Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

68 Resultate gefunden

September 2017

Do, 28.9.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Zürich

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichter.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation

November 2017

Mo, 6.11.2017 -
Fr, 22.6.2018
Weiterbildung Verhandlungsführung: Certified Global Negotiator

D

Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen

Der Kurs „Certified Global Negotiator\" spricht Führungskräfte und Anwältinnen und Anwälte mit internationaler Verhandlungserfahrung an. Der Lehrgang zielt darauf ab, die individuelle Verhandlungskompetenz zu erweitern und zu fördern. Gekonnte Verhandlungsführung bildet den Schlüssel zum Erfolg!

 

Inhalt:

- Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

- Verhandeln im Grenzbereich

- Verhandeln im interkulturellen Kontext

- Systemisch verhandeln

 

In Zusammenarbeit mit dem Schranner Negotiation Institute

4 Module à 5 Tage

Kosten: CHF 18400.-

Durchführungsort:
Weiterbildungszentrum Holzweid, Universität St.Gallen
Sprache:
Deutsch
Do, 16.11.2017 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator/zur Wirtschaftsmediatorin ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

Januar 2018

Di, 30.1.2018 -
Mi, 25.4.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich [neu]

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie werden vertraut mit dem politisch-administrativen Kontext, mit den Besonderheiten und mit den Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich. Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.mediation.bfh.ch; K-MED-169

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 30.1.2018 -
Mi, 25.4.2018
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich

8.45 - 16.45

D

Bern

Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Im Zentrum des Fachkurses stehen der politisch-administrative Kontext, die Besonderheiten und die Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation

März 2018

Fr, 2.3.2018 -
Fr, 31.8.2018
CAS Finanzmarktrecht 2018

D

Zürich

Der Studiengang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen Banken und Versicherungen, die sich über die aktuellen Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen auf dem Laufenden halten möchten.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Handelsrecht
- Bankenrecht
Do, 8.3.2018 -
Sa, 7.7.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08.30 - 17.00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator/zur Wirtschaftsmediatorin ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
08.30 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 9.3.2018 -
Sa, 30.6.2018
CAS Inhouse Counsel 2018

E

Zürich

The Inhouse Counsel program provides a broad overview of what it means to effectively practice inhouse, with an emphasis on practical advice and tools that can be directly put to use. The program has been developed by senior inhouse counsel and is delivered by leading General Counsels to provide an interesting, entertaining and, ultimately, pragmatic course for new and experienced counsel alike. The participants will learn about legal strategy, compliance and risk management, corporate governance, contract drafting and review, litigation and dispute management, and other key legal topics. Other skills necessary to inhouse success, including personal and leader effectiveness, project management and people management will also be addressed.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Englisch
Rechtsgebiete:
- Gesellschafts- und Firmenrecht

April 2018

Do, 12.4.2018 -
Mo, 28.1.2019
CAS in Arbitration

E

Zürich, Geneva and Neuchâtel

The Swiss Arbitration Academy (SAA) provides postgraduate education on international arbitration for legal practitioners, in-house counsels and other professionals. Every year, we offer a selected group of participants the opportunity to learn first-hand from the practical experience of various renowned arbitration practitioners. During our \'CAS in Arbitration\' Program, organised in association with the Universities of Lucerne and Neuchâtel, participants gain further understanding of the fundamentals of international arbitration and train their practical skills during in-class drafting and pleading exercises. Additional postgraduate degrees are available for professionals with limited time at their disposal.

Durchführungsort:
Zürich, Geneva and Neuchâtel
Sprache:
Englisch
Rechtsgebiete:
- Schiedsgerichtsbarkeit
Di, 24.4.2018 -
Do, 28.2.2019
CAS Europarecht 2018

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU. Ziel des Studiengangs ist es, den Teilnehmenden eine anspruchsvolle und auf wesentliche Fragen konzentrierte Einführung in die für die Praxis wichtigsten Tätigkeitsgebiete der Europäischen Union zu bieten.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Europarecht
Mi, 25.4.2018 -
Fr, 27.4.2018
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert

18:00 - 17:00

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

 

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhand- lungsprozessen und – mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® – eine systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

 

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Ver- handlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Betei- ligten mehr Wert schaffen können.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
18:00 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Fr, 27.4.2018
White Collar Crime – Schweizer Lösungen in einem internationalen Kontext

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Olivier Thormann

Mai 2018

Di, 1.5.2018 -
Mi, 2.5.2018
Moderation von Grossgruppen

8.45 - 16.45

D

Bern

Voraussetzungen für die erfolgreiche Moderation von Grossgruppen sind v.a.

eine zielgruppenorientierte und kontextspezifische Vorbereitung sowie der

adäquate Einsatz von geeigneten Prozessdesigns und Methoden. In diesem

Kurs beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Design von Grossgruppenveranstaltungen, Prozessgestaltung und Gesprächsführung in Grossgruppen sowie Ihrer eigenen Rolle und Haltung in der Moderation.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König, Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 3.5.2018
«The meaning of victory in Israel‘s war against terror»

18.30 - 19.45

E

Universität Zürich

Öffentlicher Vortrag mit Admiral (ret.) Ami Ayalon, Former Commander of the Israeli Navy and

former Director of ISA, (shin-Bet) - A peace activist

Durchführungsort:
Universität Zürich
Uhrzeit:
18.30 - 19.45
Sprache:
Englisch
Referent/en:
Admiral (ret.) Ami Ayalon
Mo, 7.5.2018
Resolution Planning – Now, the next steps

