Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

63 Resultate gefunden

März 2017

Fr, 3.3.2017 -
Sa, 24.6.2017
CAS Finanzmarktrecht 2017

08.30 - 17.30

D

Zürich

Der Studiengang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen Banken, Effektenhandelsunternehmen, Versicherungen, Verwaltung und Revision, die sich über die aktuellen Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen auf dem Laufenden halten möchten.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Mi, 8.3.2017 -
Fr, 17.11.2017
CAS Klärungshilfe in Konflikten

08.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Schwierige Gefühle wie Wut, Ärger, Enttäuschung und Kränkung können Mediations- und Beratungsprozesse blockieren und die Erarbeitung von Lösungen erschweren oder gar verunmöglichen. Ausbrechende Emotionen entfalten oft eine destruktive Kraft, der nur schwer zu begegnen ist. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die schwierigen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet. Im CAS Klärungshilfe in Konflikten erhalten sie das notwendige Rüstzeug, um einen Klärungsprozess von der Auftragsklärung bis zur Nachsorge zu moderieren. Ein Schwerpunkt liegt dabei bei der Anwendung der Klärungshilfe in Organisationen und Teams.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Uhrzeit:
08.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 10.3.2017 -
Sa, 24.6.2017
CAS Inhouse Counsel

08.30 - 17.30

D

Zürich

The participants will learn about legal strategy, compliance and risk management, corporate governance, contract drafting and review, litigation and dispute management, and other key legal topics. Other skills necessary to inhouse success, including personal and leader effectiveness, project management and people management will also be addressed.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Mo, 20.3.2017 -
Mi, 5.7.2017
Fachkurs Mediation

8.45 - 16.45

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Konflikte gehören zum Zusammenleben von Menschen und Gruppen. Dennoch führen sie nicht selten zu unheilvollen Brüchen in Beziehungen, zu hohen materiellen und immateriellen Kosten und zu langfristig negativen Folgen für alle am Konflikt Beteiligten. Fachpersonen unterschiedlicher Berufe finden in der Mediation Möglichkeiten der konstruktiven Bearbeitung von Konflikten. Mediation bedeutet freiwillige Selbstregulierung von Konflikten mit Unterstützung allparteilicher Dritter ohne Entscheidungsgewalt. Ziel ist die Entwicklung einer tragfähigen Konfliktregelung durch die Beteiligten selbst. Dieser Fachkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Mediation vertraut zu machen und zunehmend eine mediative Herangehensweise in Ihre Arbeit zu integrieren. Zudem ermöglicht er Ihnen, sich über Ihre Eignung und die weiteren Perspektiven als Mediatorin oder als Mediator klar zu werden. Sie haben die Möglichkeit, gemäss Ihren Bedürfnissen die Ausbildung bis zum CAS Grundlagen der Mediation, als vollständige Ausbildung in Mediation bis zur Anerkennung durch den Schweizerischen Dachverband Mediation SDM (CAS Familienmediation, CAS Mediation in Organisationen oder CAS Mediation im öffentlichen Bereich) oder bis zum MAS Mediation weiterzuführen.

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 30.3.2017
FinTech 2.0

13.30 - 17.45

D

Metropol, Zürich

Die digitale Transformation fordert die Regulierung des Finanzsektors auf vielschichtige Weise heraus. Einerseits werden neue Technologien eingesetzt, um wachsenden Compliance Anforderungen effizienter zu begegnen. Andererseits bietet die Digitalisierung auch Wege, bestehende Regulierungen zu umschiffen. Das diesjährige Fintech Seminar schlägt den Bogen vom Wechselspiel zwischen Regulierung und Digitalisierung auf den konkreten Einsatz von automatisierten Systemen.

Durchführungsort:
Metropol, Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Thomas Müller, Dr. Michael Isler
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Fr, 31.3.2017 -
Sa, 1.4.2017
Successio Forum 2017

14:00

D

F

E

I

Luzern

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
14:00 - 14:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Erbrecht und Nachlassrecht

April 2017

Mo, 3.4.2017 -
Di, 4.4.2017
Gewaltfreie Kommunikation – Einführung

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie erlernen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Die GfK ist weniger als eine Technik zu verstehen, sondern vielmehr als eine Bewusstwerdung über die Art und die Wirkung unserer Kommunikation. In diesem Kurs werden Sie üben, die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wie auch die Ihres Gegenübers wahrzunehmen und prägnant zu erfassen. GfK unterstützt uns, unsere Automatismen zu verändern und in der Bearbeitung kritischer Situationen kreativer zu sein. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-153

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 4.4.2017
Zehntes Zürcher Präventionsforum

09.00 - 17.00

D

Technopark Zürich

Kulturkonflikt und Identität – Radikalisierung und Kriminalität junger Migranten – Ansätze der Prävention

