Veranstaltungen

Liste per Filter eingrenzen:

52 Resultate gefunden

April 2018

Do, 12.4.2018 -
Mo, 28.1.2019
CAS in Arbitration

E

Zürich, Geneva and Neuchâtel

The Swiss Arbitration Academy (SAA) provides postgraduate education on international arbitration for legal practitioners, in-house counsels and other professionals. Every year, we offer a selected group of participants the opportunity to learn first-hand from the practical experience of various renowned arbitration practitioners. During our \'CAS in Arbitration\' Program, organised in association with the Universities of Lucerne and Neuchâtel, participants gain further understanding of the fundamentals of international arbitration and train their practical skills during in-class drafting and pleading exercises. Additional postgraduate degrees are available for professionals with limited time at their disposal.

Durchführungsort:
Zürich, Geneva and Neuchâtel
Sprache:
Englisch
Rechtsgebiete:
- Schiedsgerichtsbarkeit
Di, 24.4.2018 -
Do, 28.2.2019
CAS Europarecht 2018

D

Zürich

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU. Ziel des Studiengangs ist es, den Teilnehmenden eine anspruchsvolle und auf wesentliche Fragen konzentrierte Einführung in die für die Praxis wichtigsten Tätigkeitsgebiete der Europäischen Union zu bieten.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Europarecht

September 2018

Sa, 1.9.2018 -
Do, 30.4.2020
Executive Master of Laws (LL.M.) im Bank- und Finanzmarktrecht

D

Vaduz

Juristische Spezialausbildung, die an den Bedürfnissen und Anforderungen der Finanzmärkte in der D-A-CH-Region und FL angepasst ist.

 

Erörtert werden das europäische, schweizerische und liechtensteinische Finanzmarktrecht. Regulatorische Entwicklungen werden rechtsvergleichend aufgearbeitet. Ebenso werden neue digitale Geschäftsmodelle, inkl. regulatorischer Herausforderungen, behandelt.

 

Durchführungsort:
Vaduz
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Renommierte Experten aus Wissenschaft und Praxis
Rechtsgebiete:
- Bankenrecht
- Wertpapierrecht
- Europarecht
- Börsen- und Kapitalmarktrecht
Fr, 7.9.2018 -
Do, 20.6.2019
DAS Compliance Management

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die berufsbegleitende Weiterbildung DAS Compliance Management vermittelt die für die Compliance erforderlichen begrifflichen und rechtlichen Grundlagen. Sie qualifiziert für Compliance-Aufgaben nicht nur in Finanzdienstleistungsunternehmen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 13.9.2018 -
Fr, 6.9.2019
CAS Mediation Grundlagen

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Das CAS Mediation Grundlagen befähigt zu konstruktiver Konfliktintervention im beruflichen und privaten Umfeld oder schafft die Voraussetzung, Mediation als Dienstleistung in verschiedenen Anwendungsfeldern erfolgreich anbieten zu können.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation
Fr, 14.9.2018 -
Sa, 28.3.2020
Enfants Victimes, Enfants Témoins: la Parole de l’Enfant en Justice

D

F

E

I

L’Institut international des Droits de l’Enfant (IDE), en étroite collaboration avec le Centre interfacultaire en Droits de l’Enfant de l’UNIGE (CIDE), organise depuis 2009 un Certificat de formation continue (CAS) de niveau universitaire destiné à former les différents acteurs judiciaires impliqués dans la délicate audition des enfants devant les instances judicaires/administratives et dans le contexte global des droits de l'enfant.

Cette formation, dont la brochure de présentation et le formulaire d’inscription sont annexés, s’adresse aux avocat-e-s, avocat-e-s-stagiaires, magistrat-e-s, greffier-ère-s, policier-ère-s, intervenant-e-s en protection de l’enfant, éducateur-trice-s spécialisé-e-s, psychologue-s travaillant dans le domaine de la protection des mineurs et médiateur-trice-s, soit les professionel-le-s amené-e-s à défendre, juger, soutenir, interroger et entendre des enfants .

Les objectifs du CAS sont notamment de mettre en lien des professionnels pour collaborer sur le thème de l’audition de l’enfant, les confronter à l’exercice difficile du recueil de cette parole et leur fournir les outils nécessaires pour comprendre et interpréter la spécificité de la parole de l’enfant du point de vue de son développement psychoaffectif.

Les différents modules s’articulent autour d’apports théoriques, de mises en situations concrètes, sous forme de jeux de rôle, de résolution de cas pratiques, de lectures scientifiques et d’échanges interdisciplinaires.

Les participants sont invités à suivre les 7 modules en vue de l’obtention du certificat (CAS); ils peuvent aussi choisir de suivre l'un ou l'autre module (dans la mesure des places disponibles), en vue de l’obtention d’une attestation de participation au module.

Madame Aline Sermet, Chargée de projet, se tient volontiers à votre disposition pour tout complément d’information souhaitée, par courriel aline.sermet@childsrights.org

La volée 2018-2020 débutera en septembre 2018 et nous vous invitons chaleureusement à nous rejoindre en vous inscrivant sur notre site : http://www.childsrights.org/formations/en-suisse/cpe

Mme Zikreta Ukic (parolenfant@childsrights.org – 027 / 205 73 43) est à votre disposition pour tout complément d’information de nature administrative.