18.30 - 19.45

D

Universität Zürich

Öffentlicher Vortrag mit Dr. Elke König, Chair of the Single Resolution Board (SRB) of the EU

(Abwicklungsausschuss für insolvenzbedrohte Finanzinstitute)

Durchführungsort:
Universität Zürich
Uhrzeit:
18.30 - 19.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Elke König
Mo, 7.5.2018 -
Di, 8.5.2018
Auftritt und Wirkung: Gestaltung von Präsenz

8.45 - 16.45

D

Bern

Im Kurs werden theoretische Grundlagen erläutert und körperliche Haltungswechsel vermittelt. Die Kursleitenden arbeiten mit Tools aus der Konfliktbearbeitung und den Grundlagen der Schauspielausbildung. Präsenz drückt sich in der Körperhaltung, durch Augen, Stimme und Sprache, im Hauttonus und Bewegungsverhalten aus. Präsenzsteigerung ist lernbar. Menschen, die in einer Begegnung hohe Präsenz ausstrahlen, bewirken bei ihrem Gegenüber ein hohes Mass an Aufmerksamkeit und motivieren somit Gesprächspartnerinnen und -partner mit Engagement auf das aktuelle Anliegen einzugehen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Martin Frank
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 16.5.2018
4. Zürcher Tagung zum Scheidungsrecht

09.15 - 17.15

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Scheidung und Geld Das Scheidungsrecht befindet sich in ständiger Fortentwicklung. Fragen des Unterhalts, der beruflichen Vorsorge und des Güterrechts sind von grosser Relevanz und Gegenstand zahlreicher Gerichtsurteile und eingehender Auseinandersetzung im juristischen Schrifttum. Die Tagung widmet sich den anfangs 2017 in Kraft getretenen Reformen des Kindesunterhaltsrechts und des Vorsorgeausgleichs und zieht eine erste Bilanz. Darüber hinaus diskutiert sie besondere Aspekte des Unterhaltsrechts und des Güterrechts, dies aus gleichsam theoretischer wie praxisnaher Perspektive.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Prof. Dr. Andrea Büchler
Rechtsgebiete:
- Scheidungsrecht
Credits:
Familienrecht: 7 Credits
Do, 17.5.2018
Administrativmassnahmen – wohin des Weges?

18:00 - 20:30

D

Hotel Schweizerhof

Administrativmassnahmen stellen ein wichtiges Mittel im Bestreben des Staates dar, die Verkehrssicherheit weiter zu verbessern. Allein seit 2005 hat der Gesetzgeber dieses Ziel mit vielen Rechtsänderungen verfolgt. Heute schränken gesetzliche Mindestentzugsdauern, eine strenge Kaskadenordnung für Wiederholungstäter, Sonderregeln für Neulenker, tiefere Alkoholgrenzwerte, eine gesetzliche Nulltoleranz bei Fahren unter Drogeneinfluss, besondere Sanktionen gegenüber Rasern und viele weitere Verschärfungen die Ermessensfreiheit der Administrativmassnahmenbehörden ein. Die Statistik scheint diese Strategie zu bestätigen: Die Zahl der Verkehrstoten in der Schweiz hat seit 2005 um rund die Hälfte abgenommen, wohl nicht zuletzt dank dieser Verschärfungen. Und dies trotz stetiger Zunahme des Motorfahrzeugbestands in der Schweiz. Diese gesteigerte Verkehrssicherheit hat aber ihren Preis und es mehren sich die Stimmen jener, die diesen für zu hoch halten.

Im Inputreferat nimmt ein Praktiker zu diesen Entwicklungen und Fragen Stellung.

Durchführungsort:
Hotel Schweizerhof
Uhrzeit:
18:00 - 20:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Carlo Gsell, lic. iur., Rechtsanwalt
Rechtsgebiete:
- Strassenverkehrsrecht
Fr, 25.5.2018
Wirksame Wettbewerbspolitik

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Walter A. Stoffel
Fr, 25.5.2018
Mediation und Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation

09:00 - 18:00

D

Ziel der Weiterbildung ist die Einführung in die gewaltfreie Kommunikation im Zusammenhang mit Mediation.

  • Einführung in die vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation nach M.B. Rosenberg
  • Neurologische Aspekte einer Eskalation
  • Gefühle und Bedürfnisse in eskalierten Situationen
  • Prozessorientiert versus zielorientiert
  • Und was ist mit Ihren Bedürfnissen als Mediatorin oder Mediator?

Methodisch lebt die Weiterbildung wie gewohnt vom Wechsel zwischen theoretischen Inputs und Demonstrationen des Kursleiters/ der Kursleiterinnen, Rollenspiele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie Selbsterfahrungsübungen.