Durchführungsort:
Technopark Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Christian Schwarzenegger, Hauptmann Rolf Nägeli
Rechtsgebiete:
- Strafrecht
Mi, 5.4.2017
Hoch wirksame Interventionen [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Um Situationen in der Mediation zu erhellen, nutzen Mediatorinnen und Mediatoren verschiedene Methoden, die die einzelnen Interessen, Bedürfnisse und Gefühle verdeutlichen. Welches Instrumentarium gewählt wird, hängt nicht nur von der Art des Konflikts, sondern auch vom Auftrag und den beteiligten Konfliktparteien ab. Ziel dieses Kurses ist es zu lernen, wie hochwirksame Instrumente aus den Bereichen Psychodrama, prozessorientierte Psychologie und systemische Therapie in der Mediation eingesetzt werden können. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-172

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 5.4.2017
ZPR! Geschickte Prozessführung und Prozesstaktik

13:30 - 17:30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Erst der Zivilprozess verhilft dem materiellen Recht zum Durchbruch. Die Schweizerische Zivilprozessordnung regelt die entsprechenden Zuständigkeiten und das Verfahren. Doch wie der Prozess im Einzelnen konkret abläuft, hängt in grossem Masse von den Eingaben bzw. Ausführungen der Parteien und deren Anwälten sowie von der Prozessleitung des Gerichts ab. Die Tagung behandelt die wichtigsten Themenbereiche der Prozessführung und Prozesstaktik. Zudem werden die aktuellen Entwicklungen der Rechtsprechung zur Schweizerischen Zivilprozessordnung dokumentiert und reflektiert.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Patricia Tschudi
Rechtsgebiete:
- Zivilprozessrecht
Mi, 5.4.2017 -
Do, 6.4.2017
Hoch wirksame Interventionen

08:45 - 16:45

D

Bern

Das Psychodrama, die prozessorientierte Psychologie und die systemische Therapie bieten hochwirksame Instrumente, die schnell und intensiv die «Unterseite des Eisberges» erkunden lassen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08:45 - 16:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Do, 6.4.2017
«Innovation.Law» ist das Innovations-Forum für den Schweizer Rechtsmarkt. Es findet am 6. April in Zürich statt.

8:00 - 18:00

D

Zürich-Schlieren

Digitalisierung und künstliche Intelligenz verändert die Art und Weise, wie Rechtsdienstleistungen künftig erbracht werden. Auf der «Innovation.Law» treffen sich internationale und Schweizer Experten und gestalten den Schweizer Rechtsmarkt der Zukunft. Gestalten Sie mit!

 

Link: http://www.innovation.law/

Veranstalter: Lawbility Ltd

Durchführungsort:
Zürich-Schlieren
Uhrzeit:
8:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Verschiedene
Fr, 7.4.2017
14. Zürcher Aktienrechtstagung

09:15 - 17:15

D

Park Hyatt Zürich, Beethoven-Strasse 21

Das neue Schweizer Aktienrecht kommt.

Was bringt die bundesrätliche Aktienrechtsvorlage für die Praxis kotierter und privat gehaltener Gesellschaften?

Durchführungsort:
Park Hyatt Zürich, Beethoven-Strasse 21
Uhrzeit:
09:15 - 17:15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Gaudenz G. Zindel, Zürich
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Wertpapierrecht
Di, 25.4.2017 -
Do, 2.11.2017
CAS Europarecht 2017

Internetbasierter Fernlehrgang

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU.

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
Internetbasierter Fernlehrgang
Sprache:
Deutsch
Mi, 26.4.2017 -
Fr, 28.4.2017
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sie verhandeln täglich: mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Kollegen, mit Kunden und Lieferanten. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen den unternehmerischen Erfolg entscheidend mit. Durch dieses Training eignen Sie sich die dafür notwendige Verhandlungskompetenz an. Mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® lernen Sie eine systematische und umfassende Vorgehensweise kennen und anwenden. Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen können, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Do, 27.4.2017 -
Di, 28.2.2017
Shuttle Mediation

08:45 - 16:45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08:45 - 16:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 27.4.2017 -
Fr, 28.4.2017
Shuttle Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen. Dabei werden Einzelgespräche mit den Mediandinnen und Medianden durchgeführt und die Ergebnisse der Gespräche an die jeweils andere Partei berichtet. Sie setzen sich im Kurs u.a. mit Regeln und Ablauf einer Shuttle-Mediation sowie mit Methoden für Einzelgespräche auseinander. Sie reflektieren Chancen und Risiken der Shuttle-Mediation. Insbesondere wird dabei auf die Frage der Wahrung der Allparteilichkeit eingegangen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-128

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation

Mai 2017

Mi, 3.5.2017
Third Party Litigation Funding

13:30 - 17:40

E

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, Zürich

Mechanics, Risks and Advantages.