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Do, 27.9.2018 -
Sa, 13.4.2019
CAS Tax Compliance Management for Financial Institutions

E

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

This course provides participants with specific skills on tax compliance management related to banks, insurance companies, family offices, asset managers, and similar financial service providers.

The course covers current tax and regulatory developments and their impact on the internal compliance system of financial institutions.

The program also addresses international concepts of tax compliance and analyzes them in relation to the specific characteristics of the Swiss tax and regulatory system.

Participants will acquire fundamental tools to deal with the current challenges of financial institutions in today’s increasingly changing tax and regulatory environment.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Englisch

Oktober 2018

Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
MAS Economic Crime Investigation

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Die berufsbegleitende Weiterbildung MAS Economic Crime Investigation macht Teilnehmende zu Expertinnen und Experten im Kampf gegen Wirtschaftskriminalität. Risikoanalyse und Prävention sowie Untersuchungen und Ermittlungen sind die Schwerpunkte des Kurses.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
DAS Economic Crime Investigation

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Der berufsbegleitende Lehrgang DAS Economic Crime Investigation befähigt die Studierenden in ihrem beruflichen Umfeld Risiken für wirtschaftskriminelle Schädigungen abzuschätzen und in Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten mittels Einsatz geeigneter präventiver Massnahmen auf ein verantwortbares Mass zu begrenzen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Do, 25.10.2018 -
Sa, 2.3.2019
CAS Governance, Risk and Compliance

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Mit dem CAS Governance, Risk and Compliance erhält man einen fundierten Überblick über aktuelle Standards für die Corporate Governance, das Risk Management und das Compliance Management. Zudem vermittelt der Kurs einen Einblick in die finanzielle Analyse der Unternehmung, ins Wirtschaftsrecht sowie in Aspekte der Wirtschaftskriminalität. Für den Unterricht werden erfahrene Dozierende aus Forschung, Lehre und Praxis eingesetzt. Im Unterricht wird das interdisziplinäre Denken gefördert und die Studierenden werden befähigt, Probleme im Zusammenhang mit der Corporate Governance und dem Risk Management zu erkennen und zu lösen.

 

Das CAS kann als eigenständiger Kurs besucht werden. Es lässt sich als Grundlagenmodul an die Lehrgänge MAS/DAS Economic Crime Investigation und MAS/DAS Risk Management der Hochschule Luzern anrechnen.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch

November 2018

Fr, 16.11.2018 -
Sa, 26.1.2019
Weiterbildung Handwerk der Anwältinnen und Anwälte

D

Zürich

Der Zürcher Anwaltsverband (ZAV) bietet seit 2004 in Zusammenarbeit mit dem Europa Institut an der Universität Zürich (EIZ) einen Kurs zu praktischen Fragen der Anwaltstätigkeit an. Damit trägt er der Tatsache Rechnung, dass eine systematische Anwaltsausbildung in unserer Region fehlt und Juristinnen und Juristen weder an der Universität noch am Gericht das gesamte Rüstzeug für die praktische Tätigkeit als Anwältin oder Anwalt erhalten. Ziel dieses in zwei Modulen angebotenen Handwerkkurses ist eine praxisbezogene Aus- und Weiterbildung für Personen, die in den Anwaltsberuf einsteigen oder wiedereinsteigen. Erweitert werden soll das berufliche Wissen und Können.

Durchführungsort:
Zürich
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Leitung: Katja Lerch

Januar 2019

Do, 10.1.2019 -
Sa, 11.5.2019
Ausbildung in Konfliktmanagement und Mediation

08:30 - 17:00

D

Wädenswil oder Winterthur

Konfliktmanagement ist eine essentielle Kompetenz, die alle mit Führungsaufgaben betrauten Personen betrifft. Mediation ist ein bewährtes und effektives Verfahren zur Konfliktlösung mit Grundlagen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Das Ausbildungsangebot besteht aus insgesamt 5 dreitägigen Modulen, welche inhaltlich sequenziell aufeinander aufbauen. Damit wird eine schrittweise Vertiefung der Kompetenzen ermöglicht. Die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist vom SKWM und SAV anerkannt und richtet sich insbesondere auch an Rechtsanwälte, Juristinnen, Richter, Notare, Ombudspersonen und Streitschlichterinnen.