Uhrzeit:
09:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Fr, 25.5.2018 -
Sa, 7.7.2018
International Legal English for Lawyers I, Spring 2018

E

Zürich

This successful course was developed by international legal practitioners, in conjunction with the Europe Institute at the University of Zurich. It has attracted over 200 legal professionals in the last five years and has now been revised and improved. Each module will have a specific section on «language focus» covering the most relevant Legal English issues in speaking and writing. The focus is on the practical application of Legal English in the work place. The goal is to offer legal professionals the extra competitive advantage of an advanced level of Legal English. In relevant practice areas the participants will have hands-on exposure to contract terminology, statutory language, comparison of concepts in Common and Civil Law jurisdictions, and legal letter (and email) writing.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Englisch
Mo, 28.5.2018 -
Di, 29.5.2018
Paarkonflikte und gelingende Beziehungen

8.45 - 16.45

D

Bern

In Krisenzeiten sind jeweils beide Seiten einer Paarbeziehung betroffen: die Partnerschaft und die Liebe. Es geht um die Liebesbeziehung, um Emotionalität und es geht um das Gestalten des Alltags, die Akrobatik des Verhandelns. In diesem Kurs sollen daher die Sichtweisen der Therapie bzw. der Beratung auf der einen Seite und der Mediation auf der anderen Seite zusammengebracht werden: Welche Kombinationen der beiden Sicht- oder Arbeitsweisen sind möglich? Wie können sie bei der Bearbeitung von Paarkonflikten voneinander profitieren?

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Heiner Krabbe
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 31.5.2018
Aktuelles zum Kollektivanlagenrecht V

13.30 - 17.30

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Das Asset Management und das Kollektivanlagenrecht sind starken Veränderungen unterworfen. Dabei ist es aufgrund der raschen Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für den Praktiker eine Herausforderung, sich laufend über die aktuellen Entwicklungen in der Schweiz und in den ausländischen Zielmärkten zu informieren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars werden über die aktuellen Entwicklungen zum schweizerischen und internationalen Kollektivanlagenrecht und deren Auswirkungen auf die schweizerische Fondsindustrie orientiert. Die Tagung richtet sich insbesondere an Marktteilnehmer der Fondsindustrie, Juristen, Wirtschaftsprüfer und Berater.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Dr. Armin Kühne
Do, 31.5.2018
Neues Kindesunterhaltsrecht und die neue berufliche Vorsorge bei Scheidung - Erfahrungsaustausch

13:15 - 17:30

D

HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Seit 1. Januar 2017 sind das neue Kindesunterhaltsrecht und das neue Recht der beruflichen Vorsorge bei Ehescheidung in Kraft. Mittlerweile sind die ersten Erfahrungen gemacht und es liegen die ersten obergerichtlichen Entscheidungen zum Betreuungs-unterhalt vor. Viele Fragen sind noch unbeantwortet und zahlreiche Probleme nach wie vor ungelöst. Die Rechtsprechung ist dementsprechend uneinheitlich und unübersichtlich. Ziel der Veranstaltung ist die Diskussion von verschiedenen wichtigen Fragen anhand konkreter Fälle in kleinen Gruppen:

 

Betreuungsunterhalt: Methoden der Berechnung des Betreuungsunterhalts, Abstufung des Betreuungsunterhalts nach Alter der Kinder, Kinder von verschiedenen Vätern etc.; Berufliche Vorsorge: Aufteilung der Freizügigkeitsleistungen, wenn bei einem Ehegatten der Freizügigkeitsfall bereits eingetreten ist.

 

Durchführungsort:
HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich
Uhrzeit:
13:15 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Dr. iur. Urs Gloor
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht

Juni 2018

Fr, 1.6.2018
Job Fair 2018 des Zürcher Anwaltsverbands

08.30 - 17.30

D

Lake Side, Zürich

Stehen Sie kurz vor dem Einstieg in den Anwaltsberuf? Suchen Sie ein Anwaltspraktikum in einer Kanzlei? Planen Sie weitere Schritte in Ihrer Karriere? Oder suchen Sie ganz einfach eine neue Herausforderung?

 

Dann ist die Job Fair des Zürcher Anwaltsverbands das Richtige für Sie! Die Job Fair zeigt Ihnen Ihre beruflichen Chancen auf dem Stellenmarkt auf und bringt Sie weiter.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Durchführungsort:
Lake Side, Zürich
Uhrzeit:
08.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Kanzleine des Zürcher Anwaltsverbands
Mi, 6.6.2018
12. Zürcher Tagung zum Zivilprozessrecht

10.30 - 17.00

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Orientierung über neueste Entwicklungen und aktuelle Fragen im Zivilprozessrecht.

Die Teilnehmer werden über wichtige Fragen des Zivilprozessrechts orientiert und auf den

neuesten Stand gebracht.

Die Tagung wird mit einem Referat über neuere Urteile des Bundesgerichts zur ZPO eröffnet.

Anschliessend werden strittige und praxisrelevante Fragen zur Streitverkündung erörtert. Ein

weiterer Block widmet sich den Problemen und deren Fallgruppen, die sich im Zusammenhang

mit der Ausarbeitung von Rechtsbegehren stellen. In einem weiteren Teil werden neuere

Entwicklungen im arbeitsrechtlichen Prozess aufgezeigt. Die Tagung schliesst mit einem Panelgespräch zwischen Anwälten und Richtern über die Frage, wie die Verfahren

effizienter organisiert werden können und was die gegenseitigen Erwartungen sind.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
10.30 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Dr. Laurent Killias
Rechtsgebiete:
- Zivilprozessrecht
Mi, 6.6.2018
Haftpflichtprozess 2018

8:30 - 17:00

D

KKL Luzern

Die Tagung widmet sich materiellrechtlichen Fragen, so der Haftung der Eltern gegebenüber ihren Kindern, der Staatshaftung für Polizeieinsätze und der Haftung für die Verletzung der Meldepflicht nach Art. 397a OR, sowie verfahrensrechtlichen Fragen, nämlich dem Anscheinsbeweis, der Rügepflicht im Rechtsmittelverfahren, Schadenfällen in Europa und der Streitverkündung.