The seminar will examine the litigation funding process viewed from the perspective of all stakeholders involved in it: client, funder and advisor.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:40
Sprache:
Englisch
Referent/en:
Dr. Nedim Peter Vogt
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Internationales Recht
Mi, 3.5.2017 -
Do, 4.5.2017
Diversität und Mehrsprachigkeit in der Familienmediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Die kulturelle Diversität, die oft am Anfang einer Liebesbeziehung als bereichernd und attraktiv erlebt wird, bietet in der Konfliktphase oft Munition für die Eskalation. Um dieser Komplexität gerecht zu werden, ist es hilfreich transkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und zu festigen. Ziel ist es, bestimmte Aspekte von Diversität anzusprechen und als Ressource zu nutzen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-165

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 3.5.2017 -
Do, 4.5.2017
Diversität und Mehrsprachigkeit in der Familienmediation

08:45 - 16:45

D

Bern

Die zunehmenden Spannungen in der Gesellschaft haben auch eine Auswirkung auf Mikrokonflikte. Es gilt, diese in Bezug auf die vorhandenen Sprachen, die unterschiedlichen Kulturen, religiösen Orientierungen und Werte angemessen zu bearbeiten.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08:45 - 16:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Do, 4.5.2017 -
Fr, 5.5.2017
Auftritt und Wirkung: Gestaltung von Präsenz

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Kurs werden theoretische Grundlagen erläutert und körperliche Haltungswechsel vermittelt. Die Kursleitenden arbeiten mit Tools aus der Konfliktbearbeitung und der Grundlagenarbeit der Schauspielausbildung. Präsenz drückt sich in Körperhaltung, in den Augen, in Stimme und Sprache, im Hauttonus und im Bewegungsverhalten aus. Präsenzsteigerung ist lernbar. Menschen, die in einer Begegnung hohe Präsenz ausstrahlen, bewirken bei ihrem Gegenüber ein hohes Mass an Aufmerksamkeit und motivieren somit Gesprächspartnerinnen und -partner mit Engagement auf das aktuelle Anliegen einzugehen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-151

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Martin Frank
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 8.5.2017 -
Fr, 12.5.2017
5-tägiges Seminar: Organisation & Geschäftsmodelle

08:30

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Organisation und Prozesse sind neben der Kultur die zentralen Gestaltungsparameter in der Unternehmensentwicklung. Die Anforderungen an Organisation und Prozesse ergeben sich aus der Unternehmensstrategie. Die Konfiguration einer Organisation beeinflusst die Adaptivität und Innovationsfähigkeit entscheidend. Die zentrale Fragestellung ist also: Wie finde ich die „richtige“ Konfiguration und wie orchestriere ich den Wandel über Unternehmensentwicklungsprojekte, die nicht nur die betriebswirtschaftliche Mechanik, sondern auch die Psychologie im sozialen System „Unternehmen“ ins Auge fassen? - Von der Strategie und vom Marketing-Ansatz zum Geschäfts-/Prozessmodell - Sachlogik und Psychologik der Unternehmensentwicklung - Grundsätze des Projekt- und Change Managements bei grossen Transformationsprojekten - Geschäftsmodelle und Organisation von Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen - Innovationsmanagement - Auswirkungen der Änderungen im Rechtsmarkt („Legal Tech“ und „New Law“)

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Uhrzeit:
08:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Thomas Gutzwiller, Prof. Dr.
Mi, 10.5.2017
11. Zürcher Tagung zum Zivilprozessrecht

10:30 - 17:00

D

Lake Side Casino Zürichhorn

Orientierung über neueste Entwicklungen und aktuelle Fragen im Zivilprozessrecht.

Durchführungsort:
Lake Side Casino Zürichhorn
Uhrzeit:
10:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Laurent Killias, Rechtsanwalt, LL.M., Partner bei Pestalozzi Rechtsanwälte AG, Zürich
Rechtsgebiete:
- Verfahrensrecht
- Zivilprozessrecht
Fr, 12.5.2017 -
Sa, 8.7.2017
Course: International Legal English for Lawyers

08.30 - 18.00

D

Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich

Durchführungsort:
Zentrum für Weiterbildung der Universität Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 18.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andreas Kellerhals, Richard Norman, James Bellerjeau
Di, 16.5.2017
3. Zürcher Tagung zum Scheidungsrecht - Kinder und Scheidung

09:15 - 17:00

D

Lake Side Casino Zürichhorn

Die Tagung will sich ausgewählten Fragen rund um das Thema Kinder und Scheidung widmen, sich insbesondere den neuesten Entwicklungen im Bereich der elterlichen Sorge und des Kindesunterhalts annehmen und diese aus gleichsam theoretischer wie praxisnaher Perspektive analysieren.

Durchführungsort:
Lake Side Casino Zürichhorn
Uhrzeit:
09:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Andrea Büchler, Ordinaria für Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Zürich
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
Mi, 17.5.2017
Haftpflichtprozess 2017

08:30 - 17:00

D

E

Luzern

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Do, 18.5.2017
Aktuelles zum Kollektivanlagenrecht IV

13:30 - 17:45

D

Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars werden über die aktuellen Entwicklungen zum schweizerischen und internationalen Kollektivanlagenrecht und deren Auswirkungen auf die schweizerische Fondsindustrie orientiert.

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5
Uhrzeit:
13:30 - 17:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Armin Kühne, Rechtsanwalt, Partner bei Kellerhals Carrad, Zürich
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Internationales Recht
So, 28.5.2017 -
Fr, 2.6.2017
U.S. Law-School-in-a-Week

E

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Do you want to better understand the U.S. legal system and U.S. legal thinking? Then this unique, intensive introduction to the U.S. legal and regulatory landscape in a law-school-type atmosphere is for you.