Durchführungsort:
Wädenswil oder Winterthur
Uhrzeit:
08:30 - 17:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Hemming, Rechtsanwalt und Mediator in Stuttgart und Los Angeles, Dr. James T. Peter, Rechtsanwalt und Mediator SKWM/SAV, LL.M., Zürich, André Thommen, Dipl. Organisator, Mediator SKWM, Region Basel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 16.1.2019
18. Personen-Schaden-Forum 2019

08:30 - 17:20

D

F

E

I

Volkshaus Zürich

Durchführungsort:
Volkshaus Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 17:20
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Haftpflicht- und Versicherungsrecht
Credits:
Haftpflicht- und Versicherungsrecht: 6 Credits
Do, 17.1.2019
Cinquième journée de droit successoral

09:00 - 15:40

D

F

E

I

Université de Fribourg

Durchführungsort:
Université de Fribourg
Uhrzeit:
09:00 - 15:40
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Erbrecht und Nachlassrecht
Credits:
Erbrecht: 6 Credits
Mi, 23.1.2019
Beilegung von IP-Streitigkeiten durch Mediation und Schiedsverfahren

11.00 - 17.45

D

E

Metropol

Das diesjährige Seminar widmet sich diesen und weiteren Fragen, welche sich im Zusammenhang

mit Mediations- und Schiedsverfahren mit Bezug zu Immaterialgüterrechten ergeben. Im

Rahmen der Präsentation neuerer Entwicklungen werden zudem Investitionsschiedsverfahren im

Zusammenhang mit Immaterialgüterrechten, das Mediations- und Schiedszentrum für Patentsachen

gemäss dem Übereinkommen über ein einheitliches Patentgericht sowie die Erfahrungen

mit einem neuartigen Eilverfahren für immaterialgüterrechtliche Messestreitigkeiten diskutiert.

Durchführungsort:
Metropol
Uhrzeit:
11.00 - 17.45
Sprache:
Deutsch, Englisch
Rechtsgebiete:
- Immaterialgüterrecht
Mo, 28.1.2019 -
Di, 29.1.2019
Shuttle Mediation

8.45 - 16.45

D

Bern

Es gibt Konfliktsituation, in denen die Parteien nicht mehr in der Lage sind, sich an einen Tisch zu setzen. In solchen Situationen kann Shuttle Mediation weiterhelfen. Dabei werden Einzelgespräche mit den Mediandinnen und Medianden durchgeführt und die Ergebnisse der Gespräche an die jeweils andere Partei berichtet. Sie setzen sich im Kurs u.a. mit Regeln und Ablauf einer Shuttle-Mediation sowie mit Methoden für Einzelgespräche auseinander. Sie reflektieren Chancen und Risiken der Shuttle-Mediation. Insbesondere wird dabei auf die Frage der Wahrung der Allparteilichkeit eingegangen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Birgit Keydel
Rechtsgebiete:
- Mediation
Di, 29.1.2019 -
Mi, 30.1.2019
Schweizerische Baurechtstagung 2019 (1. Durchführung)

10h - 14h30

D

Freiburg

Seit 1975 hat das Baurecht an der Universität Freiburg ein bewährtes Forum: die Schweizerische Baurechtstagung. Die Tagung ist zum Fixpunkt geworden für viele, die sie alle zwei Jahre besuchen, um auf dem Laufenden zu bleiben und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die Tagung richtet sich an alle, die sich in ihrem Berufsalltag mit baurechtlichen Fragen befassen sei dies in Gerichten, Kanzleien und öffentlichen Verwaltungen, Immobiliengesellschaften, Planerbüros und Unternehmungen, Banken und Versicherungen.

Durchführungsort:
Freiburg
Uhrzeit:
10h - 14h30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Hubert Stöckli, Universität Freiburg
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
Di, 29.1.2019 -
Di, 26.3.2019
Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre 2019

D

Bern

Die bwd Weiterbildung bietet mit dem Träger der Ausbildung, dem Bernischen Anwaltsverband (BAV), den Fachlehrgang für Anwaltssekretärinnen und -sekretäre an.

Sekretärinnen/Sekretäre sind tragende Säulen eines Advokaturbüros. Sie unterstützen den Anwalt/die Anwältin nicht nur bei den anfallenden administrativen Arbeiten, sondern prägen auch das Erscheinungsbild der Kanzlei gegenüber Klienten, Gerichten und Behörden. Sie sind damit ein entscheidender Erfolgsfaktor für jedes Anwaltsbüro. Das Erzielen optimaler Arbeitsergebnisse setzt Grundkenntnisseder anwaltlichen Tätigkeit, der Arbeitsabläufe und der Bedürfnisse der Klienten voraus.

Zielgruppe:

Personen mit Fähigkeitszeugnis als Kauffrau/Kaufmann oder gleichwertige Ausbildung, die ihre Lehre nicht in einem Anwaltsbüro absolviert haben und noch nicht länger als 2-3 Jahre als Anwaltssekretärinnen/-sekretäre tätig sind.

Lehrgangsdaten:

29. Januar 2019 bis 26. März 2019 (jeweils Dienstag Nachmittag)
Total 31 Lektionen (9 Kursabende à 3 bzw. 4 Lektionen Unterricht)
16.00 – 18.40 Uhr (3 Lektionen) oder 16.00 – 19.30 Uhr (4 Lektionen)

Durchführungsort:
Bern
Sprache:
Deutsch
Do, 31.1.2019 -
Fr, 1.2.2019
Journées suisses du droit de la construction 2019

10h00 - 14h30

F

Fribourg

Le droit de la construction appartient aux domaines juridiques que l’Université de Fribourg choie tout particulièrement; cette relation privilégiée se concrétise notamment par les Journées suisses du droit de la construction, qui depuis 1975 ont lieu tous les deux ans à Fribourg. Elles réunissent de nombreux spécialistes du droit, de l\'économie, de l\'administration et de la construction à l\'Université de Fribourg afin d\'examiner les questions actuelles du droit privé et public de la construction.