 

Auch an der vierzehnten Tagung von HAVE zum Haftpflichtprozess stehen praktische Fragen im Vordergrund. Dabei werden die Positionen aller Beteiligten beleuchtet.

Durchführungsort:
KKL Luzern
Uhrzeit:
8:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Jürgen Brönnimann, Regina E. Aebi-Müller, Peter Reetz, Rodrigo Rodriguez, Lorenz Droese, Josianne Magnin, Frédéric Krauskopf
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 4 Credits
Mo, 11.6.2018 -
Fr, 29.6.2018
Fachkurs Gerichtsnahe Mediation

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Der Fachkurs Gerichtsnahe Mediation ist speziell für Richter, Gerichtsschreiber, Schlichter und Anwälte konzipiert worden. Wir zeigen auf, wie das mediative Vorgehen und die Mediation am Gericht oder in der Anwaltspraxis ideal eingesetzt werden kann.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 14.6.2018
9. Tagung zur Sanierung und Insolvenz von Unternehmen

11.30 - 16.45

D

Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich

Neue Entwicklungen

Die Tagung, welche an die erfolgreichen Seminare der Vorjahre anschliesst, beschäftigt sich mit

verschiedenen aktuellen Fragen des Sanierungsrechts. Es geht um die Sanierung von Tochtergesellschaften, um strafrechtliche Risiken in Sanierungssituationen oder um die Zahlungsunfähigkeit in der aktienrechtlichen Sanierung.

Besondere Aufmerksamkeit gilt dem Sanierungsrecht in der Versicherung und dem Sanierungsplan. Beleuchtet werden ferner das Schicksal virtueller Währungen in der Insolvenz und die Möglichkeit von «Prepacks» im Sanierungsrecht. Ziel der Tagung ist es, dem Publikum praxisrelevante Hinweise zu geben. Den Vorträgen folgt jeweils eine kurze Diskussion.

Durchführungsort:
Metropol, Fraumünsterstrasse 12, 8001 Zürich
Uhrzeit:
11.30 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Dr. iur. et phil. Thomas Sprecher
Rechtsgebiete:
- Betreibungs- und Konkursrecht
Do, 14.6.2018
Gleichstellungsrechtliche Fragen im Sozialversicherungsrecht

9.15 - 17.15

D

F

Universität Luzern

Der 19. Zentrumstag wird in Kooperation mit dem Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann durchgeführt.

 

Die Tagung widmet sich verschiedensten aktuellen Fragestellungen, insbesondere den sozialversicherungsrechtlichen Fallstricken bei Änderungen des Erwerbspensums, der Invaliditätsbemessung bei Teilerwerbstätigen sowie dem Versicherungsschutz während Schwangerschaft und Mutterschaft. Sie wirft zugleich einen Blick auf die Erfahrungen mit dem neuen Vorsorgeausgleich und die Reformvorhaben in der Altersvorsorge. Die Diskussion wird in einem Kreis von ausgewiesenen Spezialistinnen und Spezialisten aus Wissenschaft und Anwaltschaft geführt. Es wird über die bisherige Praxis in den Themenfeldern Bilanz gezogen und ein Ausblick gewagt. Dadurch soll auf allfällige Schwierigkeiten und Lücken in den besagten Themenfeldern hingewiesen werden.

 

Die Tagung findet zweisprachig (Deutsch und Französisch) statt, wobei eine Simultanübersetzung zur Verfügung steht.

 

 

 

 

Durchführungsort:
Universität Luzern
Uhrzeit:
9.15 - 17.15
Sprache:
Deutsch, Französisch
Referent/en:
Dr. iur. Patricia Usinger-Egger; Dr. iur. Stéphanie Perrenoud; Prof. Dr. iur. Anne-Sylvie Dupont; Dr. iur. Jakob Ueberschlag; Prof. Dr. iur. Marc Hürzeler; lic. iur. Colette Nova; Prof. Dr. iur. Ueli Kieser; Dr. iur. Volker Pribnow
Rechtsgebiete:
- Sozialversicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 3 Credits
Do, 14.6.2018 -
Fr, 15.6.2018
Systemische Konfliktanalyse in Organisationen und im öffentlichen Bereich

8.45 - 16.45

D

Bern

Eine systemische Konfliktanalyse bietet sich insbesondere in komplexen Situationen an, die sich zumeist durch eine grössere Anzahl beteiligter Personen und/oder Gruppen und Institutionen, vielschichtige Themen und dynamische Prozesse auszeichnen. Mit einer systemischen Konfliktanalyse werden mehrere Ziele verfolgt: Es geht darum, herauszuarbeiten wer wie und wann in die Klärungsarbeit eingebunden werden sollte, die Dynamiken eines Konfliktes zu erfassen und alle Beteiligte frühzeitig auf die Reise zur Bearbeitung des Konflikts mitzunehmen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Stefan Kessen
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 15.6.2018 -
Sa, 16.6.2018
117. Schweizerischer Anwaltstag

D

F

E

I

Schaffhausen

Informationen und Anmeldung

Durchführungsort:
Schaffhausen
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Mi, 20.6.2018
Marchés publics 2018