 

Content:

• Contracts

• Litigation and U.S. courts

• Corp. and comm. law

• Legislation and regulation

• ...and more

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Englisch
Rechtsgebiete:
- Internationales Recht
Di, 30.5.2017
14. Tagung zu Entwicklungen im Finanzmarktrecht

09:15 - 16:45

D

Lake Side Casino Zürichhorn

Die diesjährige Tagung beleuchtet während des Vormittags die immer enger werdende Zusammenarbeit von ausländischen Strafverfolgungs- und Aufsichtsbehörden mit den schweizerischen Behörden. Am Nachmittag werden neuere regulatorische Entwicklungen im schweizerischen Finanzmarktrecht beleuchtet sowie die Konfliktfelder aufgezeigt, denen Prüfgesellschaften von schweizerischen Finanzinstituten ausgesetzt sind.

Durchführungsort:
Lake Side Casino Zürichhorn
Uhrzeit:
09:15 - 16:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Benedikt Maurenbrecher, Rechtsanwalt, MBA, Partner bei Homburger AG, Zürich & Eric Stupp, Rechtsanwalt, LL.M., Partner bei Bär & Karrer AG, Zürich
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Internationales Recht
- Wirtschaftsstrafrecht
Mi, 31.5.2017
3. Tagung zur Schiedsgerichtsbarkeit: Hot Topics

10:30 - 17:00

D

Matropol, Fraumünsterstrase 12, Zürich

Panels, Diskussionsrunde und Vorträge zu aktuellen Themen, die die Schiedsszene beschäftigen.

Durchführungsort:
Matropol, Fraumünsterstrase 12, Zürich
Uhrzeit:
10:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
lic. iur. Sandra De Vito Bieri, Rechtsanwältin, LL.M., Partnerin bei Bratschi Wiederkehr & Buob AG, Zürich & Dr. Lukas Wyss, Rechtsanwalt, LL.M. Partner bei Bratschi Wiederkehr & Buob AG, Bern
Rechtsgebiete:
- Verfahrensrecht
- Scheidungsrecht
- Schiedsgerichtsbarkeit

Juni 2017

Do, 1.6.2017
Das indikatorenorientierte Abklärungsverfahren

9.15 - 17.15

D

Luzern

Die diesjährige Tagung befasst sich mit der überaus schwierigen Frage der Beurteilung der Arbeitsunfähigkeit durch die begutachtenden Ärzte und rechtsanwendenden Organe. Durch die Rechtsprechungsänderung in BGE 141 V 281 wurde nicht nur die Vorgehensweise sondern auch das Abklärungsziel bei Arbeitsunfähigkeit neu definiert. Es muss nun zum einen gemäss einem strukturierten indikatorenorientierten Abklärungsverfahren vorgegangen und zum anderen die noch mögliche Leistung ressourcenorientiert ermittelt werden. Durch diese zweifache Neuorientierung sind nicht nur vertiefte Kenntnisse in Bezug auf die Begrifflichkeiten sondern auch bezüglich der Aussagen in Gutachten von Nöten.

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
9.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. med. Regina Kunz; Prof. Dr. med. Peter Henningsen; lic. iur. Yvonne Bollag; Prof. Dr. iur. Marc Hürzeler; Dr. med. Jörg Jeger; Dr. Urban Schwegler; MLaw Michael Meier; Prof. Dr. iur. Gabriela Riemer-Kafka
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
- Sozialversicherungsrecht
Do, 1.6.2017
5. Tagung zur Vertragsredaktion - Smart Contracts

13:15 - 17:00

D

Lake Side Casino Zürichhorn

Die Tagung stellt das Konzept, erste Anwendungsfälle und rechtliche Probleme im Zusammenhang mit Smart Contracts vor. Praktizierende Programmierer und Juristen präsentieren Lösungen und weisen auf rechtliche und technische Hürden hin. Unter anderem wird ein Smart Contract an der Tagung (und dies zum ersten Mal im deutschsprachigen Rechtsraum) live redigiert und vollzogen.

Durchführungsort:
Lake Side Casino Zürichhorn
Uhrzeit:
13:15 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Hans Rudolf Trüeb, Rechtsanwalt, Partner bei Walder Wyss AG, Zürich & Dr. Luka Müller-Studer, Rechtsanwalt, LL.M., Partner bei MME Legal AG, Zürich
Rechtsgebiete:
- Vertragsrecht
Do, 1.6.2017 -
Fr, 2.6.2017
Umgang mit Diversity in der Konfliktbearbeitung

8.45 - 16.45

D

Bern

Ein konstruktiver Umgang mit «Diversity» – im Sinne eines Konzepts und als Haltung – kann in der Praxis der Mediation und des Konfliktmanagements helfen, Konflikte besser zu verstehen, ein Bewusstsein für Unterschiedlichkeiten zu schaffen und dennoch Gemeinsamkeiten herzustellen. In diesem Kurs erfahren Sie, wie transkulturelle Kompetenzen in der Mediation genutzt werden können. Darüber hinaus lernen Sie, welche Zugänge bei interkultureller Klärung möglich sind, welche Kraft durch transkulturelle Kompetenzen entwickelt werden kann und welche Potentiale dieser Blickwinkel damit für die Gestaltung von Klärungsprozessen im Allgemeinen öffnet. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-99

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 2.6.2017
Job Fair 2017

09.00 - 17.30

D

Kongresshaus Zürich

Stehen Sie kurz vor dem Einstieg in den Beruf? Planen Sie weitere Schritte in Ihrer Karriere? Oder suchen Sie ganz einfach eine neue Herausforderung?