Durchführungsort:
Fribourg
Uhrzeit:
10h00 - 14h30
Sprache:
Französisch
Referent/en:
Direction des journées: Prof. Jean-Baptiste Zufferey
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
Do, 31.1.2019 -
So, 31.1.2021
CAS Mediation Vertiefung

D

Hochschule Luzern Wirtschaft

Die Weiterbildung CAS Mediation Vertiefung befähigt Sie als Mediatorin / Mediator auch in schwierigen Konfliktsituationen selbständig aktiv zu werden.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Mediation

Februar 2019

Di, 5.2.2019
Update SchKG - Neuere Entwicklungen im Zwangsvollstreckungsrecht

13:15 - 17:30

D

Pädagogische Hochschule

Die beliebte «update SchKG»-Reihe greift jeweils ausgewählte Themen zum Zwangsvollstreckungsrecht auf.

 

Ein Schwerpunkt dieser Veranstaltung wird auf die Abtretung von Rechtsansprüchen gem. Art. 260 SchKG und auf das neue Sanierungsrecht gelegt. Daneben richtet sich der Fokus wie immer auf neuere Rechtsprechung (Obergericht des Kantons Zürich, Bundesgericht und Kantone).

 

Angesprochen sind Anwältinnen und Anwälte sowie an Gerichten tätige Personen.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule
Uhrzeit:
13:15 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. iur. Daniel Hunkeler (Tagungsleitung)
Rechtsgebiete:
- Zivilprozessrecht
Di, 5.2.2019 -
Mi, 6.2.2019
Schweizerische Baurechtstagung 2019 (2. Durchführung)

10h - 14h30

D

Freiburg

Seit 1975 hat das Baurecht an der Universität Freiburg ein bewährtes Forum: die Schweizerische Baurechtstagung. Die Tagung ist zum Fixpunkt geworden für viele, die sie alle zwei Jahre besuchen, um auf dem Laufenden zu bleiben und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Die Tagung richtet sich an alle, die sich in ihrem Berufsalltag mit baurechtlichen Fragen befassen sei dies in Gerichten, Kanzleien und öffentlichen Verwaltungen, Immobiliengesellschaften, Planerbüros und Unternehmungen, Banken und Versicherungen.

Durchführungsort:
Freiburg
Uhrzeit:
10h - 14h30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Tagungsleitung: Prof. Dr. iur. Hubert Stöckli, Universität Freiburg
Rechtsgebiete:
- Bau- und Planungsrecht
Mi, 6.2.2019 -
Do, 7.2.2019
Verhandlungsmanagement CLEVER HANDELN

9:00 - 17:30

D

HOTEL

Verhandlungsseminar CLEVER HANDELN

DAS ZIEL

ERFOLGREICHER VERHANDELN UND KONFLIKTE LÖSEN

Jeder Teilnehmer trainiert im Workshop Techniken, Taktiken, Tipps und Skills, um seinen persönlichen Verhandlungsstil zu optimieren und bessere bzw. schnellere Verhandlungsergebnisse / Konfliktlösungsstrategien zu erzielen.

ß Analyse und Steuerung von Verhandlungssituationen

ß Steigerung der Abschlusssicherheit.

ß Zielorientierte Win-Win-Situationen herbeiführen.

ß Selbstbewusstsein der Mitarbeiter stärken.

ß Kundenzufriedenheit erzielen.

ß Verbindlichkeit - sowohl intern unter Kollegen als auch extern mit

Kunden.

Durchführungsort:
HOTEL
Uhrzeit:
9:00 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Marco Jäggi
Mo, 25.2.2019 -
Fr, 1.3.2019
5-tägiges Modul für Juristen: Persönlichkeit & Leadership

08:00 - 18:00

D

Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ

Mit fortschreitender Karriere werden Persönlichkeitsmerkmale immer wichtiger. Sie sind Ausgangspunkt für einen erfolgreichen Führungsstil – und wichtiger Faktor für ein authentisches Führungsverhalten in anspruchsvollen Situationen. Die Teilnehmenden des Moduls setzen sich aktiv mit dem Thema Führung und Leadership auseinander. Sie lernen die zentralen Instrumente, um ein „Team of Stars“ – also hoch qualifizierte, selbstbewusste und weitgehend selbst gesteuerte Persönlichkeiten, wie Anwälte gerne beschrieben werden – optimal zu führen.

Durchführungsort:
Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ
Uhrzeit:
08:00 - 18:00
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Wolfgang Jenewein

März 2019

Fr, 1.3.2019 -
Sa, 31.8.2019
CAS Finanzmarktrecht 2019

D

Universität Zürich

Der Studiengang richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus der Finanzmarktbranche, insbesondere aus den Bereichen Banken, Effektenhandelsunternehmen, Versicherungen, Verwaltung und Revision, die sich über die aktuellen Entwicklungen in den relevanten Kernbereichen auf dem Laufenden halten möchten.