9.30 - 16.00

F

Aula Magna, Université de Fribourg

cf. flyer

Durchführungsort:
Aula Magna, Université de Fribourg
Uhrzeit:
9.30 - 16.00
Sprache:
Französisch
Rechtsgebiete:
- Baurecht
- Submissionsrecht
Do, 21.6.2018
VerwR! Verwaltungsrecht aktuell

17.00 - 19.00

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Themen:

• Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht

• Harmonisierung der Baubegriffe – ein Schlag ins Wasser

 

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
17.00 - 19.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Konzept: Prof. Dr. iur. Alain Griffel, Dr. iur. Siviane Sobotich, Dr. iur. Marion Völger
Rechtsgebiete:
- Verwaltungsrecht
Do, 21.6.2018
6. Tagung zur Vertragsredaktion

13.30 - 17.30

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Automated Drafting: Lösungen – Erfahrungen – Ausblick

Kein Anwalt schreibt heute einen Vertrag auf der grünen Wiese. Kanzleien und Rechtsabteilungen haben komplexe Knowledge-Management-Systeme entwickelt, die auf individualisierbaren Templates für alle Lebenslagen basieren. Die Verwendung dieser Templates stellt einen Zwischenschritt in der Entwicklung der juristischen Arbeitsmethodik dar und dürfte bald überwunden sein. Neue technische Lösungen erlauben den Aufbau digitaler Bibliotheken, die einzelne Vertragsbestimmungen extrahieren, analysieren, standardisieren und in individuellen Verträgen synthetisieren. Dies erlaubt Skaleneffekte und eine bessere Kontrolle der Qualität, wobei verschiedene Wege nach Rom führen. In diesem Rahmen werden zum ersten Mal die führenden Systeme vorgestellt und Erfahrungen von Nutzern diskutiert. Diese oder verwandte Instrumente werden in Kürze in allen Kanzleien, Betrieben und Verwaltungen im Einsatz sein. Zeit, sich damit auseinanderzusetzen.

Die Tagung richtet sich an alle Juristen, die Verträge schreiben oder kommentieren.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Prof. Dr. Hans Rudolf Trüeb
Rechtsgebiete:
- Vertragsrecht
Do, 21.6.2018
Strassenverkehrsrechtstagung 2018

9.15 - 17.30

D

Auditorium Joseph Deiss, Bd de Pérolles 90, Universität Freiburg

Siehe Link für Prospekt

Durchführungsort:
Auditorium Joseph Deiss, Bd de Pérolles 90, Universität Freiburg
Uhrzeit:
9.15 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Strassenverkehrsrecht
Fr, 22.6.2018
Vergabetagung 18

09.15 - 17.00

D

Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, Zürich

Siehe Link für Prospekt

Durchführungsort:
Volkshaus, Stauffacherstrasse 60, Zürich
Uhrzeit:
09.15 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Baurecht
- Submissionsrecht
Fr, 22.6.2018
Journée du droit de la circulation routière

9.15 - 17.30

F

Auditoire Joseph Deiss, Boulevard de Pérolles 90, Université de Fribourg

cf. dépliant

Durchführungsort:
Auditoire Joseph Deiss, Boulevard de Pérolles 90, Université de Fribourg
Uhrzeit:
9.15 - 17.30
Sprache:
Französisch
Rechtsgebiete:
- Strassenverkehrsrecht
Di, 26.6.2018
Aktuelle Probleme des Arbeitsrechts

09.00 - 17.00

D

Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich

Wichtige Themen und Neuentwicklungen im Arbeitsrecht – Halten Sie Schritt!

Die Entwicklung des Arbeitsrechts schreitet mit dem wirtschaftlichen, technologischen und

gesellschaftlichen Wandel ständig fort. Dies bringt neue Fragestellungen mit sich, andere

Themen erscheinen in neuem Licht und bedürfen einer Neubeurteilung. Dieses Seminar soll

den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Advokatur, Justiz, Personalwesen, Rechtsdienst und

öffentlicher Verwaltung Gelegenheit geben, mit diesen Veränderungen Schritt zu halten. Dazu

dient neben Referaten und Diskussionsrunden auch ein Update zu aktuellen Entwicklungen in

Gesetzgebung und Rechtsprechung.

Durchführungsort:
Lake Side, Bellerivestrasse 170, 8008 Zürich
Uhrzeit:
09.00 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Dr. Adrian von Kaenel, Dr. Roger Rudolph
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 7 Credits
Do, 28.6.2018 -
Sa, 8.12.2018
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

8.30 - 17.00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
8.30 - 17.00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 29.6.2018
Managing Cyber Risks

12:00 - 13:45

E

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Englisch
Referent/en:
Alain Beuchat

August 2018

Mo, 20.8.2018 -
Di, 21.8.2018
Psychodrama in der Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Um schwierige Situationen in der Mediation zu bewältigen, bedienen sich Mediatorinnen und Mediatoren verschiedener Techniken, die ursprünglich therapeutischen Ursprungs sind. Die Erfahrungen zeigen, dass insbesondere psychodramatische Methoden wie Doppeln, Rollentausch, Aufstellungen und Soziometrie helfen, Blockaden zu überwinden und neue Perspektiven in der Konfliktbearbeitung zu entwickeln. Sie bringen ein kreatives Moment in die Konfliktarbeit und helfen, die Parteien aus ihren eingefahrenen Bahnen zu holen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 28.8.2018 -
Mi, 29.8.2018
Umgang mit Diversity in der Konfliktbearbeitung