Wenn Sie eine der obigen Fragen mit Ja beantworten können, ist die Job Fair genau das Richtige für Sie.

 

Die Job Fair wird durch den Zürcher Anwaltsverband organisiert.

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Mi, 7.6.2017
16. Zürcher Tagung zum Steuerrecht

09:15 - 16:45

D

E

Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71

Aktuelle Entwicklungen im schweizerischen und internationalen Steuerrecht - Recent developments in Swiss and international tax law

Durchführungsort:
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71
Uhrzeit:
09:15 - 16:45
Sprache:
Deutsch, Englisch
Referent/en:
Prof. Dr. René Matteotti, LL.M., Ordinarius für Steuerrecht an der Universität Zürich und Rechtsanwalt bei Baker & McKenzie in Zürich & lic. iur. René Schreiber, Rechtsanwalt, dipl. Steuerexperte, Mitglied der Fachgruppe Steuern der EXPERTsuisse, Partner, Deloitte AG, Zürich
Rechtsgebiete:
- Steuer- und Abgaberecht
Di, 13.6.2017 -
Mi, 14.6.2017
Hochstrittige Konflikte im Familienkontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie lernen in diesem Kurs Indikationen und Kontra-Indikationen professioneller Hilfen zu erkennen sowie zu verstehen, wie die Mediation bei Hochstrittigkeit zu gestalten ist. Der Kurs beschäftigt sich mit der Konfliktdynamik von Paar- und Familienkonflikten. Hierzu werden therapeutische und mediative Angebote vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-148

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Heiner Krabbe
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 14.6.2017
Compliance in der Exportkontrolle II

10:30 - 17:00

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, Zürich

Ziel der Tagung ist es, einerseits das generelle Verständnis von Juristen und Personen, welche in irgendeiner Weise mit Fragen der Exportkontrolle zu tun haben, zu verbessern und ihnen die mitunter komplexen Zusammenhänge der verschiedenen Faktoren exemplarisch darzustellen, andererseits aber auch auf die diversen, in der letzten Zeit erfolgten Neuerungen resp. Änderungen hinzuweisen. Ein besonderer Schwerpunkt ist es, auch unmittelbares Praxiswissen zu vermitteln, so etwa Fragen der Vertragsgestaltung oder die sogenannte Deminis-Kalkulation bei Einbezug von US-Material.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, Zürich
Uhrzeit:
10:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. iur. Frank Th. Petermann, Rechtsanwalt und Notar, Advokatur und Treuhand am Falkenstein, St. Gallen
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Internationales Recht
- Zollrecht
Do, 15.6.2017 -
Sa, 17.6.2017
Anwaltskongress 2017

D

F

E

I

Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Der nächste Anwaltskongress findet vom 15. - 17. Juni 2017 in Luzern statt. Dieser bietet Ihnen über 80 Workshops und somit eine einmalige Möglichkeit, sich in drei Tagen über sämtliche Entwicklungen in den Rechtsgebieten aufdatieren zu lassen. Sie erhalten zudem zahlreich Gelegenheit, sich in einem angenehmen Rahmen mit Ihren Kollegen und Kolleginnen auszutauschen.

Melden Sie sich rechtzeitig online an; es lohnt sich!
Wer sich frühzeitig anmeldet, profitiert vom Early-Bird-Angebot. Anmeldeschluss Early Bird: 21. April 2017. Sichern Sie sich noch heute einen Platz: Anmeldeschluss ist der 2. Juni 2017.

Gäste melden sich bitte hier an.
 
Der Kongress 2017 läuft unter dem Thema „Schulterschluss der Akteure der Gerichtsbarkeit“.

Am Donnerstag und Freitag wird im Rahmen der traditionellen Organisations- und Managementthemen das Thema „Digitaliserung der Rechtsdienstleistung“ im Zentrum stehen. Neu wird am Donnerstag auch eine von der jungen Anwaltschaft als Co-Komitee organisierte Veranstaltung unter dem Leitthema „Generation Y“ angeboten. Am Freitag finden wie üblich die Fachveranstaltungen in den herkömmlichen Rechtsgebieten statt und am Samstagmorgen wird auch der bereits zur Tradition gewordene Triathlon über die Rechtsgebiete nicht fehlen. Die diesjährige Schlussveranstaltung ist dem höchst aktuellen Thema „Wenn Journalisten richten – die Rechtsprechung unter dem Druck der vierten Gewalt“ gewidmet.

In der Einladungsbroschüre finden Sie das detaillierte Programm sowie alle nötigen Informationen.

Durchführungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Di, 20.6.2017
8. Zürcher Praktikertag für Baurecht

08:45 - 17:15

D

Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5

Der 8. Baupraktikertag ist wiederum ganz auf die Bedürfnisse juristischer Baupraktiker aus Advokatur, Verwaltung und Architektur ausgerichtet. Anhand von Erfahrungsberichten setzen sich die Referierenden mit dem neuesten Stand der Diskussion in aktuellen Fragen des privaten und öffentlichen Baurechts auseinander und zeigen erfolgversprechende Lösungsansätze auf.

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5
Uhrzeit:
08:45 - 17:15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Rütimann, Winterthur & Dr. Richard Calame
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
- Baurecht
Do, 22.6.2017
Das KESER aufdem Weg zur Konsolidierung

08.45 - 16.50

D

Kongresshaus Zürich

Materiell-rechtliche und verfahrensrechtliche Spezialfragen

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich
Uhrzeit:
08.45 - 16.50
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. em. FH Christoph Häfeli
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Do, 22.6.2017
Das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht auf dem Weg zur Konsolidierung – Materiell-rechtliche und verfahrensrechtliche Spezialfragen

08:45 - 16:50

D

Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5

In den ersten vier Jahren des Kindes- und Erwachsenenschutzrechts stand weniger das materielle Recht als die professionalisierte Behördenorganisation in der Kritik. Lehre und bundesgerichtliche Rechtsprechung mit Grundsatzcharakter haben bereits zu einer zunehmend einheitlichen Rechtsauffassung in anfänglich ungeklärten Fragen beigetragen. Dennoch bedürfen zahlreiche Fragen der weiteren Klärung. Das Seminar behandelt eine Reihe von Spezialfragen und leistet damit einen Beitrag zur weiteren Konsolidierung des neuen Rechts.

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5
Uhrzeit:
08:45 - 16:50
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. em. FH Christoph Häfeli, Kindes- und Erwachsenenschutzexperte, Niederrohrdorf
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Do, 22.6.2017
VerwR! Verwaltungsrecht aktuell

17:00 - 19:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Das Verfahren vor der KESB – ausgewählte Knacknüsse

Aktuelle Rechtsfragen rund um das Asyl-Verfahren

 

Im Verwaltungsrecht sowie im Verwaltungsprozessrecht sind Neue¬rungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung an der Tagesordnung. An dieser Veranstaltung kommen schwerpunktmässig verfahrensrechtliche Aspekte zur Sprache: Neben aktuellen Rechtsfragen zum KESB-Verfahren werden verfahrensrechtliche Themen im Zusammenhang mit der Neustrukturierung des Asylbereichs beleuchtet. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe VerwR! Verwaltungsrecht aktuell, die zweimal jährlich stattfindet. Nach den Referaten bleibt ausgiebig Zeit für eine Diskussion.

 

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
17:00 - 19:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Konzept: Alain Griffel / Viviane Sobotich / Marion Völger
Rechtsgebiete:
- Verwaltungsrecht
Di, 27.6.2017
Aktuelle Probleme des Arbeitsrechts

09:00 - 17:05

D

Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5

Wichtige Themen und Neuentwicklungen im Arbeitsrecht – Halten Sie Schritt!

Durchführungsort:
Kongresshaus Zürich, Gotthardstrasse 5
Uhrzeit:
09:00 - 17:05
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Adrian von Kaenel & Dr. Roger Rudolph, Rechtsanwälte, Fachanwälte SAV Arbeitsrecht, Lehrbeauftragte an der Universität Zürich, Partner bei Streiff von Kaenel AG, Wetzikon
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht

Juli 2017

Sa, 8.7.2017
6. Zürcher Praktikertag für Baurecht

D

E

EuropaInstitut

Sprache:
Deutsch, Englisch

August 2017

Mo, 21.8.2017 -
Fr, 25.8.2017
5-tägiges Seminar: Risiko- und Krisenmanagement für Juristen

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Unternehmerische Entscheidungen treffen bedeutet immer auch Risiken

eingehen. Wie lassen sich Risiken erkennen, analysieren, bewerten und

steuern? Und: Gelten die Grundsätze des Risiko Managements auch für den

Umgang mit rechtlichen Risiken? Ausgehend von generellen Risikoüberlegungen

wird die Perspektive erweitert auf die Fragestellung, wie Unternehmen

mit rechtlichen Aspekten ihrer Aktivitäten umgehen sollen und wie

dieses Management von Recht in Unternehmensstrukturen und Prozessen

abgebildet werden kann.

- Einführung in die Grundsätze des Risiko Managements

- Rechtliches Risiko und Einordnung im Unternehmen

- Risikoträger und ihre Schnittstellen

- Prozess: Identifikation, Bewertung, Steuerung und Reporting von Risiken

- Qualitäts- und Innovationsmanagement

- Rolle von Anwaltskanzlei und Rechtsabteilung

- Aktuelle Herausforderungen (z.B. Cyber Risks)

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Bruno Mascello
Do, 24.8.2017 -
Sa, 2.12.2017
Fachkurs Mediation der Berner Fachhochschule BFH

D

Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern

Konflikte gehören zum Zusammenleben von Menschen und Gruppen. Dennoch führen sie nicht selten zu unheilvollen Brüchen in Beziehungen, zu hohen materiellen und immateriellen Kosten und zu langfristig negativen Folgen für alle am Konflikt Beteiligten. Fachpersonen unterschiedlicher Berufe finden in der Mediation Möglichkeiten der konstruktiven Bearbeitung von Konflikten. Mediation bedeutet freiwillige Selbstregulierung von Konflikten mit Unterstützung allparteilicher Dritter ohne Entscheidungsgewalt. Ziel ist die Entwicklung einer tragfähigen Konfliktregelung durch die Beteiligten selbst.