Durchführungsort:
Universität Zürich
Sprache:
Deutsch
Do, 7.3.2019
Arbeitsrechtstagung 2019 - Veränderungen im Unternehmen korrekt und sozialverträglich gestalten

08:30 - 17:20

D

F

E

I

Zürich Marriott Hotel

Durchführungsort:
Zürich Marriott Hotel
Uhrzeit:
08:30 - 17:20
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Arbeitsrecht: 3 Credits
Do, 7.3.2019 -
Mi, 31.7.2019
CAS Inhouse Counsel 2019

E

Pädagogische Hochschule

The Inhouse Counsel program provides a broad overview of what it means to effectively practice inhouse, with an emphasis on practical advice and tools that can be directly put to use. The program has been developed by senior inhouse counsel and is delivered by leading General Counsels to provide an interesting, entertaining and, ultimately, pragmatic course for new and experienced counsel alike. The participants will learn about legal strategy, compliance and risk management, corporate governance, contract drafting and review, litigation and dispute management, and other key legal topics. Other skills necessary to inhouse success, including personal and leader effectiveness, project management, and people management will also be addressed. If you want to develop skills to advance your career, this is your chance to see all aspects of inhouse life from the perspective of the lawyers who run leading law departments and functions. Lawyers in private practice with corporate clients also have much to gain, because this course will help you better understand your clients\' challenges, thought processes, and priorities.

Durchführungsort:
Pädagogische Hochschule
Sprache:
Englisch
Mo, 11.3.2019 -
Di, 12.3.2019
Mediation und systemische Organisationsentwicklung

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Organisationen, Unternehmen und Verwaltungen befinden sich in einem Zustand permanenten Wandels. Oft löst ein Projekt das andere ab, ohne dass die Ziele des vorherigen Veränderungsprozesses umgesetzt bzw. seine Folgen ausreichend verdaut wurden. Das hat problematische Auswirkungen auf den sozialen Zusammenhalt und die Leistungsfähigkeit von Organisationen. Immer mehr Mitarbeitende erleben sich als Verlierer von Veränderung. Ein Konfliktstoff, der manchmal erst nach Jahren zum Vorschein kommt. Mediation hilft, wenn sie die Konfliktdynamiken kennt und diese Dynamiken systemisch zu deuten weiss

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Bernd Fechler, Diplom-Pädagoge, Mediator und Ausbilder für Mediation BM, Coach und Organisationsberater, inmedio Frankfurt/M.
Di, 12.3.2019 -
Mi, 13.3.2019
Praxistraining «Mediation mit dem Zürcher Verhandlungsmodell®»

08:30 - 18:30 und 08:30 - 17:30

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sehr geehrter Mediatorin SAV

Sehr geehrter Mediator SAV

 

Vielleicht kennen Sie das Gefühl, während einer Mediation die einzige Person im Raum zu sein, die ein echtes Interesse am Fortschritt der Verhandlung hat. Gerade wenn Mediationen und Verhandlungen nur äusserst zäh vorankommen, kann Ihnen das Zürcher Verhandlungsmodell® zusätzliche Handlungsoptionen bieten, um mit den Parteien in eine konstruktive Vorgehensweise zurückzufinden.

 

Trainieren Sie in zwei Tagen (total 16 Stunden), wie Sie auch in scheinbar unlösbaren Konfliktsituationen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse erreichen, die für alle Beteiligten mehr Wert schaffen.

 

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Michael Bullinger

SAV-anerkannter Mediationstrainer

 

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 18:30 und 08:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger
Rechtsgebiete:
- Mediation
Mi, 13.3.2019
10. Zürcher Praktikertag für Baurecht

08:45 - 17:15

D

F

E

I

Lake Side, Zürich

Durchführungsort:
Lake Side, Zürich
Uhrzeit:
08:45 - 17:15
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 7 Credits
Fr, 15.3.2019 -
Sa, 16.3.2019
Seminar Recht und Gerechtigkeit

D

Universität Zürich, Zentrum für Weiterbildung, Schaffhauserstrasse 228, CH-8057 Zürich

Unser Rechtssystem integriert ethische Werte und Normen in vielfältiger Art und Weise. Deshalb kann das etablierte Recht aus ethischer Perspektive kritisiert werden. Ist unser Rechtssystem gerecht? Welches Strafmass wäre bei einem bestimmten Vergehen angemessen? Ist Gleichheit sichergestellt? Gleichzeitig kann man natürlich auch fragen, ob unser Recht als positives Recht überhaupt ethische Werte und Normen beinhalten muss.

 

Dieses Weiterbildungsseminar führt in die philosophischen Grundlagen des Rechts ein. Es zeigt, wie das Verhältnis zwischen Ethik und Recht verstanden werden kann und welche Gerechtigkeitsprinzipien und –paradigmen grundlegend für die kritische Reflexion der bestehenden Rechtspraxis sind. Die Teilnehmenden werden befähigt:

 

- ihre juristische Expertise vor dem Hintergrund der philosophischen Grundlagen des Rechts kritisch zu reflektieren,

- im Rahmen ihrer juristischen Tätigkeit auf paradigmatische Gerechtigkeitsprinzipien und –paradigmen zurkückzugreifen,

- sich ihrer eigenen Werthaltungen mit Blick auf ihre juristische Praxis bewusst zu werden und diese kritisch zu reflektieren.

