht zwischen Eltern und Jugendlichen, häufig anzutreffenden Konflikt- und Kommunikationsmustern in der Familie oder mit der Entwicklungsphase der Adoleszenz mit ihren entwicklungspsychologischen und familiendynamischen Implikationen auseinander. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-57

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

Januar 2018

Mi, 24.1.2018 -
Do, 25.1.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefung

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie vertiefen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Im Zentrum dieses Kurses steht die Stärkung des Bewusstseins für die verschiedenen Ebenen des Modells der GfK. Uns wird es so möglich, aus einer wacheren Haltung heraus zu handeln. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist der Besuch des Einführungskurses (oder ein äquivalenter Kurs). Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-100

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation

Februar 2018

Di, 20.2.2018 -
Mi, 21.2.2018
Praxistraining «Mediation mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®»

08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, während einer Mediation die einzige Person im Raum zu sein, die ein echtes Interesse am Fortschritt der Verhandlungen hat. Gerade wenn Mediationen nur äusserst zäh vorankommen, kann Ihnen das Zürcher Verhandlungsmodell® zusätzliche Handlungsoptionen bieten, um mit den Parteien in eine konstruktive Vorgehensweise zurückzufinden.

Trainieren Sie in zwei Tagen (2×8 Stunden), wie Sie auch in scheinbar unlösbaren Konfliktsituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

Ich würde mich freuen, Sie in diesem Training begrüssen zu dürfen.

Michael Bullinger
SAV-anerkannter Mediationstrainer

 

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 18:30 & 08:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Rechtsgebiete:
- Mediation
nach oben