8.45 - 16.45

D

Bern

Ein konstruktiver Umgang mit «Diversity» – im Sinne eines Konzepts und als Haltung – kann in der Praxis der Mediation und des Konfliktmanagements helfen, Konflikte besser zu verstehen, ein Bewusstsein für Unterschiedlichkeiten zu schaffen und dennoch Gemeinsamkeiten herzustellen. In diesem Kurs erfahren Sie, wie transkulturelle Kompetenzen in der Mediation genutzt werden können. Darüber hinaus lernen Sie, welche Zugänge bei interkultureller Klärung möglich sind, welche Kraft durch transkulturelle Kompetenzen entwickelt werden kann und welche Potentiale dieser Blickwinkel damit für die Gestaltung von Klärungsprozessen im Allgemeinen öffnet.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Consolata Peyron
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 31.8.2018
LegalTech und Rechtsausübung

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Rolf H. Weber

September 2018

Sa, 1.9.2018 -
Do, 30.4.2020
Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

D

Vaduz

Juristische Spezialausbildung, die an den Bedürfnissen und Anforderungen der Finanzmärkte in der D-A-CH-Region und FL angepasst ist.

 

Erörtert werden das europäische, schweizerische und liechtensteinische Finanzmarktrecht. Regulatorische Entwicklungen werden rechtsvergleichend aufgearbeitet. Ebenso werden neue digitale Geschäftsmodelle, inkl. regulatorischer Herausforderungen, behandelt.

 

Durchführungsort:
Vaduz
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wertpapierrecht
- Europarecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Do, 6.9.2018
Aktuelle Praxis des Auftragsrechts

13.30 - 17.30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Auch ein alter Kernbestand des Schweizer Obligationenrechts ist in Bewegung geraten: Das Auftragsrecht. Die Tagung zur aktuellen Praxis geht für die wichtigsten Vertragstypen des Auftrags jeweils gesondert den Grundfragen nach, die für beide Seiten bei den nachfolgenden sechs Vertragspflichten konstitutiv sind: Treuepflicht, Informationspflicht, Auskunftspflicht, Rechenschaftsablage, Herausgabepflicht und Geheimnispflicht. Nach diesem Raster untersuchen ausgewiesene Praktiker und Experten den Anwaltsvertrag, Architektenvertrag, Arztvertrag, Treuhand und Revision sowie die Vermögensverwaltung. Die Tagung reflektiert sodann die vom Parlament abgelehnte Änderung des jederzeitigen Widerrufsrechts und seine Konsequenzen für die Praxis.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13.30 - 17.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Alexander Brunner
Rechtsgebiete:
- Zivilrecht
Di, 11.9.2018 -
Mi, 12.9.2018
Kurs \"Kommunikation bei Verhandlungen und Befragungen\"

D

Olten

Verhandlungs- und Befragungssituationen sind oft anspruchsvoll, insbesondere dann, wenn Personen aus verschiedenen Kulturkreisen involviert sind. Wir tendieren dazu, Gesprächsinhalte und bestimmte Ziele in den Fokus zu nehmen, wodurch die Art und Weise, wie kommuniziert wird, in den Hintergrund rückt. Dabei kann der aufmerksame und geschickte Einsatz von körperlicher und verbaler Sprache der wichtigste Faktor bei der Zielerreichung sein. Dimensionen der Kultur prägen entscheidend, wie unsere Signale verstanden werden und welche Reaktionen als Konsequenz erfolgen.

 

In diesem 1,5-tägigen Kurs lernen Personen, die in stark kommunikativen Arbeitsfeldern, in Befragungen, Anhörungen sowie im Sicherheits- und Migrationsbereich tätig sind, die Makro- und Mikrosignale der Körpersprache, welche Personen besonders in stressigen Situationen aussenden, zu verstehen. So können irreführende Informationen aufgedeckt, Stress und Unwohlsein erkannt und letztendlich Wahrheit von Unwahrheit entschlüsselt werden.

 

Durchführungsort:
Olten
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Mark Moser
Do, 13.9.2018 -
Fr, 6.9.2019
CAS Mediation Grundlagen

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Das CAS Mediation Grundlagen befähigt zu konstruktiver Konfliktintervention im beruflichen und privaten Umfeld oder schafft die Voraussetzung, Mediation als Dienstleistung in verschiedenen Anwendungsfeldern erfolgreich anbieten zu können.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 20.9.2018 -
Fr, 21.9.2018
Gelingende Zusammenarbeit in Gruppen und Teams

8.45 - 16.45

D

Bern

Teams sind durch kalte Konflikte oder Mobbingsituationen in ihrer Leistungs- und

Entwicklungsfähigkeit häufig langfristig gestört. Mit Hilfe von Instrumenten aus der szenischen Arbeit werden in diesem Kurs herausfordernde Situationen auf konstruktive und destruktive Potenziale hin untersucht. Die Kursteilnehmenden erfahren, wie sie sich als Teammitglieder, Führungspersonen oder Betroffene persönlich stabilisieren und die eigene Handlungsfähigkeit behalten können. Konkrete Handlungsansätze für Gruppen und Einzelpersonen werden eingeübt.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König, Martin Frank
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 21.9.2018 -
Sa, 22.9.2018
7. TAS Seminar