Durchführungsort:
Universität Zürich, Zentrum für Weiterbildung, Schaffhauserstrasse 228, CH-8057 Zürich
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Hubert Schnüriger, Dr. Ivo Wallimann-Helmer u.a.
Di, 19.3.2019
6. Tagung zu aktuellen Fragen zum Mietrecht

09:00 - 16:30

D

F

E

I

Metropol, Zürich

Durchführungsort:
Metropol, Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 16:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Bau- und Immobilienrecht: 6 Credits
Di, 19.3.2019
Schulthess Forum Erbrecht 2019

08:30 - 17:30

D

F

E

I

Park Hyatt Zürich

Durchführungsort:
Park Hyatt Zürich
Uhrzeit:
08:30 - 17:30
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Erbrecht: 8 Credits
Di, 19.3.2019 -
Do, 23.5.2019
Fachkurs Scheidungs- und Trennungsmediation

8.45 - 16.45

D

Bern

In diesem Fachkurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Scheidungs- und Trennungsmediation als zentrale Bestandteile der Familienmediation vorgestellt. Besondere Aufmerksamkeit wird dem Einfluss des Rechts auf die Konfliktdynamik in der Mediation, der Trennung von Sach- und Beziehungsebene sowie der Trennung von Paar- und Elternebene sowie den Regelungen für das Paar und die Kinder geschenkt. Der Kurs besteht aus zwei Lerneinheiten: Grundlagen und Vertiefung.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
8.45 - 16.45
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher und Maria Marshall
Rechtsgebiete:
- Mediation

April 2019

Do, 4.4.2019
5. Interdisziplinäre Zürcher Fachtagung naturwissenschaftliche Gutachten Digitalisierung/3D-Visualisierung

08:30 - 17:15

D

F

E

I

Alte Kaserne Kulturzentrum Winterthur

Durchführungsort:
Alte Kaserne Kulturzentrum Winterthur
Uhrzeit:
08:30 - 17:15
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Strafrecht: 5 Credits
Do, 4.4.2019
Seminar 11. Zürcher Präventionsforum, Neue Technologien im Dienste der Prävention: Möglichkeiten - Risiken

09:00 - 16:00

D

F

E

I

Technopark, Zürich

Durchführungsort:
Technopark, Zürich
Uhrzeit:
09:00 - 16:00
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Credits:
Strafrecht: 4 Credits
Fr, 5.4.2019
3. Basler Arbeitsrechtstagung: Alles hat seine Zeit – Arbeitszeit, Ferien und Freizeit im Arbeitsrecht

D

F

E

I

Radisson Blu Hotel, Basel Steinentorstrasse 25 CH-4001 Basel

Durchführungsort:
Radisson Blu Hotel, Basel Steinentorstrasse 25 CH-4001 Basel
Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Arbeitsrecht
Credits:
Arbeitsrecht: 4 Credits
Mo, 8.4.2019
Mit Verhandlungskompetenz zum Erfolg: Certified Global Negotiator

D

Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ

Mit dem Studiengang Certified Global Negotiator (CGN-HSG) spricht Anwältinnen und Anwälte und erfahrene Führungskräfte an, die in einer kompetenten Verhandlungsführung den Schlüssel ihres Erfolgs sehen. Den Teilnehmenden werden unterschiedliche Verhandlungskonzepte und –techniken vermittelt. Sie erhalten die Kompetenz, auch unter Druck und in Extremsituationen den Überblick zu bewahren – und ihr Interesse bestmöglich durchzusetzen. Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, auch schwierige Verhandlungssituationen gekonnt zu meistern. Der Weiterbildungslehrgang (CAS) beinhaltet 4 Modulwochen à 5 Tage. Die Weiterbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Schranner Negotiation Institut angeboten.

Durchführungsort:
Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ
Sprache:
Deutsch
Fr, 12.4.2019 -
Sa, 13.4.2019
3. Schweizerisch-deutscher Testamentsvollstreckertag

D

F

E

I

Sprache:
Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch
Rechtsgebiete:
- Erbrecht und Nachlassrecht
Credits:
Erbrecht: 8 Credits
Di, 23.4.2019 -
Do, 31.10.2019
CAS Europarecht 2019 - Internetbasierter Fernlehrgang

D

Online

Der CAS Europarecht vermittelt grundlegende Kenntnisse über die

Struktur, Kompetenzen und Tätigkeitsbereiche der EU sowie über die

bilateralen Vertragsbeziehungen der Schweiz zur EU.

Ziel des Studiengangs ist es, den Teilnehmenden eine anspruchsvolle

und auf wesentliche Fragen konzentrierte Einführung in die für die Praxis

wichtigsten Tätigkeitsgebiete der Europäischen Union zu bieten.

 

Der Studiengang wird internetbasiert und berufsbegleitend durchgeführt.