 

Dieser Fachkurs bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Mediation vertraut zu machen und zunehmend eine mediative Herangehensweise in Ihre Arbeit zu integrieren. Zudem ermöglicht er Ihnen, sich über Ihre Eignung und die weiteren Perspektiven als Mediatorin oder als Mediator klar zu werden.

 

Kursdauer: 12 Tage

Durchführungsort:
Berner Fachhochschule BFH, Schwarztorstrasse 48, 3007 Bern
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 28.8.2017 -
Mi, 30.8.2017
The Art of Dialogue through Theatre [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Ansatz dieses Kurses gründet auf dem Forumtheater – die zentrale Methode des von Augusto Boal entwickelten Theaters der Unterdrückten. Participants will engage in physical games and Theatre for Living (TfL) exercises that have evolved from Theatre of the Oppressed (TO). The work is serious and at the same time fun. TfL is being used to work with a wide diversity of communities on issues involving violence, addiction, homelessness, mental health, globalization and reconciliation to name just a few. TfL is on the curriculum of UNESCO’s Peace Studies Program. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-167
Rechtsgebiete:
- Mediation

September 2017

Mo, 4.9.2017 -
Di, 5.9.2017
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-98

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 5.9.2017 -
Do, 9.11.2017
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation – zentraler Bestandteil der Familienmediation – vorgestellt. Dabei wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-170

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 6.9.2017 -
Fr, 8.9.2017
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sie verhandeln täglich: mit Mitarbeitenden, Vorgesetzten und Kollegen, mit Kunden und Lieferanten. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen den unternehmerischen Erfolg entscheidend mit. Durch dieses Training eignen Sie sich die dafür notwendige Verhandlungskompetenz an. Mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® lernen Sie eine systematische und umfassende Vorgehensweise kennen und anwenden. Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen können, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
Beginn 1. Tag 18:00 Uhr - Ende 3. Tag 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Mi, 13.9.2017
Neuvième symposium en droit de la famille

F

Site de Miséricorde, Université de Fribourg

Neuvième symposium en droit de la famille – Entretien de l’enfant et prévoyance professionnelle –37 semaines d’expérience avec le nouveau droit

 

Le 9ème Symposium en droit de la famille met l’accent sur les deux révisions du droit de la famille qui sont entrées en vigueur le 1er janvier 2017 : l’entretien de l’enfant et le partage de la prévoyance professionnelle. Les nouvelles règles posent de nombreux défis tant pour les avocats que pour les tribunaux, les APEA et d’autres autorités. Le Symposium permettra d’analyser, apprécier et évaluer les changements législatifs sous forme de conférences et d’ateliers.

Les ateliers donneront l’occasion d’aborder diverses questions à l’aide d’exemples pratiques. Un atelier consacré à la jurisprudence récente en matière de liquidation de régime matrimonial complètera la thématique patrimoniale du droit de la famille. La journée offrira également un atelier sur les questions de l’autorité parentale et de la prise en charge de l’enfant, qui sont étroitement liées à celles de l’entretien de l’enfant.

Durchführungsort:
Site de Miséricorde, Université de Fribourg
Sprache:
Französisch
Referent/en:
Christiana Fountoulakis, Professeure à l’Université de Fribourg (direction de la journée)
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Do, 14.9.2017 -
Fr, 15.9.2017
Symposium Familienrecht - Elterliche Sorge, Betreuungsunterhalt, Vorsorgeausgleich und weitere Herausforderungen

D

Miséricorde, Universität Freiburg

Die am 1. Januar 2017 in Kraft getretenen Gesetzesnovellen zum Betreuungsunterhalt

und zum Vorsorgeausgleich haben die Praktikerinnen und die Praktiker ebenso wie die

Lehre vor grosse Herausforderungen gestellt. Das Symposium Familienrecht präsentiert

den Stand der Rechtsanwendung in den ersten Monaten der praktischen Umsetzung,

sucht Antworten auf die offenen Fragen und blickt auf die weiteren möglichen

und notwendigen Entwicklungen. Die Gesetzesnovelle zur gemeinsamen elterlichen

Sorge ist zwar bereits am 1. Juli 2014 in Kraft getreten. Dennoch stellen sich dazu viele

Fragen mit neuer Schärfe, namentlich im Zusammenhang mit dem Betreuungsunterhalt.

Daneben werden prozessuale und güterrechtliche Herausforderungen thematisiert.