D

F

E

I

Lausanne

Ausgebucht

Durchführungsort:
Lausanne
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Mi, 26.9.2018 -
Fr, 28.9.2018
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

18:00 Uhr - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

 

In diesem Intensivtraining lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhand- lungsprozessen und – mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® – eine systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

 

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchsvollsten, scheinbar unvereinbaren Ver- handlungssituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger, SAV-anerkannter Mediationstrainer
Rechtsgebiete:
- Übrige Arbeitsgebiete
Fr, 28.9.2018
Die Relevanz von EMRK-Urteilen in der Praxis schweizerischer Gerichte

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Stephan Breitenmoser

Oktober 2018

Fr, 12.10.2018 -
Sa, 24.11.2018
International Legal English for Lawyers I, Fall 2018

E

Zürich

This successful course was developed by international legal practitioners, in conjunction with the Europe Institute at the University of Zurich. It has attracted over 200 legal professionals in the last five years and has now been revised and improved. Each module will have a specific section on «language focus» covering the most relevant Legal English issues in speaking and writing. The focus is on the practical application of Legal English in the work place. The goal is to offer legal professionals the extra competitive advantage of an advanced level of Legal English. In relevant practice areas the participants will have hands-on exposure to contract terminology, statutory language, comparison of concepts in Common and Civil Law jurisdictions, and legal letter (and email) writing.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Englisch
Mo, 22.10.2018 -
Di, 23.10.2018
Hochstrittige Konflikte im Familienkontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Sie lernen in diesem Kurs Indikationen und Kontra-Indikationen professioneller Hilfen zu erkennen sowie zu verstehen, wie die Mediation bei Hochstrittigkeit zu gestalten ist. Der Kurs beschäftigt sich mit der Konfliktdynamik von Paar- und Familienkonflikten. Hierzu werden therapeutische und mediative Angebote vorgestellt und an Praxisbeispielen erprobt.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Heiner Krabbe
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 24.10.2018 -
Do, 25.10.2018
Intensivseminar Verfahrensrecht der Sozialversicherung

D

F

E

I

Seminar Hotel am Ägerisee, Unterägeri ZG

Durchführungsort:
Seminar Hotel am Ägerisee, Unterägeri ZG
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 8 Credits
Fr, 26.10.2018
Grundrechte ohne Grenzen? Probleme und Perspektiven des Grundrechtsschutzes in Europa

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Matthias Mahlmann
Mi, 31.10.2018
Umgang mit Aggression und herausforderndem Verhalten

8.45 - 16.45

D

Bern

Wenn wir beruflich oder privat Aggressionen ausgesetzt sind, sollten wir uns

mit ihren Mechanismen vertraut machen, um in konstruktiver Weise unsere Souveränität und Handlungsfähigkeit zu erhalten. Durch diesen Kurs fühlen Sie sich bei herausforderndem Verhalten sicherer und gelassener, da Sie Aggressionen

frühzeitig erkennen und Ihnen nun ein erweitertes Handlungsrepertoire zur

Verfügung steht.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan
Rechtsgebiete:
- Mediation

November 2018

Mi, 14.11.2018 -
Fr, 16.11.2018
Einführung in die Klärungshilfe

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Kurs werden die Grundlagen und Grundtechniken der Klärungshilfe praxisnah vermittelt. Der Klärungshilfe liegt die Annahme zugrunde, dass ein Ausstieg aus emotional geprägten Konfliktsituationen dann gelingen kann, wenn die negativen Gefühle geklärt werden. Die ursprünglich von Dr. Christoph Thomann entwickelte Klärungshilfe ist ein Modell der Konfliktbearbeitung mit einem klar strukturierten Vorgehen. Mithilfe diverser Techniken werden die Beteiligten sicher und sorgfältig durch die schwierigen Gefühle hindurch begleitet.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Adrian Kunzmann und Susanne Mouret, zusätzlich Inputreferate von Thomas Flucher, Dr. Christoph Thomann und Esther Wermuth
Rechtsgebiete:
- Mediation
Do, 15.11.2018 -
Fr, 16.11.2018
Allparteiliches Konflikt-Coaching

8.45 - 16.45

D

Bern

Der Kurs vermittelt unterschiedliche Wege und Tools, Menschen in Konflikten engagiert zu beraten und dabei allparteilich zu bleiben. Allparteiliches Konflikt-Coaching ist die Einzelberatung von Menschen in konflikthaften Situationen unter Einbezug der Perspektiven der anderen – nicht anwesenden – Konfliktbeteiligten. Im Vordergrund stehen der Ausstieg aus dem Würgegriff des Konfliktes und das Erleben von Selbstwirksamkeit.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 16.11.2018 -
Sa, 26.1.2019
Weiterbildung Handwerk der Anwältinnen und Anwälte

D

Zürich

Der Zürcher Anwaltsverband (ZAV) bietet seit 2004 in Zusammenarbeit mit dem Europa Institut an der Universität Zürich (EIZ) einen Kurs zu praktischen Fragen der Anwaltstätigkeit an. Damit trägt er der Tatsache Rechnung, dass eine systematische Anwaltsausbildung in unserer Region fehlt und Juristinnen und Juristen weder an der Universität noch am Gericht das gesamte Rüstzeug für die praktische Tätigkeit als Anwältin oder Anwalt erhalten. Ziel dieses in zwei Modulen angebotenen Handwerkkurses ist eine praxisbezogene Aus- und Weiterbildung für Personen, die in den Anwaltsberuf einsteigen oder wiedereinsteigen. Erweitert werden soll das berufliche Wissen und Können.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Katja Lerch
Di, 20.11.2018
Luzerner Tag des Stockwerkeigentums 2018

09.50 - 16.30

D

Luzern

Die Tagung präsentiert dieses Jahr eine breite Palette an interessanten Themen.