Dies soll es den Teilnehmenden erlauben, ihre berufliche Tätigkeit

neben dem Kurs weiterzuführen. Im Rahmen von einzelnen Präsenztagen

haben die Teilnehmenden gleichwohl Gelegenheit für einen direkten

Austausch.

 

Es wird optional eine zweitägige Studienreise zu den Institutionen der EU

in Brüssel angeboten

Durchführungsort:
Online
Sprache:
Deutsch
Rechtsgebiete:
- Europarecht
Mo, 29.4.2019 -
Fr, 3.5.2019
5-tägiges Seminar: Organisation & Geschäftsmodelle

D

Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ

Dieses spannende Seminar ist Bestandteil der Weiterbildung Management for the Legal Profession (MLP-HSG) und kann als Einzelmodul gebucht werden.

 

Die Weiterbildung richtet sich an: Juristinnen und Juristen in Unternehmen oder der öffentlichen Verwaltung sowie an Anwältinnen und Anwälte in Kanzleien.

 

Der Inhalt dieses Modul ist folgender:

Ist die Strategie erst einmal definiert, muss sie anschliessend umgesetzt werden. Hierfür muss die richtige Organisation gebaut und das passende Geschäftsmodell gewählt werden. Neben der Kultur sind Organisation und Prozesse die wichtigsten Gestaltungsparameter in der Unternehmensentwicklung. Die Wertschöpfungskette zur Erbringung der rechtlichen Dienstleistung wird transparent gemacht, analysiert und die einzelnen Teile auf ihre Relevanz geprüft.

Durchführungsort:
Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Prof. Dr. Thomas Gutzwiller

Mai 2019

Fr, 10.5.2019 -
Sa, 16.11.2019
CAS Finanz- und Rechnungswesen für Juristen

D

Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ

Sie sind Jurist/Juristin und im Berufsalltag hin und wieder mit finanzwirtschaftlichen Problemstellungen konfrontiert, z.B. bei Nachfolgeregelungen, komplexen Erbschaftsteilungen, Umwandlungen der Rechtsform oder Unternehmenskäufen. Deshalb wollen Sie zielgerichtet und praxisorientiert mehr über das Finanz- und Rechnungswesen erfahren.

Durchführungsort:
Hochschule Luzern Wirtschaft, Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ
Sprache:
Deutsch
Di, 14.5.2019 -
Mi, 15.5.2019
Neurowissen und Hypnosystemik für die Konfliktbearbeitung

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Alltagsnah und praxisorientiert werden in diesem Workshop Erkenntnisse der modernen Neurowissenschaften und der Hypnosystemik präsentiert und auf Handlungsansätze der Mediation übertragen. In der hypnosystemischen Beratung werden Ansätze der modernen Hypnotherapie mit ressourcen- und lösungsorientierten Verfahren der systemischen Therapie kombiniert.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
milan, Mediator und Gestalttherapeut
Do, 16.5.2019 -
Fr, 17.5.2019
Moderation von Grossgruppen

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Voraussetzungen für die erfolgreiche Moderation von Grossgruppen sind v.a. eine zielgruppenorientierte und kontextspezifische Vorbereitung sowie der adäquate Einsatz von geeigneten Prozessdesigns und Methoden. In diesem Kurs beschäftigen Sie sich intensiv mit dem Design von Grossgruppenveranstaltungen, Prozessgestaltung und Gesprächsführung in Grossgruppen sowie Ihrer eigenen Rolle und Haltung in der Moderation.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König, Marly und Stefan Kessen, Berlin
Mi, 22.5.2019 -
Fr, 24.5.2019
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

 

In diesem Seminar lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhandlungsprozessen und ¬– mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® – eine systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

 

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchs¬vollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

 

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Michael Bullinger

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger

Juni 2019

Mo, 3.6.2019 -
Fr, 7.6.2019
US. Law-School-in-a-Week

08:00 - 18:00

E

Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ

Diese einwöchige «US Law School» ist ein einmaliges, umfassendes Intensivprogramm, das Ihnen praktische Kenntnisse darüber vermittelt, wie die USA juristisch «tickt». Die Teilnehmenden erlernen die wesentlichen Punkte der US-amerikanischen Rechtsordnung auf praxisbezogene und zeitsparende Art und Weise. Das Programm hilft Juristen, Führungskräften, Staatsbeamten, Compliance-Verantwortlichen und anderen Akteuren dabei, erfolgreich mit ihren Ansprechpartnern in den USA umzugehen. Dies gilt gleichermassen für Geschäftspartner, Anwälte und Regulierungsbehörden. Das Programm wird einmal jährlich an der Executive School der Universität St.Gallen durchgeführt und von einem hochrangigen Lehrkörper aus führenden Praktikern und Rechtsexperten grosser US-amerikanischer Anwaltskanzleien, Regulierungsbehörden und Universitäten bestritten.