Durchführungsort:
Miséricorde, Universität Freiburg
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. iur. Alexandra Jungo, ordentliche Professorin, Universität Freiburg (Tagungsleitung)
Rechtsgebiete:
- Kindsrecht
- Scheidungsrecht
- Kindes- und Erwachsenenschutzrecht
Mo, 18.9.2017 -
Mi, 22.11.2017
Fachkurs Mediation in Organisationen [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs wird das Verständnis für organisationale Zusammenhänge vertieft, deren Auswirkungen auf die Durchführung einer Mediation reflektiert sowie spezifische Methoden und Vorgehensweisen praktisch erprobt. Ein besonderer Fokus wird auf die Teammediation gelegt. Hier geht es darum, die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Teammitglieder zur Geltung kommen zu lassen und eine tragfähige Basis für eine zukünftige, effiziente Zusammenarbeit zu schaffen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-168

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernadette T. Kadishi und Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 28.9.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Zürich

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichter.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

Oktober 2017

Mo, 2.10.2017
Urteile über Mittag. Straf- und Strafprozessrecht

12:00 - 13:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Das Referat behandelt eine Auswahl aktueller straf- und strafprozessrechtlicher Entscheide verschiedener Gerichte. Anschliessend besteht die Gelegenheit zur Diskussion.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Tanja Knodel und Lorenz Erni
Rechtsgebiete:
- Strafprozessrecht
Do, 19.10.2017 -
Fr, 20.10.2017
Entwicklungspsychologische Aspekte in der Mediation [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Fokus dieses Kurses stehen die Bedürfnisse der Kinder. Es geht darum, dass die Teilnehmenden die Lebenswelten von Kindern in getrennt lebenden Familien oder in Patchworkfamilien aus entwicklungspsychologischer Sicht verstehen und in der Mediation oder der Beratung berücksichtigen können. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-173

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Miriam Rosenthal
Rechtsgebiete:
- Mediation

November 2017

Mo, 6.11.2017 -
Di, 7.11.2017
Neurowissen und Hypnosystemik

D

Bern

Alltagsnah und praxisorientiert werden in diesem Workshop Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und der Hypnosystemik präsentiert und auf Handlungsansätze der Mediation übertragen. In der hypnosystemischen Beratung werden Ansätze der modernen Hypnotherapie mit ressourcen- und lösungsorientierten Verfahren der systemischen Therapie kombiniert. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-135

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan, Mediator und Gestalttherapeut
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mo, 6.11.2017 -
Fr, 22.6.2018
Weiterbildung Verhandlungsführung: Certified Global Negotiator

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Der Kurs „Certified Global Negotiator\" spricht Führungskräfte und Anwältinnen und Anwälte mit internationaler Verhandlungserfahrung an. Der Lehrgang zielt darauf ab, die individuelle Verhandlungskompetenz zu erweitern und zu fördern. Gekonnte Verhandlungsführung bildet den Schlüssel zum Erfolg!

 

Inhalt:

- Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

- Verhandeln im Grenzbereich

- Verhandeln im interkulturellen Kontext

- Systemisch verhandeln

 

In Zusammenarbeit mit dem Schranner Negotiation Institute

4 Module à 5 Tage

Kosten: CHF 18400.-

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch
Do, 9.11.2017
Urteile über Mittag. Familienrecht

12:00 - 13:00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Die Referierenden, welche die Fachgruppe Familienrecht des Zürcher Anwaltsverbands leiten, vermitteln eine Übersicht über aktuelle wichtige Entscheide. Anschliessend steht Zeit für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Elisabeth Schönbucher Adjani und Kai Burkart
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
Di, 14.11.2017 -
Do, 1.2.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie werden vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext, mit den Besonderheiten und mit den Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich. Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-169

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 29.11.2017 -
Fr, 1.12.2017
Erfolgreich und effizient verhandeln

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs bereitet die Teilnehmenden darauf vor, auf der Grundlage des Harvard-Konzepts in Verhandlungssituationen kreative Lösungsmöglichkeiten zu entwickeln und dabei die Beziehung zum Verhandlungspartner zu stärken.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Peter Knapp
Rechtsgebiete:
- Mediation

Dezember 2017

Mo, 11.12.2017 -
Di, 12.12.2017
Eltern-Jugendlichen-Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden gezielt angeleitet, eine Eltern-Jugendlichen-Mediation vorzubereiten und durchzuführen. Sie setzen sich mit typischen Konfliktbereichen, wie dem Machtungleichgewicht zwischen Eltern und Jugendlichen, häufig anzutreffenden Konflikt- und Kommunikationsmustern in der Familie oder mit der Entwicklungsphase der Adoleszenz mit ihren entwicklungspsychologischen und familiendynamischen Implikationen auseinander. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-57

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

Januar 2018

Mi, 24.1.2018 -
Do, 25.1.2018
Gewaltfreie Kommunikation – Vertiefung

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie vertiefen das Grundmodell der Gewaltfreien Kommunikation. Im Zentrum dieses Kurses steht die Stärkung des Bewusstseins für die verschiedenen Ebenen des Modells der GfK. Uns wird es so möglich, aus einer wacheren Haltung heraus zu handeln. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist der Besuch des Einführungskurses (oder ein äquivalenter Kurs). Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-100

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
nach oben