Durchführungsort:
Luzern
Uhrzeit:
09.50 - 16.30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Amédéo Wermelinger, Prof. Jörg Schwarz, Dr. iur. Raphaël Hass, Prof. David Dürr
Rechtsgebiete:
- Sachenrecht
Mo, 26.11.2018 -
Di, 27.11.2018
Mediation im Behörden- und Gerichtskontext

8.45 - 16.45

D

Bern

Mit Inkrafttreten der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO) am 1. Januar 2011 wurde die Mediation als eigenständige Möglichkeit der Konfliktlösung im Rahmen eines Zivilverfahrens gesetzlich verankert. Das neue Kindes- und Erwachsenenschutzrecht (in Kraft seit 1. Januar 2013) weitet die Möglichkeit der Mediation auf die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) aus. Welche Besonderheiten sind aus Sicht der Mediatorin oder des Mediators, der Behörde und des Gerichts sowie weiterer Verfahrensbeteiligten zu beachten, wenn die Mediation in einem gerichtlichen oder behördlichen Kontext stattfindet? Dieser Kurs liefert Antworten auf diese Frage.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Andrea Staubli
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 30.11.2018
Kollektiver Rechtsschutz – Aktuelle Fragen

12:00 - 13:45

D

Zürich

Vortragsreihe am Mittag

Durchführungsort:
Zürich
Uhrzeit:
12:00 - 13:45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Tanja Domej
Fr, 30.11.2018
ZPR! Kosten und Finanzierung des Zivilprozesses sowie unentgeltliche Rechtspflege

13:30 - 17:30

D

Pädagogische Hochschule Zürich

Prozessieren ist teuer. Die Parteien sehen sich einem hohen Kostenrisiko mit ungewissem Ausgang ausgesetzt. Die Finanzierung des Zivilprozesses ist daher ein vordringliches Thema für sämtliche Rechtssuchenden und deren Rechtsanwälte.

 

Die Tagung behandelt die wichtigsten Themenbereiche im Zusammenhang mit der Kautionierung, der Kosten sowie der Finanzierung des Zivilprozesses und reflektiert die aktuellen Fragen sowie Entwicklungen im Zusammenhang mit der unentgeltlichen Rechtspflege.

 

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Uhrzeit:
13:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: lic. iur. Patricia Tschudi
Rechtsgebiete:
- Zivilprozessrecht

Januar 2019

Mo, 28.1.2019 -
Di, 29.1.2019
Shuttle Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen. Dabei werden Einzelgespräche mit den Mediandinnen und Medianden durchgeführt und die Ergebnisse der Gespräche an die jeweils andere Partei berichtet. Sie setzen sich im Kurs u.a. mit Regeln und Ablauf einer Shuttle-Mediation sowie mit Methoden für Einzelgespräche auseinander. Sie reflektieren Chancen und Risiken der Shuttle-Mediation. Insbesondere wird dabei auf die Frage der Wahrung der Allparteilichkeit eingegangen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 29.1.2019 -
Di, 26.3.2019
Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre 2019

D

Bern

Die bwd Weiterbildung bietet mit dem Träger der Ausbildung, dem Bernischen Anwaltsverband (BAV), den Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre an.

Sekretärinnen/Sekretäre sind tragende Säulen eines Advokaturbüros. Sie unterstützen den Anwalt/die Anwältin nicht nur bei den anfallenden administrativen Arbeiten, sondern prägen auch das Erscheinungsbild der Kanzlei gegenüber Klienten, Gerichten und Behörden. Sie sind damit ein entscheidender Erfolgsfaktor für jedes Anwaltsbüro. Das Erzielen optimaler Arbeitsergebnisse setzt Grundkenntnisseder anwaltlichen Tätigkeit, der Arbeitsabläufe und der Bedürfnisse der Klienten voraus.

Zielgruppe:

Personen mit Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann oder gleichwertige Ausbildung, die ihre Lehre nicht in einem Anwaltsbüro absolviert haben und noch nicht länger als 2-3 Jahre als Anwaltssekretärinnen/-sekretäre tätig sind.

Lehrgangsdaten:

29. Januar 2019 bis 26. März 2019 (jeweils Dienstag Nachmittag)
Total 31 Lektionen (9 Kursabende à 3 bzw. 4 Lektionen Unterricht)
16.00 – 18.40 Uhr (3 Lektionen) oder 16.00 – 19.30 Uhr (4 Lektionen)

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Do, 31.1.2019 -
So, 31.1.2021
CAS Mediation Vertiefung

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Die Weiterbildung CAS Mediation Vertiefung befähigt Sie als Mediatorin / Mediator auch in schwierigen Konfliktsituationen selbständig aktiv zu werden.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

März 2019

Di, 19.3.2019 -
Do, 23.5.2019
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation als zentrale Bestandteile der Familienmediation vorgestellt. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation
nach oben