Durchführungsort:
Universität St.Gallen, Weiterbildungszentrum WBZ
Uhrzeit:
08:00 - 18:00
Sprache:
Englisch
Referent/en:
M.A., Juris Doctor Gabe Shawn Varges
Mo, 24.6.2019 -
Di, 25.6.2019
Entwicklungspsychologische Aspekte in der Mediation

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Im Fokus dieses Kurses stehen die Bedürfnisse der Kinder. Es geht darum, dass die Teilnehmenden die Lebenswelten von Kindern in getrennt lebenden Familien oder in Patchworkfamilien aus entwicklungspsychologischer Sicht verstehen und in der Mediation oder der Beratung berücksichtigen können

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Miriam Rosenthal

September 2019

Do, 5.9.2019 -
Fr, 6.9.2019
Systemische Konfliktanalyse in Organisationen und im öffentlichen Bereich

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Eine systemische Konfliktanalyse bietet sich insbesondere in komplexen Situationen an, die sich zumeist durch eine grössere Anzahl beteiligter Personen und/oder Gruppen und Institutionen, vielschichtige Themen und dynamische Prozesse auszeichnen. Mit einer systemischen Konfliktanalyse werden mehrere Ziele verfolgt: Es geht darum, herauszuarbeiten wer wie und wann in die Klärungsarbeit eingebunden werden sollte, die Dynamiken eines Konfliktes zu erfassen und alle Beteiligte frühzeitig auf die Reise zur Bearbeitung des Konflikts mitzunehmen.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Stefan Kessen, Berlin
Di, 10.9.2019 -
Mi, 11.9.2019
Erbschaftsmediation

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Die Erbschaftsmediation ist ein zentraler Bestandteil der Familienmediation im Schnittpunkt zur Wirtschaft. Im Kurs werden Struktur, Prozess, Inhalte und Interventionen der Erbschaftsmediation vorgestellt. Dabei wird der Mediation mit sozial- und verwaltungsrechtlichen Aspekten, dem Umgang mit zwei Generationen sowie den Aspekten Geld und Neutralität besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Sepp Habermacher
Mi, 25.9.2019 -
Fr, 27.9.2019
Das Zürcher Verhandlungsmodell® – Verhandeln auf der Basis von Werten schafft Mehrwert.

1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr

D

Hotel Zürichberg, Zürich

Sehr geehrte Damen und Herren

 

Als Anwältin oder Anwalt verhandeln Sie täglich: mit Mandantinnen, Anwälten der Gegenseite, Richterinnen, Vorgesetzten, Partnern sowie Kolleginnen und Kollegen im eigenen Team. Die Ergebnisse dieser Verhandlungen prägen Ihren beruflichen Erfolg entscheidend mit.

 

In diesem Seminar lernen Sie die Schlüsselmechanismen von Verhandlungsprozessen und ¬– mit dem Zürcher Verhandlungsmodell® – eine systematische und umfassende Verhandlungsmethode kennen und anwenden.

 

Trainieren Sie, wie Sie auch in anspruchs¬vollsten, scheinbar unvereinbaren Verhandlungen gezielt bessere und nachhaltigere Ergebnisse für sich und Ihre Mandantinnen und Mandanten erreichen und dabei gleichzeitig für alle Beteiligten mehr Wert schaffen können.

 

Informationen zu diesem Weiterbildungsangebot entnehmen Sie bitte der beiliegenden Ausschreibung.

 

Ich würde mich sehr freuen, Sie in diesem Seminar begrüssen zu dürfen.

 

Michael Bullinger

Durchführungsort:
Hotel Zürichberg, Zürich
Uhrzeit:
1. Tag: 18:00 - 20:30 Uhr 2. Tag: 08:30 - ca. 19:00 Uhr 3. Tag: 08:30 - 17:00 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Michael Bullinger

Oktober 2019

Mo, 28.10.2019 -
Di, 29.10.2019
Eltern-Jugendlichen-Mediation

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

In diesem Kurs werden die Teilnehmenden gezielt angeleitet, eine Eltern-Jugendlichen-Mediation vorzubereiten und durchzuführen. Sie setzen sich mit typischen Konfliktbereichen, wie dem Machtungleichgewicht zwischen Eltern und Jugendlichen, häufig anzutreffenden Konflikt- und Kommunikationsmustern in der Familie oder mit der Entwicklungsphase der Adoleszenz und ihren entwicklungspsychologischen sowie familiendynamischen Implikationen auseinander.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Kerstin Riedl

November 2019

Mi, 27.11.2019 -
Mi, 29.1.2020
Fachkurs Mediation im öffentlichen Bereich

08.45 Uhr - 16.45 Uhr

D

Bern

Die Qualität öffentlicher Auseinandersetzungen hängt in hohem Masse von der Fähigkeit zu Kommunikation und Kooperation aller Beteiligten und Betroffenen ab. Bei der Gestaltung von Prozessen der Partizipation von Bürgerinnen und Bürgern spielen Mediation und Konfliktmoderation eine zentrale Rolle. Im Zentrum des Fachkurses stehen der politisch-administrative Kontext, die Besonderheiten und die Anwendungsmöglichkeiten der Mediation im öffentlichen Bereich.

Durchführungsort:
Bern
Uhrzeit:
08.45 Uhr - 16.45 Uhr
Sprache:
Deutsch
Referent/en:
Dr. Ursula König und Stefan Kessen
nach oben